Zwölf mal Polt von Alfred Komarek

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2011 bei Haymon.
Folge 6 der Polt-Serie.

  • Innsbruck: Haymon, 2011. 180 Seiten.

'Zwölf mal Polt' ist erschienen als

In Kürze:

Der ertrunkene Japaner in der Kellergasse, gut gezielte Schüsse im Weinkeller und ein Kater auf Abwegen: Nach fünf Polt-Romanen erzählt Alfred Komarek nun zwölf abgeschlossene Kurzkrimis rund um den Weinviertler Kult-Gendarmen. Er spannt dabei einen weiten Bogen von Simon Polts prägenden ersten Tagen im Gendarmeriedienst bis zu seinem späteren Leben als Ermittler im Ruhestand, Ehemann und Vater.

Ihre Meinung zu »Alfred Komarek: Zwölf mal Polt«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Zwölf mal Polt

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: