Alain Demouzon

Alain Demouzon, geboren 1945 in Lagny, schrieb Drehbücher, literarische Romane, Jugendbücher und Kriminalromane. 1992 wurde er für sein Gesamtwerk mit dem »Prix Paul Féval«, dem großen Preis für populäre Literatur, ausgezeichnet. Er gilt in Frankreich als einer der größten zeitgenössischen Kriminalautoren; sein Werk wurde in alle Weltsprachen übersetzt.

Krimis von Alain Demouzon:

  • Kommissar Melchior-Reihe:
  • Nicolas Placard-Reihe:
  • Lorenzaccio-Reihe:
  • (1975) Mouche
    Mouche
  • (1976) Le premier né d’Egypte
  • (1977) Luis kehrt zurück
    La retour de Luis
  • (1978) La pêche au vif
  • (1978) Mes crimes imparfaits
  • (1979) Monsieur Abel und der Fall Raguenaud
    Monsieur Abel
  • (1979) Verfolgt bis in den Tod
    La Section rouge de l’espoir
  • (1980) Quidam
  • (1984) Les enquêtes du commissaire Bouclard : Le complot du café rouge (Stories)
  • (1984) Die Lerche
    La perdriole
  • (1985) Le crime de la porte jaune (Stories)
  • (1985) Le mystère du dragon noir (Stories)
  • (1988) Lune rousse
  • (1989) La Petite Sauteuse
  • (1990) N’importe où avec une fenêtre
  • (1992) Saints-Sylvestres
  • (1993) Les Contes d’Excalibur
  • (1994) Dernière station avant Jerusalem
  • (1999) Toutes les vies de Natacha
  • (2001) Le Bandoulier du Mississippi
  • (2003) Chagrin d’amour autobus 83
  • (2006) Le Griffadou
  • (2007) Fromental et l’Androgyne

Seiten-Funktionen: