Gast im dritten Stock von Rex Stout

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1952 unter dem Titel Prisoner´s base, deutsche Ausgabe erstmals 1954 bei Nest.
Ort & Zeit der Handlung: USA / New York, 1950 - 1969.
Folge 15 der Nero-Wolfe-Serie.

  • New York: Viking, 1952 unter dem Titel Prisoner´s base. 186 Seiten.
  • London: Collins, 1953. 192 Seiten.
  • Frankfurt am Main: Nest, 1954. Übersetzt von Carl Brinitzer. 280 Seiten.
  • Frankfurt am Main: Ullstein, 1956. Übersetzt von Carl Brinitzer. 181 Seiten.
  • München; Wollerau: Goldmann, 1967. Übersetzt von Carl Brinitzer. ISBN: 3-442-02284-3. 186 Seiten.
  • München: Orbis, 1999. Übersetzt von Carl Brinitzer. ISBN: 3572010543. 189 Seiten.

'Gast im dritten Stock' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Der Detektiv Nero Wolfe, geistig an Verstand wie Leibesfülle, ist dem »schönen Geschlecht« nicht sonderlich zugetan. Seine Liebe gilt den Orchideen, Büchern und vor allem der guten Küche. Archie Goodwin aber, seine rechte Hand und überhaupt sein ausführendes Organ, ist in vielem, insbesondere jedoch in seiner Einstellung zu Frauen, das Gegenteil seines Chefs …

Ihre Meinung zu »Rex Stout: Gast im dritten Stock«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Gast im dritten Stock

Hinweis: Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen. Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre. Werbung ist nicht gestattet. Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.

Seiten-Funktionen: