Amir Valle 

Amir Valle wurde 1967 in Guantánamo/Kuba, geboren.  Valle arbeitet als Journalist, Herausgeber und Schriftsteller. Mit seinen zahlreichen Büchern ist er heute der bekannteste kubanische Autor seiner Generation. Bis 2005 lebte und arbeitete er in Havanna und recherchierte zehn Jahre lang die Nachtseiten der Stadt, dann wurden seine Beschreibungen der kubanischen Wirklichkeit nicht mehr gedruckt. Nach einem längeren Aufenthalt in Spanien wurde ihm die Wiedereinreise verwehrt. Zur Zeit lebt er mit seiner Familie in Berlin als Gast des Programmes writers in exile des P.E.N.-Zentrums Bundesrepublik.

Krimis von Amir Valle:

Havanna-Reihe:
Die Türen der Nacht
(2001)
Las puertas de la noche
Wenn Cristo dich entkleidet
(2002)
Si Cristo te desnuda
Zwischen Angst und Schatten Rezension
(2003)
Entre el miedo y las sombras
Freistatt der Schatten
(2006)
Santuario de sombras

Mehr über Amir Valle:

Seiten-Funktionen: