Die schweigende Welt des Nicholas Quinn von Colin Dexter

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1977 unter dem Titel The silent world of Nicholas Quinn, deutsche Ausgabe erstmals 1986 bei Rowohlt.
Folge 3 der Inspektor-Morse-Serie.

  • London: Macmillan, 1977 unter dem Titel The silent world of Nicholas Quinn. 254 Seiten.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1986. Übersetzt von Ute Tanner. ISBN: 3-499-42748-6. 201 Seiten.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1997. Übersetzt von Ute Tanner. ISBN: 3-499-43263-3. 201 Seiten.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2002. Übersetzt von Ute Tanner. ISBN: 3-499-23220-0. 201 Seiten.

'Die schweigende Welt des Nicholas Quinn' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Niemand hätte damit gerechnet, dass Nicholas Quinn zum Mitglied der Kommission für Auslandsprüfungen berufen wird: immerhin ist er so gut wie taub. Da er perfekt von den Lippen lesen kann, bleiben die befürchteten Katastrophen jedoch aus. Nur freut sich Quinn nicht lange über seinen neuen Job: Eines Tages liegt er vergiftet in seiner Wohnung. in Mord ohne die geringsten Anhaltspunkte – wie geschaffen für den ebenso schlechtgelaunten wie brillianten Chief Inspector Morse …

Ihre Meinung zu »Colin Dexter: Die schweigende Welt des Nicholas Quinn«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

mylo zu »Colin Dexter: Die schweigende Welt des Nicholas Quinn« 15.08.2008
Nicht das stärkste Buch der Reihe um Chief Inspector Morse und Lewis
, aber immer noch solide mit guter Story, aber es stimmt Morse ist dieses mal etwas blass.
Wie gewohnt wieder einmal klassische Detektivarbeit nach altem englischen Muster.

Bleibt aber immer noch ein klassischer Dexter, den zu lesen sich allemal lohnt.
75 Punkte sind glaube ich passend.
heinrich zu »Colin Dexter: Die schweigende Welt des Nicholas Quinn« 09.08.2007
Der Plot ist gut und das Buch ist zügig zu lesen- ich habe es nicht so hochwertig (z. Zt. 89 Grad) empfunden, weil die Figuren, insbesondere der Inspektor und seine Mitarbeiter ziemlich blaß daher kommen. Vielleicht liegt es daran, daß es mein erstes Buch von Dexter ist. Und die ständigen Wendungen bezüglich der Verdächtigen scheint mir aus heutiger Sicht etwas unoriginell - es ist eben ein Klassiker.
heinrich zu »Colin Dexter: Die schweigende Welt des Nicholas Quinn« 09.08.2007
Der Plot ist gut und das Buch ist zügig zu lesen- ich habe es nicht so hochwertig (z. Zt. 89 Grad) empfunden, weil die Figuren, insbesondere der Inspektor und seine Mitarbeiter ziemlich blaß daher kommen. Vielleicht liegt es daran, daß es mein erstes Buch von Dexter ist. Und die ständigen Wendungen bezüglich der Verdächtigen scheint mir aus heutiger Sicht etwas unoriginell - es ist eben ein Klassiker.
Ihr Kommentar zu Die schweigende Welt des Nicholas Quinn

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: