Im fernen Land der Verheißung von Shulamit Lapid

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1982 unter dem Titel Gê ônî, deutsche Ausgabe erstmals 1990 bei Rowohlt.
Ort & Zeit der Handlung: Israel, 1890 - 1909.

  • Jerusalem: Keter, 1982 unter dem Titel Gê ônî. 375 Seiten.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1990. Übersetzt von Wolfgang Lotz. ISBN: 3-499-12585-4. 375 Seiten.

'Im fernen Land der Verheißung' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Fanja, die verwöhnte Tochter reicher russischer Juden, flüchtet nach einem Pogrom im zaristischen Russland 1881 nach Israel, und versucht dort ein neues Leben aufzubauen. Unter härtesten Bedingungen kämpfen die Pioniere um ihre Existenz.

Ihre Meinung zu »Shulamit Lapid: Im fernen Land der Verheißung«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

I. Bernats zu »Shulamit Lapid: Im fernen Land der Verheißung« 08.02.2010
Eigentlich habe ich an dieser Stelle eine Inhaltsangabe erwartet.Wenn Sie selber das Buch nicht kennen, warum nehmen Sie dann an, dass Bewertungen erfolgen?
Ich werde im Handel Informationen holen.
Es zeigt sich wieder einmal, dass man via Internet nicht immer am schnellsten unterrichtet wird.
Vielleicht habe ich aber Glück, wenn ich es hier über eine andere Adresse versuche.
Ihr Kommentar zu Im fernen Land der Verheißung

Hinweis: Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen. Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre. Werbung ist nicht gestattet. Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.

Seiten-Funktionen: