Stephen Booth

Stephen Booth wurde 1952 in Burnley, im englischen Lancashire geboren, eine Gegend, in der er auch heute noch tief verwurzelt ist. Er arbeitete über fünfundzwanzig Jahre als Journalist für Zeitungen und beim Rundfunk und hatte bereits einige Kurzgeschichten veröffentlicht, bevor er mit Kühler Grund sein sogleich international gefeiertes und für den »Anthony Award nominiertes Romandebüt verfasste. Auch sein zweiter Roman wurde für den «Gold Dagger Award" nominiert.
Seit 2001 konzentriert sich Stephen Booth ganz auf die Schriftstellerei.
Er lebt mit seiner Frau in der Nähe von Retford in Nottinghamshire.

Krimis von Stephen Booth:

Ben-Cooper-und-Diane-Fry-Reihe:
Kühler Grund Rezension
(2000)
Black dog
Die schwarze Hand des Todes
(2001)
Dancing with the virgins
Kaltes Grab Rezension
(2002)
Blood on the tongue
Die einsamen Toten Rezension
(2003)
Blind to the bones
Der Rache dunkle Saat Rezension
(2004)
One last breath
Todesstätte Rezension
(2005)
The dead place
Todesnacht
(2006)
Scared to life
Todesacker
(2007)
Dying to sin
The kill call
(2009)
Lost river
(2010)
The devil’s edge
(2011)
Dead and buried
(2012)
Already dead
(2013)
The corpse bridge
(2014)
The murder road
(2015)
Secrets of death
(2016)
Dead in the dark
(2017)
Fall down dead
(2018)
Top hard
(2012)

Mehr über Stephen Booth:

Seiten-Funktionen: