Nachtkommando von Robert Brack

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1998 bei Edition Nautilus.

  • Hamburg: Edition Nautilus, 1998. ISBN: 3894012870. 221 Seiten.

'Nachtkommando' ist erschienen als Hardcover

In Kürze:

Mr. Kawai, ein schwerrreicher Japaner, hat genug – fünfzig Millionen Dollar, um genau zu sein – und tritt in den Ruhestand. Fortan kreuzt er mit seiner gesamten Barschaft auf einer Superyacht durch die Weltmeere. Außerdem an Bord: die Pläne für einen Decoder, der den Empfang von über tausend TV-Kanälen in ganz Europa ermöglicht. Ganz besonders an diesem Material interessiert ist der deutsche Medienmogul Leonard Kapelli. Aber auch die Franzosen haben im internationalen Geschäft einiges aufzuholen – nachdem ihr Satellit Jeanne d’Arc 1 eines Tages hoch über dem zugefrorenen Berliner Weißensee, auf dem die bezaubernde Lis Lisenfeld gerade ihre Pirouetten dreht, explodiert ist. Nach und nach treten auch die übrigen Gangsterbüro-Mitglieder auf den Plan, diverse Geheimdienstler und weitere Dunkelmänner blamieren sich bis auf die Knochen und beim überraschenden Showdown finden sogar die Sarajevo Homeboys, eine sehr böse und anonsten sehr schnelle Eingreiftruppe, ihre Meister.

Ihre Meinung zu »Robert Brack: Nachtkommando«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Nachtkommando

Hinweis: Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen. Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre. Werbung ist nicht gestattet. Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.

Seiten-Funktionen: