Der Pate

Erschienen: Januar 1969

Bibliographische Angaben

  • Wien; München; Zürich: Moldaen, 1969, Seiten: 520, Übersetzt: Gisela Stege
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1971, Seiten: 396
  • München: Bertelsmann, 1981, Seiten: 511
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1995, Seiten: 519
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1999, Seiten: 505
  • Köln: Random House Audio, 2010, Seiten: 6, Übersetzt: Christian Brückner, Bemerkung: gekürzt
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2001, Seiten: 505
  • Augsburg: Weltbild, 2004, Seiten: 464
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2008, Seiten: 505
Wertung wird geladen

Der kleine Vito entkommt als einziger einem Massaker in seinem Heimatort auf Sizilien. Er flieht nach New York und wird zum gefürchteten Paten der amerikanischen Mafia. Aber ihn beherrscht nur ein Gedanke: Er will den Mord an seiner Familie rächen.

Der Pate

Der Pate

Deine Meinung zu »Der Pate«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren