Ein Mord wird angekündigt von Agatha Christie

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1950 unter dem Titel A Murder is Announced, deutsche Ausgabe erstmals 1956 bei Scherz.

  • London: Collins, 1950 unter dem Titel A Murder is Announced. 256 Seiten.
  • Bern: Scherz, 1956. Übersetzt von ?. 189 Seiten.
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1977. Übersetzt von ?. ISBN: 3-502-50603-5. 141 Seiten.
  • Genf: Edito-Service, 1982. Übersetzt von ?. 151 Seiten.
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1988. Übersetzt von ?. ISBN: 3-502-51182-9. 171 Seiten.
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1992. Übersetzt von ?. ISBN: 3-502-55977-5. 171 Seiten.
  • Frankfurt am Main: Scherz, 2003. Übersetzt von ?. ISBN: 3-502-51964-1. 206 Seiten.
  • Frankfurt am Main: Fischer, 2012. Übersetzt von Sylvia Spatz. ISBN: 978-3-596-51194-5. 256 Seiten.
  • [Hörbuch] Marburg: Verl. und Studio für Hörbuchproduktionen, 2005. Gesprochen von Gabriele Blum. ungekürzt. ISBN: 3896143484. 4 CDs.

'Ein Mord wird angekündigt' ist erschienen als TaschenbuchHörbuch

In Kürze:

»Am Freitag, dem 29. Oktober, 18.30 Uhr findet in Little Paddocks ein Mord statt. Freunde und Bekannte sind herzlich eingeladen.« Wer jedoch dieser Einladung folgte, erlebte statt Sensationen einen furchtbaren Schock: Genau um halb sieben gingen schlagartig alle Lichter aus, Schüsse fielen, und aus einem Gesellschaftsspiel wurde ein Spiel mit dem Tod …

Ihre Meinung zu »Agatha Christie: Ein Mord wird angekündigt«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Lady X zu »Agatha Christie: Ein Mord wird angekündigt« 27.06.2010
Wenn man die Miss Marple- Filme als Vergleich heranzieht, fällt auf, dass die Hobbydetektivin in diesem Fall nur eine untergeordnete Rolle spielte.

Ich war nicht so sehr begeistert von dem Plot, obwohl dessen Grundidee grandios war. Miss Marple als Zentrum der detektivischen Ermittlungen, das hätte die richtige Würze gegeben.
Bazong zu »Agatha Christie: Ein Mord wird angekündigt« 20.04.2010
Der Anfang von dem Buch ist gut. Man spürt regelrecht die lausbübige Vorfreude von den Gestalten die bei diesem angekündigten Mörderspiel erscheinen. Und diese Vorfreude steckt an und macht sofort Lust zum weiter lesen. Aber leider wird nicht eine einzige Runde von diesem Mörderspiel gespielt. Weil AC sofort mit einem echten Mord rüber kommt. Es hätte mich mal interessiert wie sich AC dieses Kinder Geburtstagsspiel vorstellt wenn es Erwachsene spielen.

Der Roman ist ein ordentlicher AC Krimi. Aber auch keiner von Acs Volltreffern. Wer hinter dem Mord steckt ist eigentlich ziemlich schnell klar. Warum und wieso ...? Ist doch sowieso unwichtig. Trotzdem müssen die Täter natürlich noch geschnappt werden. Miss Marple, die in diesem Roman ausnahmsweise mal brav ist, bietet am Ende des Romans eine Erklärung an. Ob ein Inspektor Columbo mit dieser Erklärung einverstanden wäre weiß ich nicht. Aber egal ... Jedenfalls empfehlenswert wenn mal nichts besseres zur Hand ist, was man lesen könnte.
Tobias zu »Agatha Christie: Ein Mord wird angekündigt« 04.02.2010
Schade. Ich bin betrübt, dass Agatha hiermit sich wiederholt hat. Agatha-Christie-Fans unter euch wissen, was ich meine, wenn ich sage, dass die Idendität des Mörders und vor allem seine Vorgehensweise mit einem früheren ihrer Bücher (aber da mit Hercule Poirot und Captain Hastings) deckungsgleich ist. Ich habe schon zu Beginn des Buches, nachdem der Mord geschehen war, gewusst, wer es ist. Ich bin der Ansicht, dass es, wenn man "Ein Mord wird angekündigt" vor dem anderen Buch liest, dehr interessant sein kann oder sogar sein wird.
Was andere aber bereits erwähnten ist, dass die Schreibweise von Agatha wieder einmal auf dem Höhepunkt ist. Sie schreibt mitreißend und so emotional, dass man dass Buch bis zur letzten Sete einfach nicht weglegen kann, auch wenn man schon weiß wer der Mörder ist.
75°
Julia zu »Agatha Christie: Ein Mord wird angekündigt« 22.12.2009
Ich hab gerade angefangen das buch zu lesen weil ich von der schule aus ein referat darüber halten soll. eigentlich bin ich ein absoluter lesemuffel! aber dieses buch reisst mich irgendwie mit. ich kann ja gar nicht mehr aufhören! ich bin jetzt schon gespannt wies weiter geht. ich hoffe aber dass es noch spannender wird. sonst werde ich bestimmt so wie ich mich kenne die lust am lesen wieder verlieren :D
0 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Martin zu »Agatha Christie: Ein Mord wird angekündigt« 03.12.2009
Der Krimi ist zwar recht flüssig geschrieben, der Mörder ist allerdings zu leicht erraten. Wer der Täter ist, ist bereits unmittelbar nach dem Mord klar zu erkennen, so aufdringlich hat Christie hier die Hinweise versteckt und auch das Wie und Warum sind schnell klar. (Auch wenn hin und wieder der Versuch unternommen wird, den Leser auf eine falsche Fährte zu locken.) Für Neulinge ist der Roman sicher spannend, wer aber schon einige Christies gelesen hat, hat die Antworten schnell gefunden.
Imanuel zu »Agatha Christie: Ein Mord wird angekündigt« 06.09.2007
Das Buch "Ein Mord wird angekündigt" von Agatha Christie erinnert mich von Struktur und Aufbau her einen bestimmten Poirot Roman den ich nicht nennen will um die Spanung nicht zu verderben. Wenn man beide gelesen hat, weiss man welchen ich meine. Jedoch finde ich, ist dieses Buch in mancher Hinsicht schlechter z.b. Miss Marple tritt nur sehr selten und wenn dan nur recht kurz auf. Ich finde die gesamte Story auch etwas verworren, schon allein eswegen weil am Anfang so viele Personen ins Spiel gebracht werden und man bei manchen bis zum Schluss nicht ganz durchschaut wer sie eigentlich sind vom gesamt Bild her.
Ein mittelmäßiges Buch. Trotzdem möglichst viel Spaß damit!!!
Agnes zu »Agatha Christie: Ein Mord wird angekündigt« 20.07.2007
Miss Marple, etwas Humor und spannede Ermittlung! Ein Buch wo ich sagen kann: typisch die Autorin! Der/Die Täter (in) hatte einen sehr verwickelten Plan. Wie immer sehr typisch. Ich empfehle das Buch allen! Viel Spaß biem Lesen!!!
RolfWamers zu »Agatha Christie: Ein Mord wird angekündigt« 24.01.2007
Bei Erscheinen wurde das Buch in England als Jubiläumsroman ( 50. Krimi von A.C.) angekündigt. Und es gehört zweifellos zu den besseren in ihrer langen Liste und zu den Top 3 der Miss Marple Bände. Der Plot ist äußerst raffiniert gedrechselt - ein guter Zeitvertreib für einen verregneten Tag.
Nadja zu »Agatha Christie: Ein Mord wird angekündigt« 28.08.2006
Falls wieder mal jemand eine Arbeit über Agatha schreiben muss, hier gibt es eine Auswertung nach Modus Operandi der Verbrecher:
http://users.aber.ac.uk/jgs/modus.html
Hier werden 17 Fälle ermittelt, in denen eine Schusswaffe vorkommt.
rebecca zu »Agatha Christie: Ein Mord wird angekündigt« 15.01.2006
Zu Maries meinung:

Agatha Chrsietie lässt ihre Opfer nicht nur mit Gift umbringen: Hutmadeln, Dolche. Pistolen. Da ich noch nicht alle gelesen habe und da ich schon so viele gelesen habe und mich nicht mehr an alle entsinnen kann, kann ich dir im moment keine weiteren nennen.
0 von 3 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.

Dies sind nur die ersten 10 Kommentare von insgesamt 26.
» alle Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar zu Ein Mord wird angekündigt

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: