Das letzte Wort von Ann Cleeves

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2012 unter dem Titel The glass room, deutsche Ausgabe erstmals 2012 bei Rowohlt.
Folge 5 der Vera-Stanhope-Serie.

  • London: Macmillan, 2012 unter dem Titel The glass room. 448 Seiten.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2012. Übersetzt von Stefanie Kremer. ISBN: 978-3-499-25905-0. 448 Seiten.

'Das letzte Wort' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Die ruppige Kommissarin Vera Stanhope ist niemand, der leicht Freundschaften schließt. Doch ihre Nachbarin hat sie sofort ins Herz geschlossen. Als Joanna vermisst wird, macht sie sich höchstpersönlich auf die Suche. Die Spur führt zum Writers House, wo gerade ein Krimi-Workshop stattfindet. Dort hat man es längst nicht mehr mit fiktiven Mordfällen zu tun: Im Wintergarten wurde ein Dozen erstochen. Angeblich von Joanna. Doch die beteuert ihre Unschuld. Kein leichter Fall für Vera: Jeder der Kursteilnehmer hatte Grund, den Mann zu hassen …

Ihre Meinung zu »Ann Cleeves: Das letzte Wort«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Das letzte Wort

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: