Sonnensturm von Åsa Larsson

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2003 unter dem Titel Solstorm, deutsche Ausgabe erstmals 2005 bei C. Bertelsmann.
Ort & Zeit der Handlung: Schweden, 1990 - 2009.
Folge 1 der Rebecka-Martinsson-&-Anna-Maria-Mella-Serie.

  • Stockholm: Bonnier, 2003 unter dem Titel Solstorm. 347 Seiten.
  • München: C. Bertelsmann, 2005. Übersetzt von Gabriele Haefs. ISBN: 3-570-00843-6. 347 Seiten.
  • München: btb, 2007. Übersetzt von Gabriele Haefs. ISBN: 978-3-442-73600-3. 347 Seiten.
  • München: btb, 2008. Übersetzt von Gabriele Haefs. ISBN: 978-3-442-73817-5. 347 Seiten.
  • München: btb, 2009. Übersetzt von Gabriele Haefs. ISBN: 978-3-442-73962-2. 473 Seiten.
  • [Hörbuch] Hamburg: Hörbuch Hamburg, 2010. Gesprochen von Nina Petri. ISBN: 3899036425. 5 CDs.

'Sonnensturm' ist erschienen als HardcoverTaschenbuchHörbuch

In Kürze:

Winter in Nordschweden: Zwischen Schnee und Eis und ewiger Nacht geschieht ein schreckliches Verbrechen: Viktor Stråndgard liegt tot in der Kirche vor dem Altar, brutal ermordet. Die hochschwangere Kriminalinspektorin Anna-Maria Mella nimmt die Ermittlungen auf. Und auch die Anwältin Rebecka Martinsson, eine alte Freundin des Toten, kehrt kurz entschlossen in ihre ehemalige Heimat zurück, um Viktors Schwester beizustehen. Sie ahnt nicht, dass auch ihr die Vergangenheit gefährlich werden kann …

Ihre Meinung zu »Åsa Larsson: Sonnensturm«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Svenja zu »Åsa Larsson: Sonnensturm« 09.09.2017
Ich habe den Einstieg zu Asa Larsson über ihr aktuell jüngstes Buch ("Denn die Gier wird euch verderben") gefunden, das ich als überaus spannendes Buch empfunden habe, weswegen ich unbedingt mehr von Asa Larsson lesen wollte. Ich muss meinen Vorrednern allerdings zustimmen, dass "Sonnensturm" in Bezug auf sowohl die Handlung als auch die Ausgestaltung der Figuren leider etwas hinter dem jüngsten Werk zurückbleibt. Was mir weiterhin leider sehr negativ aufgefallen ist, sind die Leistungen der Übersetzerin Gabriele Haefs, der einige grammatikalische Fehler unterlaufen sind. Ich würde "Sonnensturm" grundsätzlich allerdings schon weiterempfehlen, einfach weil sich da "Dranbleiben" lohnt, soweit das letzte Buch es vermuten lässt.
Dr. Joachim Schmidt zu »Åsa Larsson: Sonnensturm« 30.12.2011
Schade, dass ich die Kommentare nicht vorher gelesen hatte. Sie hätten mir eine Enttäuschung erspart: Verkrampft und schlecht übersetzt, sperrige und unendlich langweilige Handlung! Dabei hätte man daraus durchaus etwas machen können, der Anfang ließ auf eine tiefgründige Auseinandersetzung mit religiösen (Wahn-)Vorstellungen schließen...
Den zweiten Roman (Weiße Nacht) des Doppelbandes werde ich mir erparen!
Krimifan zu »Åsa Larsson: Sonnensturm« 16.12.2011
Ich hatte zuerst Asa Larssons jüngsten Roman gelesen, von dem ich restlos begeistert war. Von diesem hier kann ich das leider nicht sagen. Ich mußte mich durch das Buch quälen, die vielen Personen waren verwirrend, und das Ende fand ich banal und enttäuschend. Ich hoffe, das nächste Buch (WEiße Nacht) ist besser.
sapkowski zu »Åsa Larsson: Sonnensturm« 28.11.2010
In der Kirche der Kraftquelle in Kiruna wird der Prediger Viktor Strandgård ermordet aufgefunden.
Alle Anzeichen deuten auf einen brutalen Ritualmord hin und die hochschwangere Kriminalinspektorin Anna – Maria Mella nimmt zeitgleich mit der Anwältin Rebecka Martinsson, einer alten Freundin des Verstorbenen, die Ermittlungen auf.
In Rebecka Martinssons erstem Fall „Sonnensturm“ konzentriert sich Åsa Larsson vor allem auf religiöse Aspekte und einen Wahn, der letztendlich zu einem Mord verleitet.
Das Thema ist sehr interessant, wobei innerhalb der Handlung des Öfteren auf religiöse Ereignisse und biblische Texte Bezug genommen wird.
Mit Rebecka Martinsson als eigentliche Hauptprotagonistin hat Åsa Larsson eine eigenwillige und starke Frau geschaffen, die durch ihre Schwächen auf den Leser menschlich wirkt.
In „Sonnensturm“ wird Rebecka mit ihrer Vergangenheit konfrontiert, was von der Autorin glaubhaft geschildert wird. So wird Rebeckas Verhalten nachvollziehbar und sie selbst zu einem authentischen und greifbaren Charakter.
Hier fand ich vor allem die Rückblenden in Rebeckas Vergangenheit interessant und äußerst spannend.
Die Atmosphäre, die in „Sonnensturm“ herrscht wechselt von düster zu unterhaltsam- An manchen Stellen musste ich richtig schlucken, wenn im nüchternen Ton diverse Grausamkeiten den Leser schonungslos geschildert werden.
Ich habe vorher die gleichnamige Verfilmung gesehen und dadurch kam für mich erst eine richtige, packende Atmosphäre auf. Man hat sofort die Bilder vor Augen und das Buch bleibt dennoch spannend, vor allem wegen kleinen Abweichungen und dem fulminantem Ende.
Åsa Larsson hat mich mit „Sonnensturm“ und der Anwältin Rebecka Martinsson auf Anhieb überzeugt und ich kann es gar nicht erwarten weitere Fälle von ihr zu lesen!

5 von 5 Sternen!
zack zu »Åsa Larsson: Sonnensturm« 07.06.2010
Da ich es in der Bahn vergessen habe, kann ich leider nur für den ersten Teil sprechen;Es war langweilig und langatmig, nichts wirklich fesselndes... allerdings war es auch nicht so schlimm, als das ich nicht zumindest noch versucht hätte es zu Ende zu lesen.Schlimm genug jedoch, um es mir nicht nocheinmal zu kaufen.Geld kann man also getrost in etwas besseres investiere
Torsten B. zu »Åsa Larsson: Sonnensturm« 22.04.2010
Hmm.. Was soll man zu diesem Buch sagen? Ich habe mich durchgequält. Die Protagonisten sind lieblos gezeichnet und nerven nach einiger Zeit. Spannung? Keine Spur. Rebecka Martinsson wirkt altklug, feministisch und scheint sich stets selbst im Weg zu stehen. Dazu kommen andere, uninteressante Schwarz/Weiß-Charaktere. Ich frage mich, ob es an der Übersetzung liegt, dass dieses Buch zum (subjektiven) Desaster macht. Von dem Doppelband wandert die zweite Hälfte ungelesen in das Regal.
J R zu »Åsa Larsson: Sonnensturm« 12.07.2009
Ein fantastisches Werk des klassischen Feminismus der 70er Jahre! Sämtliche Männer im Buch lassen sich zwischen den Polen "Widerling" und "naiv" einordnen, sämtliche Frauen zwischen "hochdifferenziert" und "Opfer". Toll! Das ganze für den Transport verschnürt in so eine Kriminalgeschichte. Damit's vom Volke denn gelesen wird.
Ganz schwache, klischeebefrachtete Nummer...
0 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
CRI zu »Åsa Larsson: Sonnensturm« 17.08.2008
Die Übersetzung kenne ich nicht, das Original ist fantastisch. Habe sofort den nächsten Band gekauft und verschlungen!
Faszinierende Schilderung der Personen und der Stimmung hoch im Norden. Die Hauptperson ist keine strahlende, in asiatischen Kampfsportarten erprobte Kommissarin, sondern eher ziemlich naiv in die Sache hineingeschliddert und überfordert mit all den Gefühlen und Erinnerungen an ihre Jugend.
Gänsehaut vor Spannung. Man kann das Buch kaum aus der Hand legen.
simsa zu »Åsa Larsson: Sonnensturm« 21.06.2008
Wow, ich bin restlos begeistert von diesem Buch. Asa Larsson hat ein für mich perfektes Buch geschrieben, bei dem ich das Problem hatte nicht aufhören zu können.

Ich kann nur jedem dieses Buch empfehlen, der auf nordische Krimis steht. Die Charaktere sind meiner Meinung nach so ausgearbeitet, dass man sie sofort "vor Augen" hat und auch die Story lässt keine Wünsche übrig.

Ich mache mich auf jeden Fall auf die Suche nach neuem Lesestoff von Asa Larsson!!!
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ulrike zu »Åsa Larsson: Sonnensturm« 28.09.2007
Die Lebensart im Norden Schwedens "zwischen Schee und Eis und ewiger Nacht" und die Eigenarten der dort lebenden Menschen sind gut beschrieben.
Dadurch lässt sich auch die Atmosphäre und der Fanatismus der Glaubensgemeinschaft gut nachvollziehen.

Ich hatte allerdings auch das Gefühl, dass die Übersetzung an einigen Stellen nicht ganz so gut gelungen ist.

Dies sind nur die ersten 10 Kommentare von insgesamt 14.
» alle Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar zu Sonnensturm

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: