Amanda Cross

Amanda Cross (eigentlich Carolyn G. Heilbrun), geboren 1926, lebt in New York. Sie machte als feministische Literaturwissenschaftlerin Karriere an der Columbia University. Durch ihre Romane mit der Literaturprofessorin und Amateurdetektivin Kate Fansler wurde sie weltberühmt.
Heilbrun entschied sich am 9. Oktober 2003 für den Freitod. Sie hatte sich bereits 1997 in dem Essay-Band The Last Gift of Time: Life Beyond Sixty mit dem Thema Selbsttötung befasst.

Krimis von Amanda Cross(in chronologischer Reihenfolge):

Kate-Fansler:
Gefährliche Praxis
In the Last Analysis (1964)
In besten Kreisen
The James Joyce Murder (1967)
Eine feine Gesellschaft
Poetic justice (1970)
Schule für höhere Töchter
The Theban Mysteries (1971)
Tödliches Erbe
The Question of Max (1976)
Die Tote von Harvard
Death in a Tenured Position (1981)
Süßer Tod
Sweet Death, Kind Death (1984)
Albertas Schatten
No Word from Winifred (1986)
Der Sturz aus dem Fenster
A Trap for Fools (1989)
Verschwörung der Frauen
The Players Come Again (1990)
Spionin in eigener Sache
An Imperfect Spy (1995)
Das zitternde Herz
The Puzzled Heart (1998)
Honest doubt (2000)
The edge of doom (2002)

Seiten-Funktionen: