In dunkler Tiefe sollst du ruhn von Ann Granger

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1999 unter dem Titel Beneath these Stones, deutsche Ausgabe erstmals 2005 bei Lübbe.
Folge 12 der Allan-Markby-und-Meredith-Mitchell-Serie.

  • London: Headline, 1999 unter dem Titel Beneath these Stones. 250 Seiten.
  • Bergisch Gladbach: Lübbe, 2005. Übersetzt von Axel Merz. 397 Seiten.

'In dunkler Tiefe sollst du ruhn' ist erschienen als

In Kürze:

Tammy Franklin ist erst zwölf Jahre alt, doch sie hat bereits viel zu viel Erfahrungen mit dem Tod gemacht. Vor zwei Jahren starb ihre Mutter nach einer langen Krankheit, und nun wird die Leiche ihrer Stiefmutter in der Nähe eines Eisenbahngleises gefunden. Diesmal ist es Mord. Superintendent Markby ist sehr wohl bewusst, dass Tammy nun auch noch ihren Vater zu verlieren droht, denn für den Inspector, dem er den Fall übertragen hat, ist Hugh Franklin der Hauptverdächtige. Obwohl Markby sich alle Mühe gibt, sich aus den Ermittlungen herauszuhalten, wird er immer tiefer in den komplexen Fall verstrickt und braucht mehr als je zuvor die Hilfe seiner Freundin Meredith Mitchell …

Ihre Meinung zu »Ann Granger: In dunkler Tiefe sollst du ruhn«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Krimifan zu »Ann Granger: In dunkler Tiefe sollst du ruhn« 16.12.2016

Bis jetzt der schwächste Roman der Reihe.Man liest zwar gerne weiter aber irgendwie ist alles etwas seicht ( und vorhersehbar ?)Klar bei zwölf Büchern hat der M+M Plot auch ein bischen an Spannung nachgelassen.
Und die Story an sich.....ok ,aber man hat das Gefühl alles schon einmal gelesen zu haben.
Kirstian Pohlmann zu »Ann Granger: In dunkler Tiefe sollst du ruhn« 08.09.2006
Ich finde das Buch sehr interessant. Außerdem habe ich schon zwei weitere Bücher gelesen, die auch sehr toll waren!
Jedoch hat mir das Buch "In Dunkler Tiefe Sollst Du Ruhn" am besten gefallen.
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Jens Roggenbuck zu »Ann Granger: In dunkler Tiefe sollst du ruhn« 14.08.2005
Abgesehen davon, dass die Lösung relativ schnell klar ist, werden die Figuren meiner Meinung nach sehr gut gezeichnet. Dies zeichnet die Reihe auch aus. Die Protagonisten entwickeln sich glaubhaft, die Zukunft von M und M bleibt offen (anders geht es ja auch nicht). Das Buch liest sich flüssig, ich habe es in drei Tagen geschafft.
3 von 4 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu In dunkler Tiefe sollst du ruhn

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: