Barry Eisler

Barry Eisler, geb. 1964 in New Jersey, schloss 1989 sein Jurastudium an der Cornell University ab und arbeitete danach drei Jahre für die US-Regierung. Lange Zeit lebte und arbeitete er in Japan, wo er im Kodokan International Judo Center in Tokio den Schwarzen Gürtel machte. Eisler lebt heute bei San Francisco, bereist aber regelmäßig Japan im Speziellen und Asien im Allgemeinen.

Krimis von Barry Eisler:

John-Rain-Reihe:
Tokio Killer / Sanfter Tod in Tokio Rezension
(2002)
Rain Fall
Tokio Killer – Die Rache / Einsame Auferstehung
(2003)
US: Hard Rain / UK: Blood from Blood
Tokio Killer – Der Verrat / Alles für den Sieger Rezension
(2004)
US: Rain Storm / UK: Choke Point
Tödliches Gewissen Rezension
(2005)
US: Killing Rain / UK: One Last Kill / Redemption games
Riskante Rückkehr Rezension
(2006)
The Last Assassin
Letzte Vergeltung Rezension
(2007)
Requiem for an Assassin / The killer ascendant
Die Einheit
(2011)
The detachment
Paris is a bitch (Erzählung)
(2011)
Grab der Erinnerungen
(2014)
A graveyard of memories
Zero sum
(2017)
Ben-Traven-Reihe:
Todescode Rezension
(2009)
Fault Line
Der Zirkel der Macht
(2010)
Inside Out
Livia Lone-Reihe:
Der Schrei des toten Vogels
(2016)
Livia Lone
Das allwissende Auge
(2016)
The god’s eye view

Mehr über Barry Eisler:

  • Smith, Kevin Burton: »Declassified: The Barry Eisler Files«. In: Mystery Scene, Nr. 100 (2007), S. 30-34.

Seiten-Funktionen: