Alicia Giménez-Bartlett

Alicia Giménez-Bartlett, geboren 1951 in Almansa, studierte Philologie in Valencia und promovierte in Barcelona. Sie veröffentlichte Romane und zählt zu den erfolgreichsten spanischen Autorinnen der Gegenwart. 1997 wurde sie mit dem »Premio Femenino Lumen« ausgezeichnet. Die Petra-Delicado-Romane wurden in einer 13-teiligen Fernsehserie verfilmt. Alicia Giménez-Bartlett lebt und arbeitet seit 1975 in Barcelona.

Alicia Giménez-Bartlett über ihre Krimis:

"Der Hauptgrund warum ich eine Inspektorin ins Leben gerufen habe, war, dass mir vertraut ist, wie eine Frau denkt. Außerdem gefiel mir der Gedanke, dass sie eine weibliche Vorstellung von der Welt des Verbrechens und der Ermittlungen geben kann. Und mir gefällt, dass sie Chefin ist.

Krimis von Alicia Giménez-Bartlett:

Petra Delicado und Fermín Garzón-Reihe:
Gefährliche Riten / Spanische Blumen Rezension
(1996)
Ritos de muerte
Hundstage
(1997)
Día de perros
Boten der Finsternis
(1999)
Mensajeros de la oscuridad
Tote aus Papier Rezension
(2000)
Muertos de papel
Piranhas im Paradies Rezension
(2002)
Serpientes en el paraíso
Samariter ohne Herz Rezension
(2004)
Un barco cargado de arroz
Stimme des Blutes (Stories)
(2005)
El caso del Lituano
Das süße Lied des Todes Rezension
(2007)
Nido vacío
Die stumme Braut Rezension
(2009)
El silencio de los claustros
Nadie quiere saber
(2013)
Crímenes que no olvidaré
(2015)

Mehr über Alicia Giménez-Bartlett:

Seiten-Funktionen: