Der Rheinmann-Tausch von Robert Ludlum

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1974 unter dem Titel The Rhinemann exchange, deutsche Ausgabe erstmals 1981 bei Heyne.
Ort & Zeit der Handlung: Argentinien / Buenos Aires, 1930 - 1949.

  • New York: Dial Press, 1974 unter dem Titel The Rhinemann exchange. 460 Seiten.
  • München: Heyne, 1981. Übersetzt von Heinz Nagel. ISBN: 3-453-01466-9. 428 Seiten.
  • München: Heyne, 1997. Übersetzt von Heinz Nagel. ISBN: 3-453-11645-3. 478 Seiten.
  • München: Pavillon, 2003. Übersetzt von Heinz Nagel. ISBN: 3-453-86277-5. 478 Seiten.

'Der Rheinmann-Tausch' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

David Spaulding und Jean Cameron – er amerikanischer Geheimagent, sie eine schöne Witwe – begegnen sich in Buenos Aires, einer Stadt der Gewalt und der Intrige. Ein skrupelloses Geschäft zwischen zwei Kriegsgegnern soll auf neutralen Boden in Südamerika abgeschlossen werden …Alle Zeugen dieses ungeheuerlichen Tauschhandels müssen hinterher beseitigt werden, damit ein weltweiter Skandal verhindert wird. Erst als David und Jean erkennen, daß sie sich lieben, entdecken sie, wie monströs die Rollen sind, die sie beide in diesen gemeinen Handel spielen.

Ihre Meinung zu »Robert Ludlum: Der Rheinmann-Tausch«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Lutz Feißt zu »Robert Ludlum: Der Rheinmann-Tausch« 19.11.2010
Sehr gutes Buch. Leider könnte ich mir vorstellen, dass das ein Tatsachenbericht sein könnte, auch heute noch. Schon allein der Gedanke daran finde ich widerlich.
Aber das Buch hat mich sehr gefesselt und ist genauso gut geschrieben wie die anderen Bücher von Ludlum

Ich liebe die Bücher von Ludlum uznd bin nun der Reihe nach am durchlesen.
Meinolf Ilsen zu »Robert Ludlum: Der Rheinmann-Tausch« 21.01.2007
Der Rheinmann - Tausch ist für mich eines der besseren Werke Robert Ludlums.
Sicherlich ist die Geschichte eher unglaubwürdig aber sie ist sehr spannend
und abwechslungsreich.
Die 50°sind da viel zu wenig.
TD zu »Robert Ludlum: Der Rheinmann-Tausch« 03.01.2007
Der Rheinmanntausch war mein erstes Buch von Robert Ludlum und seitdem sind einige weitere hinzugekommen. Sehr spannendes Buch vom Anfang bis zum Ende. Ich hab das Buch regelrecht verschlungen.

Also ich finde, die aktuelle Bewertung von 37 ° ein bisschen dürftig. Das Buch ist wesentlich besser als ein Durchschnitt von 37°. :)
jambu zu »Robert Ludlum: Der Rheinmann-Tausch« 20.08.2006
eines meiner Lieblingsbücher von Ludlum. die Thematik ist bekannt und Ludlum hat sie seitdem öfter variiert, aber durch die verschiedenen Schauplätze wirkt das buch sehr interessant, wen das happy end nicht stört, sollte loslegen
Michael Scheid zu »Robert Ludlum: Der Rheinmann-Tausch« 30.06.2004
Mäßig spannender Roman, welcher im zweiten Weltkrieg spielt und eine geplante Tauschaktion zwischen den USA und Hitlerdeutschland behandelt.
Das unwahrscheinliche Ende und das aufgesetzte Happy - Ende setzen den Schlußpunkt über eine nicht glaubwürdige Geschichte. Der Autor kann es besser.
1 von 3 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Der Rheinmann-Tausch

Hinweis: Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen. Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre. Werbung ist nicht gestattet. Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.

Seiten-Funktionen: