Anne Holt

Anne Holt

Anne Holt, geboren 1958, lebt heute in Oslo / Norwegen und hat einen Lebenslauf, der für eine Krimi-Autorin wie prädestiniert erscheint. Einige Jahre war sie im Polizeidienst tätig, arbeitete dann als Rechtsanwältin und wurde 1996 sogar norwegische Justizministerin. Krankheitsbedingt legte sie das Amt allerdings wenige Monate später nieder. Erfolgreich wurde sie durch ihre Roman-Heldin Hanne Wilhelmsen.

Anne Holt über ihre Romane:

»Das Erfinden und Ausschmücken der Figuren liebe ich am meisten am Schreiben. Schreiben an sich macht keinen Spaß – tatsächlich hasse ich es sogar. Aber mir Charaktere und einen Plot auszudenken, das liebe ich sehr. Ich mache das immer im Sommer, und es macht wirklich Spaß. So ungefähr um den 1. September herum setze ich mich dann hin und schreibe das dazugehörige Buch, einen langen langweiligen Winter lang.«

Krimis von Anne Holt(in chronologischer Reihenfolge):

Sara-Zuckerman:
Kammerflimmern
Flimmer (2010)
Infarkt
Sudden death (2014)
Hanne-Wilhelmsen:
Blinde Göttin
Blind Gudinne (1993)
Selig sind die Dürstenden
Salige er de som tørster... (1994)
Das einzige Kind
Demonens død (1995)
Im Zeichen des Löwen
Løvens gap (1997)
Das achte Gebot
Død joker (1999)
Das letzte Mahl
Uten ekko (2000)
Die Wahrheit dahinter
Sannheten bortenfor (2003)
Der norwegische Gast
1222 (2007)
Ein kalter Fall
Offline (2015)
Yngvar-Stubø:
In kalter Absicht
Det som er mitt (2001)
Was niemals geschah
Det som aldri skjer (2004)
Die Präsidentin
Presidentens valg (2006)
Gotteszahl
Pengemannen (2009)
Schattenkind
Skyggedød (2012)

Seiten-Funktionen: