Der tanzende Tod von Thomas Muir

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

unter dem Titel Dancing death, deutsche Ausgabe erstmals 1955 bei Goldmann.

  • ?: ?, ???? unter dem Titel Dancing death. 215 Seiten.
  • München: Goldmann, 1955. Übersetzt von Georg Goyert. 215 Seiten.

'Der tanzende Tod' ist erschienen als

In Kürze:

Bei der Havarie des Dampfers »Pampas« auf dem Amazonas scheint nicht alles mit rechten Dingen zugegangen zu sein. Dennoch wird Brian Stenton das Kapitänspatent entzogen. Eine Londoner Tageszeitung beginnt sich für den Fall zu interessieren. Schon nach dem ersten Gespräch mit Kapitän Stenton wird der Reporter Jerry Henshaw von Unbekannten niedergeschlagen und entführt.

Ihre Meinung zu »Thomas Muir: Der tanzende Tod«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Der tanzende Tod

Hinweis: Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen. Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre. Werbung ist nicht gestattet. Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.

Seiten-Funktionen: