Ray Celestin

Der englische Schriftsteller Ray Celestin studierte Asiatische Kunstgeschichte und Sprachen in England und ist als Drehbuchautor für Film und Fernsehen tätig.

Neben einigen Kurzgeschichten veröffentlichte er 2014 mit The Axemans Jazz (dt. Höllenjazz in New Orleans) seinen ersten Roman, der auf einer wahren Begebenheit beruht. Hierfür wurde er mit dem John-Creasey-New-Blood-Dagger-Award der Crime Writers Association ausgezeichnet. Die Fortsetzung des Romans, Dead Mans Blues von 2016, wurde von der Kritik ebenfalls hochgelobt.

Ray Celestin lebt und arbeitet in London.

Krimis von Ray Celestin:

Höllenjazz in New Orleans
(2012)
The Axeman’s jazz / The Axeman
Dead man’s blues
(2016)

Seiten-Funktionen: