Zahltag

Erschienen: Januar 2012

Bibliographische Angaben

  • Athen: Gabrielides, 2011, Titel: 'Περαίωση', Originalsprache
  • Zürich: Diogenes, 2012, Seiten: 512, Übersetzt: Michaela Prinzinger
  • Zürich: Diogenes, 2014, Seiten: 512, Übersetzt: Michaela Prinzinger
Wertung wird geladen

Reiche Griechen zahlen keine Steuern. Arme Griechen empören sich darüber, oder sie verzweifeln ob ihrer aussichtslosen Lage. Ein Unbekannter tut weder das eine noch das andere: Er handelt. Mit Drohbriefen, Schierlingsgift und Pfeilbogen im Namen des Staates.

Zahltag

Zahltag

Deine Meinung zu »Zahltag«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren