Alexandra Marinina

Alexandra Marinina wurde am 16. Juli 1957 unter dem Namen Marina Alexejeva in Lwow in eine Juristenfamilie geboren. Ihr Vater war bei der Kriminalpolizei in Leningrad, ihre Mutter arbeitete beim Justizministerium. 1971 zog Marinas Familie nach Moskau um.

Sie studierte Jura, promovierte und arbeitete 20 Jahre lang am Moskauer Juristischen Institut des Innenministeriums, zuletzt im Rang eines Oberstleutnants der Miliz.

1992 begann sie mit dem Schreiben von Kriminalromanen. Seit dem Frühjahr 1998 hat sie sich aus dem Beruf zurückgezogen, um sich ganz dem Schreiben widmen zu können.

Die Serienheldin von Alexandra Marinia ist Anastasjia Kamenskaja, eine Moskauer Kriminalistin.

Krimis von Alexandra Marinina(in chronologischer Reihenfolge):

Anastasija:
Auf fremdem Terrain
Igra na cuzom pole (1995)
Der Rest war Schweigen
Ubijca ponevole (1995)
Mit verdeckten Karten
Sesterki umirajut pervymi (1998)
Tod und ein bißchen Liebe
Smert'i nemnogo ljubvi (1995)
Die Stunde des Henkers
Ne mesajte palacu (1997)
Widrige Umstände
Stecenie obstojatel'stv (1998)
Mit tödlichen Folgen
Posmertnyi obraz (1996)
Im Antlitz des Todes
Svetlyj lik smertyj (1997)
Der gestohlene Traum
Ukradennij son (1995)

Anmerkung: Die Liste enthält nur die auf deutsch erschienenen Titel. Die Reihenfolge stimmt nicht mit der Original-Reihenfolge überein.

Mehr über Alexandra Marinina:

Seiten-Funktionen: