Claudio Paglieri

Claudio Paglieri, geboren 1965 in Genua, arbeitet bei der Genoveser Zeitung »Il secolo XIX«. Bekannt und ausgezeichnet wurde er durch die humoristischen Biographien der beiden italienischen Comic-Helden Tex und Dylan Dog. Außerdem verfaßte er einen Xenophoben-Führer über Ligurien und betreut die Reihe »Lavori socialmente inutili« – Sozial nutzlose Arbeiten. 2003 erschien von ihm bei Aufbau der Roman Sommer Ende Zwanzig (L’estate sta finendo), 2007 mit Kein Espresso für Commissario Luciani sein erster Krimi.

Krimis von Claudio Paglieri(in chronologischer Reihenfolge):

Commissario-Luciani:
Kein Espresso für Commissario Luciani
Domenica nera (2005)
Kein Schlaf für Commissario Luciani
Il Vicolo Delle Cause Perse (2007)
Keine Pizza für Commissario Luciani
La cacciatrice di teste (2010)
Kein Grappa für Commissario Luciani
L' enigma di Leonardo (2013)
Das letzte Abendmahl für Commissario Luciani
L’ultima cena del commissario Luciani (2014)
Kein Vorteil für Commissario Luciani
Delitto e rovescio (2016)
Non-Krimi:
Non son degno di Tex
(1997)
Mi chiamo Dog. Dylan Dog
(1998)
Giornalisti
(2001)
Sommer, Ende Zwanzig
(2001)
L’ estate sta finendo

Mehr über Claudio Paglieri: 

Seiten-Funktionen: