Ein Verlagsspezial von Knaur

Ein True-Crime-Thriller um einen perfiden Serienmörder, der das Morden zur Kunst erhoben hat.

Kiefer Larsens zweiter Fall führt ihn zu einem besonders perfiden und sadistischen Mörder. Eine junge Prostituierte wird in ihrem Studio in Bremen über Stunden gequält, verstümmelt und getötet. Ihr nackter Körper ist von Messerstichen übersät. Der Kommissar ist sicher: Das ist kein Gelegenheitsmord; hier tötet jemand nach einem inneren Drehbuch, verwirklicht bizarre Fantasien. Und was bedeutet das am Tatort zurückgelassene Votivbild einer Heiligen aus dem frühen Mittelalter?

Larsen fühlt sich an einen ungeklärten Fall aus der Vergangenheit erinnert und will den Mörder um jeden Preis stoppen. Schnell ist klar, dass hier ein Serienmörder am Werk ist. Und der hat eine ganz eigene Methode, um seine Lust am Töten maximal zu steigern: Er zeichnet Diagramme, die seine Emotionen bei den Morden widerspiegeln. Und für das perfekte Diagramm braucht es Übung …

Larsen ist dem Täter auf der Spur, aber der ist gerissen, inszeniert Tatorte, legt falsche Fährten – und hat seine nächsten Opfer schon längst ausgewählt. 

Der zweite True-Crime-Thriller um den Bremer Hauptkommissar vom Erfolgsduo Petermann und Fischer – Schlaf raubend authentisch!

Über die Autoren

Axel Petermann war Leiter einer Mord­kommission in Bremen und als Ermittler für die Aufklärung mehrerer spektakulärer Mordfälle verantwortlich. Viele seiner Bücher wurden 
Bestseller. Als Berater und Story-Lieferant war er an den preisgekrönten Tatort-Folgen aus Bremen und Frankfurt beteiligt. Heute gilt er als Mitbegründer der Fallanalyse in Deutschland und als einer der besten Profiler Europas.

Claus Cornelius Fischer hat zahlreiche Romane und Drehbücher für Kino (»Blueprint«) und Fernsehen (»Tatort«) verfasst. Die Verfilmungen seiner erfolgreichen Romanserie um den Amsterdamer Commissaris Bruno van Leeuwen waren Quotenhits im ZDF. 

Lust auf mehr?