Doppelt gelinkt von Alain Demouzon

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1977 unter dem Titel Un coup pourri, deutsche Ausgabe erstmals 1983 bei Moewig.
Ort & Zeit der Handlung: Frankreich, 1990 - 2009.
Folge 1 der Nicolas-Placard-Serie.

  • Paris: Flammarion, 1977 unter dem Titel Un coup pourri. 248 Seiten.
  • Rastatt: Moewig, 1983 Der Tod kam nackt und blond. Übersetzt von Elisabeth Simon. 223 Seiten.
  • Rastatt: Moewig, 1987. Übersetzt von Elisabeth Simon. ISBN: 3811868152. 223 Seiten.

'Doppelt gelinkt' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Georges Casselère ist verschwunden. Seine geschiedene Frau beauftragt Privatdetektiv Nicolas Placard, ihn zu finden. Eine Routinefall, so scheint es zunächst – bis Placard feststellen muss, dass andere dieses Interesse an Casselère teilen und ihm auf weitaus weniger charmante Weise Ausdruck verleihen als Gisèle Tournier, seine Exfrau. Was für den Detektiv als harmloser Freundschaftsdienst beginnt, endet in der blutigen Auseinandersetzung mit Mitgliedern der OAS, deren Kontakte von höchster Regierungsstelle bis in die Unterwelt reichen.

Ihre Meinung zu »Alain Demouzon: Doppelt gelinkt«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Doppelt gelinkt

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: