Dirty Cops von Adrian McKinty

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2017 unter dem Titel The police at the station and they don't look friendly, deutsche Ausgabe erstmals 2018 bei Suhrkamp.
Ort & Zeit der Handlung: Irland / Nordirland / Belfast, 1970 - 1989.
Folge 6 der Sean-Duffy-Serie.

  • London: Serpent's Tail, 2017 unter dem Titel The police at the station and they don't look friendly. 370 Seiten.
  • Berlin: Suhrkamp, 2018. Übersetzt von Peter Torberg. ISBN: 978-3518468425. 370 Seiten.

'Dirty Cops' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Belfast 1988: Ein Mann wird mit einem Pfeil im Rücken tot aufgefunden. Es waren wohl kaum Indianer, und auch Robin Hood dürfte als Täter nicht in Frage kommen. Und da das Opfer eh nur ein Drogendealer war, könnte man sein kurioses Dahinscheiden ruhigen Gewissens zu den Akten legen. Doch Inspector Sean Duffy tut sich schwer damit, Morde zu den Akten zu legen auch wenn seine Vorgesetzten ihn dazu drängen und der Haussegen bei der jungen Familie Duffy gerade reichlich schief hängt. Und noch jemand möchte Duffy zum Aufgeben zwingen: Eines Nachts findet er sich im Wald wieder, wo drei bewaffnete, maskierte Gestalten ihn dazu zwingen, sein eigenes Grab auszuheben.

Ihre Meinung zu »Adrian McKinty : Dirty Cops«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Dirty Cops

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: