Anne Chaplet

Anne Chaplet wurde 1958 in Kiel geboren, studierte Mathematik und Theologie und arbeitete lange Jahre als Lehrerin, Barfrau, Fitnesstrainerin und Börsenbrokerin in Frankfurt am Main. Sie lebt heute auf dem Land in Schleswig-Holstein.

Doch diese Biografie ist so fiktiv wie Anne Chaplets Romane. Denn diese Anne Chaplet gibt es gar nicht. Das Geheimnis wurde Anfang 2002 gelüftet: Cora Stephan hat sich für ihr Pseudonym Anne Chaplet auch gleich den passenden Lebenslauf ausgedacht.

Cora Stephan wurde am 7. April 1951 in Norddeutschland geboren uns ist in Osnabrück aufgewachsen.

Ihr Studium in Hamburg und Frankfurt schloß sie 1973 mit dem Lehrerexamen ab, danach machte sie noch ein Promotionsstudium der Politikwissenschaften, Volkswirtschaftslehre und Geschichte und promovierte 1976 über die Geschichte der deutschen Sozialdemokratie im 19. Jahrhundert. Von 1976 bis 1983 war sie Lehrbeauftragte an der Frankfurter Universität und arbeitete freiberuflich als Lektorin, Übersetzerin und Rundfunkmoderatorin. Sie war Redakteurin beim Hessischen Rundfunk und beim Spiegel. Seit 1987 arbeitet sie als Buchautorin, Kolumnistin und Essayistin oder als Vortragende.

Sie hat insgesamt 10 Bücher zu historischen und politischen Themen veröffentlicht, bevor sie 1998 begann, unter ihrem Pseudonym Kriminalromane zu schreiben. Ihre Serienhelden sind Paul Bremer, ein Ex-Werbefachmann und Karen Stark, Staatsanwältin in Frankfurt.

Cora Stephan lebt heute mit ihrem Mann und zwei Katzen in Frankfurt am Main und in Südfrankreich.

Krimis von Anne Chaplet(in chronologischer Reihenfolge):

Katalina-Cavic:
Russisch Blut (2004)
Doppelte Schuld (2007)
Paul-Bremer:
Caruso singt nicht mehr (1997)
Wasser zu Wein (1999)
Nichts als die Wahrheit (2000)
Die Fotografin (2002)
Schneesterben (2003)
Sauberer Abgang (2006)
Schrei nach Stille (2008)
Erleuchtung (2012)
In tiefen Schluchten (2017)

mehr über Anne Chaplet:

Seiten-Funktionen: