Krimi-Autoren A-Z

Krimi-Autoren » R

Raab, Thomas

aus der Kategorie

Thomas Raab wurde 1970 in Wien geboren. Er studierte Mathematik und Sportwissenschaften. Bereits während seines Studiums trat er als Singer-Songwriter, Pianist und musikalischer Leiter einer renommierten Wiener Musicalschule und diverser Musiktheaterproduktionen auf. Seit 1997 ist er als freischaffender Autor, Komponist, Interpret und Pädagoge tätig. Thomas Raab lebt heute in Wien.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Der Metzger sieht rot

Raabe, Marc

aus der Kategorie

Marc Raabe, 1968 in Köln geboren und aufgewachsen in Erftstadt, ging bereits mit 15 Jahren unter die Filmemacher. Weil er an der Filmhochschule in München nicht angenommen wurde, studierte er statt dessen Germanistik, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften. Er brach das Studium jedoch nach kurzer Zeit ab und gründete mit einem Freund eine Filmproduktionsfirma, als deren Geschäftsführer, Cutter, Grafiker, Realisator, Redakteur usw. er bis heute agiert. Marc Raabe ist mit einer Psychologin verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Köln.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Schnitt

Raabe, Melanie

aus der Kategorie

Melanie Raabe wurde 1981 in Jena geboren, wuchs in einem 400-Seelen-Dorf in Thüringen und einer Kleinstadt in NRW auf, studierte Medienwissenschaft und Literatur in Bochum und lebt inzwischen in Köln – als Journalistin, Drehbuchautorin, Bloggerin, Performerin und Theaterschauspielerin. Die Rechte an ihrem Roman "Die Falle" wurden bereits vor Erscheinen international verkauft. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Die Falle

Radcliffe, Zane

aus der Kategorie

Zane Radcliffe wurde 1969 in Bangor, Nordirland geboren. Nach seinem Studium in Belfast zog er nach London und arbeitete als Musikjournalist und Werbetexter. Heute lebt er in Edinburgh und ist Creative Director in einer großen Werbeagentur. Sein erster Roman "London Irish" wurde mit dem "WHSmith New Talent Award" ausgezeichnet. (2002) London Irish (2003) Big Jessie (2005) Todesgruß The Killer's Guide to Iceland

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Raddatz, Bettina

aus der Kategorie

Bettina Raddatz, Jg. 1951, studierte Wirtschaftswissenschaften in Münster und Bonn. Als Diplom-Volkswirtin war sie für das Bundesbildungs­ministerium tätig, bevor sie ins niedersächsische Wirtschaftsministerium wechselte. In der niedersächsischen Staatskanzlei hat sie für deutsche Spitzenpolitiker gearbeitet. [Quelle: Braumüller Verlag] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Die Staatskanzlei

Rademacher, Cay

aus der Kategorie Frankreich

Cay Rademacher war bis 2013 Geschäftsführender Redakteur bei GEO Epoche und wurde 1965 geboren. Er studierte Geschichte und Philosophie als Magisterstudiengang und legte so den Grundstein für seine schriftstellerische Arbeit. Neben zahleichen Sachbüchern hat er auch Kurzgeschichten und historische Romane veröffentlicht, die zum Teil im Alten Ägypten oder im Alten Rom angesiedelt sind. Nach langen Jahren in Hamburg wohnt Cay Rademacher seit 2013 in der Provence, wo auch seine letzten Krimis spielen.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rademacher, Miriam

aus der Kategorie

Miriam Rademacher, Jahrgang 1973, wuchs auf einem kleinen Barockschloss in den Tiefen des Emslandes auf und begann früh mit dem Schreiben. In den letzten Jahren sind von ihr zahlreiche Kurzgeschichten, mehrere Fantasy-Romane, ein Kinderbilderbuch und eine Jugendroman-Reihe erschienen. [Quelle: Carpathia Verlag] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rader-Day, Lori

aus der Kategorie USA und Kanada

Lori Rader-Days Spannungsromane wurden in ihrer Heimat USA mit renommierten Preisen ausgezeichnet und von der Presse gefeiert.  Lori Rader-Day lebt in Chicago. [Quelle: Random House] The black hour (2014) Little pretty things (2015) Im Dunkel der Angst (2016) The day I died Under a dark sky (2018)

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Im Dunkel der Angst

Radley, Sheila

aus der Kategorie

Sheila Radley wurde als Sheila Mary Robinson am 18. November 1928 in Cogenhoe, einer Landstadt im englischen Northamptonshire, geboren. Sie studierte Geschichte in London und war nach ihrem Abschluss neun Jahre als Dozentin für die Womens Royal Air Force tätig. Später arbeitete Robinson als u. a. als Lehrerin, Verkäuferin und in der Werbung. In den 1960er Jahren eröffnete sie mit ihrem Lebensgefährten ein Geschäft mit Poststelle in Norfolk. Parallel dazu begann Robinson zu schreiben. Als Hester Rowan debütierte sie 1976 mit dem Liebesroman Overture in Venice, dem sie in den nächsten beiden Jahren zwei weitere Romanzen folgen ließ.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Wer sah ihn sterben?

Raether, Till

aus der Kategorie

Till Raether, geboren am 15.02.1969 in Koblenz, arbeitet und lebt als freier Journalist in Hamburg-Ottensen, unter anderem für die Brigitte-Gruppe und das Magazin der Süddeutschen Zeitung. Er wuchs in Berlin auf, besuchte die Deutsche Journalistenschule in München, studierte Amerikanistik und Geschichte in Berlin und New Orleans und war stellvertretender Chefredakteur von Brigitte. Till Raether ist verheiratet und hat zwei Kinder. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Treibland

Rafelsberger, Marcus

aus der Kategorie

Marcus Rafelsberger wurde 1967 in Wien geboren. Er war Kolumnist der österreichischen Tageszeitung »Der Standard« und ist heute freiberuflicher Strategieberater und Kreativdirektor für Werbung in Wien und Hamburg. Neben Schokoriegeln, Autos, Banken, Kaffee, TV-Sendern und vielem mehr verpasste er auch schon Politikern ein Image. Er lebt in Hamburg. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Menschenteufel

Ragan, T. R.

aus der Kategorie USA und Kanada

T. R. Ragan alias Theresa Ragan wuchs mit ihren Eltern und vier Schwestern in Kalifornien auf. Ihre ausgedehnten Reisen führten sie nach Irland, in die Niederlande, China, Thailand und Nepal, wo sie nur knapp einem mörderischen Elefanten entkam. Bevor sie mit dem Schreiben von Romanen begann, arbeitete sie als Sekretärin in der Rechtsabteilung eines Konzerns. Ragan lebt mit ihrer Familie in Sacramento. Jessie Cole-Reihe: Ihr letzter Tag (2017) Her last day Drohende Erinnerung (2018) Deadly recall Deranged (2018) Buried deep (2019) Faith McMann-Reihe: Furious (2016) Outrage (2016) Wrath (2017) Lizzy Gardner-Reihe: Im Netz des Spinnenmanns (2011) Abducted Schlankheitswahn (2012) Dead weight Seelische Abgründe (2013) A dark mind Verhängnisvolle Obsession (2014) Obsessed Tödliche Vergeltung (2015) Almost dead Das Böse währt ewig (2015) Evil never dies Vermisst: Kate Huntley (2011) Finding Kate Huntley Riskante Flucht (2015) Dead man running

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Ragde, Anne B.

aus der Kategorie Skandinavien

Anne Birkefeldt Ragde wurde am 3. Dezember 1957 im westnorwegischen Hardanger geboren und wuchs in Trondheim auf. Eine Zeitlang war sie Dozentint an der Universität Trondheim in Massenmedienkommunikation. 1986 erschien ihr erstes Kinderbuch. Seither ist sie eine der beliebtesten und erfolgreichsten Autorinnen Norwegens und wurde mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Norwegian Language Prize und dem Norwegischen Buchhandelspreis. Anne B. Ragde lebt heute in Trondheim. Neshov-Trilogie: (2004) Das Lügenhaus Berlinerpoplene (2005) Einsiedlerkrebse Eremittkrepsene (2007) Hitzewelle Ligge i grønne enger (2016) Sonntags in Trondheim Alltid tilgivelse (1992) Noen kommer, noen går (Stories) (1993) Blodsporet (1994) Ein kalter Tag in der Hölle Før jeg kommer tilbake / En kald dag i helvete (1995) Mord in Spitzbergen Zona frigida (1996) Ansiktet som solen (Stories) (1998) Tod im Fjord Jeg vinket ikke, jeg druknet (1999) Muttermörder Lille Petter Edderkopp (2001) Das Erbstück / Der Arsenturm Arsenikktårnet (2002) Dr. Zellwegers gave (2003) Fosterstilling (1989) Unga: hverdagsdikt for foreldre (Gedichte) (1990) En tiger for en engel (1995) To fruer i en smekk (zus. mit Unni Lindell) (1995) Det er alltid for tidlig å stå opp (zus. mit Unni Lindell) (1997) Aus nächster Nähe På kloss hold (1997) Bunnforhold (1997) Den lille dameboken (1998) Kunsten å forlate en mann uten å tape ansiktsmasken (2002) Dr. Zellwegers gave (2003) Kunsten å krangle (2003) Mysteriet i Nürnberg (2009) Die Liebesangst Nattønsket (2011) Jeg skal gjøre deg så lykkelig Anm.: Die Kinderbücher sind hier nicht aufgeführt.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Ragougneau, Alexis

aus der Kategorie Frankreich

Alexis Ragougneau, 1973 geboren, wurde für seine Theaterstücke mehrfach ausgezeichnet. Er hat lange in Notre-Dame gearbeitet und kennt das Pariser Wahrzeichen wie sein eigenes Wohnzimmer. Die Madonna von Notre-Dame ist sein erster Roman. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Die Madonna von Notre-Dame

Rai, Edgar

aus der Kategorie

Edgar Rai, geboren 1967, wurde mehrerer Schulen verwiesen, ging ein Jahr nach Amerika und studierte Musikwissenschaften und Anglistik in Marburg und Berlin. Er arbeitete unter anderem als Drehbuchautor, Basketballtrainer, Chorleiter, Handwerker und Onlineredakteur. Seit 2001 ist er freier Schriftsteller und hat neben weiteren die Romane «Nächsten Sommer» und «Etwas bleibt immer» veröffentlicht. Edgar Rai hat drei Kinder und lebt in Berlin. [Quelle: Rowohlt] Zusammen mit Hans Rath schreibt er die Krimireihe um die Bullenbrüder Holger & Charlie Brinks. "Bullenbrüder"-Reihe (zus. mit Hans Rath): Bullenbrüder. Tote haben keine Freunde (2017) Bullenbrüder. Tote haben kalte Füße (2018) Die Gottespartitur (2014) Etwas bleibt immer (2016) M.I.A. - Das Schneekind (zus. mit Kathrin Andres) (2017) Halbschwergewicht (2018)

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rambe, Lars

aus der Kategorie Skandinavien

Lars Rambe, geb. am 19. September 1968 in Schweden, erfüllte sich vor ein paar Jahren einen langgehegten Traum und schrieb einen Kriminalroman, den er auch gleich selbst veröffentlichte. Zunächst übernahm er auch das Marketing persönlich, bis ein großer Verlag das Potenzial des Romans erkannte. Lars Rambe lebt mit seiner Frau und den beiden Töchtern in Nairobi/Kenia, wo seine Frau in der Entwicklungshilfe tätig ist. Neben dem Schreiben arbeitet er nach wie vor als Rechtsanwalt. Mit seinen Lesern in aller Welt kommunziert er gerne über facebook. Die Spur auf dem Steg  (2007) Spåren på bryggan Solo für den Tod (2010) Skuggans spel Kvinnorna i sjön (2012) Die offizielle Homepage (schwedisch).

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Die Spur auf dem Steg

Rampo, Edogawa

aus der Kategorie Asien

Edogawo Rampo (1894-1965) hieß eigentlich Hirai Taro, mit der Wahl des literarischen Pseudonyms stattete er Edgar Allan Poe seinen Dank ab. Nachdem er sich auf verschiedenen Gebieten versucht hatte, erschien 1923 in der Zeitschrift "Shinseinen" (Neue Jugend) unter dem Titel "Die Zwei-Sen-Kupfermünze" (Nisen doka) die erste von zahlreichen Detektivgeschichten, mit denen er zum Vater dieses Genres in Japan wurde. Er gründete 1947 die Japanese Mystery Authors' Association und seit 1953 wird jährlich für die beste japanische Krimigeschichte der "Edogawa-Rampo-Preis" verliehen. Zu den Preisträgerinnen und Preisträgern gehören Togawa Masako, Higashino Keigo oder Kirino Natsuo, deren Namen für Fans japanischer Literatur in aller Welt zum Begriff geworden sind. Zahlreiche Geschichten Edogawa Rampos sind auch verfilmt worden. Zwei Versehrte (in "Spiegelhölle") (1924) Haijin Zwillinge ("in Spiegelhölle") (1924) Souseiji Der psychologische Test (in "Spiegelhölle") (1925) Shinri Shiken Der Sesselmann (in "Spiegelhölle") (1925) Ningen Isu Spiegelhölle (1926) Kagami Jigoku Die Raupe (in "Spiegelhölle") (1929) Mushi Auf der Klippe (in "Spiegelhölle") (1950) Dangai

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Ramsay, Caro

aus der Kategorie

Caro Ramsay, Ende dreißig, ist in Glasgow geboren und aufgewachsen. Sie ist Chiropraktikerin, Akupunkteurin und ehemalige Marathonläuferin. Seit sie fünf Jahre alt ist schreibt sie Geschichten - ihre Vorliebe für Krimis und Thriller, die sie während des Studiums entwickelt hat, hat sie bis heute nicht mehr losgelassen. Heute lebt sie in einem kleinen Dorf an der Südwestküste Schottlands. Ihr Engagement gilt verletzten Tieren, die sie im örtlichen Rettungszentrum betreut. Anderson & Costello-Reihe: (2007) Ich habe gesündigt Absolution (2009) Sein eigen Fleisch und Blut   Singing to the Dead a.k.a. Tambourine Girl (2010) In einer kalten Nacht Dark water (2012) The blood of crows (2014) The night hunter (2015) The tears of angels (2016) Rat run (2017) Standing still (2017) The suffering of strangers Caro Ramsay - die offizielle Homepage

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Ramsay, Danielle

aus der Kategorie

Danielle Ramsay, geboren in Dundee/Schottland, arbeitete als Dozentin für Literatur, ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete. Ihr Debut Engelsgrab wurde 2009 auf der Shortlist für den CWA Debut Dagger nominiert. Sie lebt heute in Whitley Bay, einer kleinen Küstenstadt im Nordosten von England. Jack Brady-Reihe: (2010) Engelsgrab Broken silence (2012) Vanishing point (2013) Blind alley (2015) Blood reckoning (2016) The puppet maker (2017) The last cut

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Engelsgrab

Rangnick, Joachim

aus der Kategorie

Joachim Rangnick, Jg. 1947, hat Grafik studiert, arbeitete 17 Jahre lang als Redakteur für Gesellschaftsspiele beim Otto Maier Verlag in Ravensburg und leitete später eine Marketingagentur. Heute konzentriert er sich ausschließlich auf das Schreiben seiner Allgäu-Krimis um den Investigativ-Journalisten Robert Walcher, von denen er die ersten sechs zunächst im Selbstverlag herausbrachte. Joachim Rangnick lebt in Weingarten bei Ravensburg.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rankin, Ian

aus der Kategorie

Ihre beliebtesten Krimis von Ian Rankin Ian Rankin (geboren 1960 im schottischen Kohlerevier Fife) gilt als einer der führenden zeitgenössischen britischen Krimi-Autoren, im April 2007 wurden ihm zehn Prozent aller Buchverkäufe in Großbritannien zugerechnet1. Zu diesem enormen Publikumserfolg verhalf Ian Rankin sein Roman-Held Detective Inspector John Rebus aus Edinburgh, wo auch Rankin einen seiner Wohnsitze hat.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Verborgene Muster

Ransom, Christopher

aus der Kategorie USA und Kanada

Christopher Ransom, Jg. 1972, hat Literaturwissenschaft studiert und in New York und Los Angeles als Drehbuchautor gearbeitet. Schon als Kind verschlang er die Bücher von Stephen King  eine Leidenschaft, die bis heute anhält und sich in seinen Thrillern widerspiegelt. (2008) Das Haus der vergessenen Kinder The birthing house (2010) Ewig böse The haunting of James Hastings / Killing ghost (2011) Böse Träume The people next door (2012) The fading (2013) The orphan (2015) Beneath the lake die offizielle Homepage

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Ranzenberger, Klaus

aus der Kategorie

geboren 1964 in Braunau am Inn, ebendort Friseurlehre, Meisterprüfung. Betreibt seit 1990 in Braunau einen Salon. Beschäftigt sich seit frühester Jugend mit Karikatur, Malerei und dem Schreiben. Wenige Veröffentlichungen von satirischen Kurzgeschichten in Studentenzeitungen. Mehrere Lesungen aus dem Onkel Franz, einer zeitgenössischen Innviertler Entsprechung von Torbergs Tante Jolesch. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rath, Christine

aus der Kategorie

Christine Rath, Jahrgang 1964, lebt und schreibt am Bodensee, wo sie mit ihrer Familie ein kleines Hotel betreibt. Hier findet sie durch die vielen interessanten Begegnungen und Situationen mit anderen Menschen viele neue Ideen für ihre Romane. Ihre Wurzeln hat sie jedoch an der Ostsee und auf der Insel Sylt, auf der ihre Eltern einige Zeit lebten. An beiden Meeren findet sie in der zauberhaften Natur Ruhe und Erholung. [Quelle: Gmeiner] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rathbone, Julian

aus der Kategorie

Julian Rathbone wurde 1935 in Blackheath (South London) geboren und wuchs in Liverpool auf. Er studierte Englisch am Magdalen College in Cambridge und arbeitete danach als Lehrer in der Türkei, eine Erfahrung, die er in seinen frühen Romanen literarisch verarbeitete. Nach dem Unfalltod seines Vaters kehrte er Anfang der 1960er-Jahre nach England zurück. Das literarische Schaffen von Julian Rathbone umfasst Kriminalromane, Thriller, historische Romane und Sachbücher. Zweimal wurde er für den Booker-Preis nominiert - 1976 für "King Fisher lives" und 1979 für "Joseph". Sein 1986 erschienener Kriminalroman "Grünfinger" (ZTD) erreichte 1989 den 3. Platz beim Deutschen Krimi-Preis. Julian Rathbone starb 2008 nach langer, schwerer Krankheit. Türkei-Quartett: Für eine Handvoll Diamanten (1967) Diamond bid Die Geheim-Order (1968) Hand out Der Messerwerfer (1969) With my knives I know I'm good Das Geheimnis der Bronzestatuen (1972) Trip trap Jan Argand-Reihe: Die Umwelt-Gangster (1979) The Euro-killers Base case (1981) Vorsicht, Polizei! (1983) Watching the detectives Renate Fechter-Reihe: Accidents will happen (1995) Brandenburg concerto (1998) Chris Shovelin-Reihe: Homage (2001) As bad as it get's (2003) Tödliches Serum (1975) Kill cure Bloody marvellous (1975) King fisher lives (1976) ¡Carnival! (1976) ¡Carnival! Raving monarchists (1977) A last resort (1980) A spy of the old school (1982) Der Katafalk (1985) Lying in state Grünfinger (1986) Zdt. / Greenfinger The crystal contract (1988) The Pandora option (1990) Gefährliche Spiele (1991) Dangerous games Sand blind (1993) Dreams (1999) Beyond reasonable doubt (2000) Der Spitzel von Waterloo (2002) A very british agent Birth of a nation (2004) The mutiny (2007)

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rauch, Josef

aus der Kategorie

Josef Rauch, geboren 1968 in Eichstätt, lebt seit über zwanzig Jahren in Franken, wo er im Gesundheitswesen arbeitet. Seit 2007 lässt er seinen Fürther Privatdetektiv Philipp Marlein in mehreren Kriminalgeschichten vertrauliche Ermittlungen durchführen. [Quelle: Emons] Philipp Marlein-Reihe: Der Fall Urbas (2007) Der tiefe Fall (2011) Schwarze Madonna (zus. mit Xaver Maria Gwaltinger) (2014) Heiliger Bastard (zus. mit Xaver Maria Gwaltinger) (2016) Fromme Sünde (zus. mit Xaver Maria Gwaltinger) (2018) Rickeracke - Ein Wilhelm-Busch-Krimi (2008) die offizielle Homepage

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rickeracke

Raus, Volker

aus der Kategorie

Volker Raus, geboren 1946 in Linz, hat urstprünglich Erziehungswissenschaften und Geschichte studiert. Ab 1980 war er als Rundfunk- und TV-Jounalist für den ORF tätig. Aus seiner Feder stammen über 50 Texte für Drehbücher und TV-Dokumentationen. Seit 1990 ist Raus selbstständiger Filmemacher, PR-Berater, Journalist und Autor. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rausch, Jochen

aus der Kategorie

Jochen Rausch, geb. 1954 in Wuppertal, arbeitete ab 1974 als freier Journalist für diverse Zeitungen und Zeitschriften. 1982 ging er zum WDR, wo er als Autor, Moderator und Redakteur beim Hörfunk und beim Fernsehen tätig war. Parallel dazu studierte er BWL mit dem Schwerpunkt "Radioökonomie" (abgeschlossen 1986). Er ist Mitbegründer von 1LIVE, war dessen Musikchef, später Programmchef. Seit 2007 ist Rausch stellvertretender Programmchef beim WDR-Hörfunk. Als Musiker produzierte er mehrere Schallplatten und CDs, darunter Vertonungen von Gedichten Jörg Fausers, und betätigte sich als Songwriter. Bei Kiepenheuer & Witsch erschien 2008 sein erster Kriminalroman "Restlicht". Jochen Rausch lebt in Wuppertal. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Restlicht

Rausch, Roman

aus der Kategorie

Roman Rausch wurde 1961 in Würzburg geboren. Er studierte Marketing und Medienwirtschaft, arbeitete lange im Bereich der Medien sowie im Journalismus. 1992 gründete er eine "Schreibakadmie" namens storials.com. Roman Rausch veröffentlichte seine ersten Romane auf eigene Faust als "Book on Demand", d.h. ohne Verlag im Hintergrund. 2002 erhielt er dafür auf der Buchmesse in Leipzig den Autoren-Award im Book on Demand-Bereich. Rausch schreibt an zwei Serien: Die eine spielt im fränkischen Würzburg und hat Kommissar Kilian als Hauptfigur, seine zweite um den Profiler Balthasar Levy ist im norddeutschen Bereich angesiedelt.Arbeit.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Und ewig seid ihr mein

Raven, Michelle

aus der Kategorie USA und Kanada

Michelle Raven wurde 1972 in Hannover geboren und wuchs auch dort auf. 2001 zog sie nach Köln, wo sie als Diplom-Bibliothekarin arbeitet. Sie begann 1999 mit dem Schreiben von Romantic-Thrillern, für das ihr nur ihre Freizeit bleibt. Seit 2003 ist sie Mitglied in Deutschlands erster Vereinigung für Liebesroman-Autoren (DeLiA). Michelle Raven ist verheiratet. Ihr Hobby ist das Reisen, am liebsten in die USA, die sie auch als Handlungsort für ihre Romane wählt.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Eine unheilvolle Begegnung

Ravenne, Jacques

aus der Kategorie Frankreich

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Ravey, Yves

aus der Kategorie Frankreich

Yves Ravey, Jg. 1953, lehrt als Professor für bildende Kunst in seiner Geburtsstadt Besançon. Er ist Autor zahlreicher Romane und Theaterstücke und wurde 2011 für sein Gesamtwerk mit dem Schweizer Prix Renfer ausgezeichnet. La table des singes (1989) Bureau des illettrés (1992) Le cours classique (1995) Moteurs (1997) Montparnasse recoit (1997) La concession pilgrim (1999) Le drap (2002) Pudeur de la lecture (2003) Carré blanc (2003) Dieu est un steward de bonne composition (2005) Pris au piège (2005) L'Épave (2006) Bambi bar (2008) Cutter (2009) Bruderliebe (2010) Enlèvement avec rançon Ein Freund des Hauses (2013) Un notaire peu ordinaire La Fille de mon meilleur ami (2014) Sans état d'âme (2015) Trois jours chez ma tante (2017)

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Bruderliebe

Ray, Fran

aus der Kategorie

Fran Ray, als Manuela Martini 1963 in Deutschland geboren, arbeitete nach dem Studium im Filmgeschäft. Mehrere Jahre lebte sie in München und Australien und schrieb unter ihrem Geburtsnamen eine Krimi-Reihe. Inzwischen steht ihr Schreibtisch in einer Finca in Südspanien. Dort entstehen Thriller wie "Die Saat" und "Das Syndikat" sowie Jugendthriller und Kinderbücher. Wenn sie nicht schreibt, unternimmt sie mit ihren Hunden lange Wanderungen durchs Hinterland, kocht für Familie und Freunde, reitet, liest und denkt über den nächsten Roman nach. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Die Saat

Rayburn, James

aus der Kategorie Asien

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Raymond, Derek

aus der Kategorie

Derek Raymond wurde unter dem Namen Robin William Arthur Cook im Juni 1931 in London geboren. Sein Vater war ein wohlhabender Textiltycoon, seine Mutter war jüdischer Abstammung. Im Hause Cook herrschte das britische Klassensystem. Der junge Robin konnte sich damit aber nie abfinden und rebellierte schon sehr früh gegen den Standesdünkel. Den Krieg erlebt er zum Teil auf dem Lande. 1944 wurde er in Eton eingeschult, wo er mit 16 Jahren flüchtete. Schon als Jugendlicher war er dem Schreiben verfallen. Kurzgeschichten und Romane waren seine ersten Werke. Als Soldat erlebte er den Schrecken des Krieges, später schlug er sich als Taxifahrer in London durchs Leben. Im Gegensatz zu vielen etablierten Kriminalschriftstellern kannte Raymond das Milieu der Verbrecher und Kriminellen durch eigene, leidvolle Erfahrung.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Ich war Dora Suarez

Raynal, Patrick

aus der Kategorie Frankreich

Patrick Raynal, geboren 1946 in Paris. Die Studienjahre in Südfrankreich waren vor allem chaotisch: 1967 bis 1972 politisch aktiv bei linken Gruppierungen, 1970 Magister für Philologie, nach einer Verurteilung zu sechs Monaten Gefängnis mit Bewährung von der Uni Nizza gefeuert. Wehrdienst bei den Gebirgsjägern, zwei Jahre Gelegenheitsjobs in der Bretagne, geht wieder an die Côte dAzur und arbeitet als Versicherungsagent. Er schreibt seit 1980 Kriminalromane und Beiträge fürs Feuilleton diverser Zeitungen. Patrick Raynal lebt heute in Paris und ist seit 1991 Herausgeber der «Série Noire» bei Gallimard. (1982) Un tueur dans les arbres (1982) La clef de seize (1982) Ombres blanches (1985) Machtspiele La vie duraille, (als J.B. Nacray; mit Jean-Bernard Pouy und Daniel Pennac) (1985) Nice, 42° rue (1987) Nostalgia in Times Square (mit Jacques Ferrandez) (1988) Fenêtre sur femmes (1988) Halbmond über Nizza Nice-Est (1990) Arrêt d'urgence (1996) Un ornithorynque dans le tiroir (1996) Un tueur dans les arbres (1995) Pulp und der Riss im Beton Le Poulpe - arrêtez le carrelage (1997) Blue movie (1997) In der Hitze von Nizza Né de fils inconnu (1998) Arrêtez le carrelage (1998) En cherchant Sam (1998) Le Poulpe, le film (mit Guillaume Nicloux und Jean-Bernard Pouy) (1999) Le ténor hongrois (1999) Le marionnettiste (1999) Mélancolia (2000) Chasse à l'homme (mit Jean-Bernard Pouy ) (2001) Corbucci (2001) La poignée dans coin (2001) Le livre des alcools de la Série Noire (2001) Le poulpe: Pour cigogne le glas (2002) Ex (2002) Ein Fisch namens Le Capitaine (nur auf Deutsch erschienen) (2003) Ki du.Gaspard (2003) Le medallion suivi de la piste de l´ombre (2004) La Farce du destin (Jean-Bernard Pouy) (2006) Le retour au noir (2006) Landungsbrücke für Engel Le débarcadère des anges (2009) Ex (2012) Au service secret de Sa Sainteté (2016) Une ville en Mai

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

In der Hitze von Nizza

Rayne, Sarah

aus der Kategorie

Sarah Rayne wurde am 12. April 1947 als Bridget Wood geboren. Nach eigener Auskunft begann sie als Tochter eines irischen Komödienautors bereits als Teenager zu schreiben. Sie besuchte eine Klosterschule; anschließend begann die für später erfolgreiche Schriftsteller offenbar obligatorische Odyssee durch unzählige Kurzzeit-Jobs. Erst 1982 gelang Wood die Veröffentlichung ihres Romanerstlings. "Mask of the Fox" erschien unter ihrem Geburtsnamen, den sie als Autorin bis 1994 beibehielt. In dieser Phase veröffentlichte sie Fantasy- und Gruselgeschichten, die sie mit jenen romantischen Einlagen verschnitt, die vor allem Leserinnen schon schätzten, bevor Stephenie Meyer & Co. die Schreckensherrschaft der saft- und kraftlosen Bellas und Edwards einläuteten. Hervorzuheben ist die vierteilige "Wolfking"-Serie, die in einem postatomaren Irland spielt und allerlei 'keltische' Klischees bedient. Ab 1994 wechselte Wood zum Pseudonym "Frances Gordon", doch ihr Programm blieb unverändert; höchstens der Schmalz-Anteil ihrer romantischen, von Uralt-Flüchen und reinkarnierten Finsterbolden wimmelnden Horror-Schinken stieg. 2003 wechselte Wood abermals das Pferd bzw. ihr Pseudonym. Als "Sarah Rayne" schreibt sie nunmehr "psychologische Thriller", die jedoch  Leserinnen seien beruhigt  weiterhin tief in der weiblichen Seele gründeln.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Todeskammer

Rayner, Claire

aus der Kategorie

Obwohl sie mehr als 50 Romane und etwa ebensoviele Sachbücher geschrieben hat, ist Claire Rayner, geb. am 22. Januar 1931 im Londoner East End als Claire Berenice Chetwynd, den meisten Briten vermutlich am ehesten als Kummerkasten-Tante aus Presse, Funk und Fernsehen bekannt. Bereits Ende der 50er-Jahre begann die gelernte Krankenschwester und Hebamme, in Zeitschriften Beiträge zu Gesundheitsfragen zu veröffentlichen. In den 60ern und 70ern avancierte sie dann zur führenden Ratgeberkolumnistin. Sie beantwortete Fragen auf dem Gebiet gesundheitlicher, aber auch sexueller Aufklärung, Kinderpflege u.ä. und trat vehement für Patientenrechte und eine angemessene Bezahlung von Krankenhauspersonal ein. Mit diesen Themen befassten sich auch ihre Sachbücher.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Roter Fingerhut

Rayner, Richard

aus der Kategorie USA und Kanada

Der 1955 im englischen Bradford geborene Journalist Richard Rayner lebt und arbeitet mittlerweile im kalifornischen Los Angeles. Mit dem 2006 bei dtv erschienenen Das dunkle Herz der Wüste, ein Roman noir aus dem Las Vegas der späten 1950er, sind nun alle von Rayners Krimis (wobei Der Wolkenfänger auch durchaus anders betrachtet werden kann) auf Deutsch erhältlich. Rayner schreibt hauptberuflich für "New Yorker", die "New York Times" und zahlreiche weitere Zeitungen und Magazine. 

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Read, Cornelia

aus der Kategorie USA und Kanada

Cornelia Read wurde 1963 in Manhattan geboren. Ihr Vater arbeitete an der New Yorker Börse, ihre Mutter ist Schriftstellerin. Sie wuchs in New York, Kalifornien und Hawaii auf. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren Zwillingstöchtern in Berkeley (Kalifornien). Ihr erster Roman 'A Field of Darkness' wurde für eine Reihe bedeutender Literaturpreise (u. a. den Edgar Award) nominiert. Ihrer Heldin Madeline Dare hat sie einige autobiographische Züge verliehen, nicht nur, daß ihre Schwiegereltern aus Syracuse stammen. Madeline Dare-Serie: (2006) Schneeweißchen und Rosentot A Field of Darkness (2008) Es wartet der Tod The crazy school (2010) Der Junge, den niemand sah Invisible Boy (2012) Valley of ashes

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Reading, Mario

aus der Kategorie USA und Kanada

Mario Reading wurde in Dorset/England geboren und wuchs in England, Deutschland und Südfrankreich auf. An der Universität von East Anglia studierte er bei Malcolm Bradbury und Angus Wilson Vergleichende Literaturwissenschaft mit dem Schwerpunkt auf französischer und deutscher Literatur, bevor er sich zwei Jahre später, auf einem Frachtschiff Richtung Afrika davonmachte. Die Liste der Jobs, die Reading nach eigener Aussage daraufhin ausgeübt haben will, liest sich höchst abenteuerlich: Sie reicht vom Verkäufer seltener Bücher über den Reitlehrer in Kapstadt/Südafrika bis hin zum Verwalter einer Kaffeeplantage in Mexiko. Als Autor widmete er sich zunächst dem Verfassen von Sachbüchern. Er gilt insbesondere als Experte für die Prophezeiungen des Nostradamus. Der große, internationale Durchbruch gelang ihm jedoch 2009 mit seinem Krimi-Debüt The Nostradamus Prophecies [a.k.a. The 52] (dt. Die 52), dem ersten Teil der sog. Nostradamus-Trilogie. Daneben schreibt Mario Reading gelegentlich für Zeitungen und Magazine und tritt als Experte in diversen Radio- und Fernsehproduktionen in Erscheinung. Nostradamus-Trilogie: (2009) Die 52 The Nostradamus Prophecies (a.k.a The 52) (2010) Corpus maleficus The Mayan Codex (2011) Der dritte Antichrist The third antichrist John Hart-Reihe: (2013) The Templar prophecy (2015) The Templar inheritance (2016) The Templar succession (2001) The Dictionary of the Cinema (2002) The Music-Makers (Liebesroman) (2006) Nostradamus: The Complete Prophecies for the Future (2007) The Watkins Dictionary of Dreams (2007) Nostradamus: The Good News (2009) The Complete Prophecies of Nostradamus (2010) Nostradamus: The Top 100 Prophecies (2011) Nostradamus & The Third Antichrist

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Die 52

Reah, Danuta

aus der Kategorie

Die polnischstämmige Autorin Danuta Reah lebt mit ihrem Mann Ken, einem Maler, seit vielen Jahren in der englischen Stadt Sheffield, lehrt an der Universität Englisch und leitet Workshops für angehende Schriftsteller. Mit ihrem Krimidebüt Letzter Halt begeisterte sie in ganz England Leser, Buchhändler und Kritiker so sehr, dass ihr Name mittlerweile in einem Atemzug mit Minette Walters, Ruth Rendell oder Val McDermid genannt wird. Letzter Halt (1999) Only darkness Plötzliche Stille (2000) Silent playgrounds (US: Listen to the shadows) Nachtengel (2001) Night angels Bilder vom Tod (2002) Bleak water Not safe (2011) The last room (2014) Der Wald der toten Seelen (2006) The forrest of souls Wüstengrab (2007) Strangers Danuta Reah - die offizielle Website

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Letzter Halt

Reardon, Bryan

aus der Kategorie USA und Kanada

Bryan Reardon studierte Psychologie und arbeitete anschließend mehr als zehn Jahre für den Gouverneur des US-Bundesstaates Delaware. Anschließend machte er sich als freier Autor selbständig und schrieb eine Reihe von Sachbüchern. Ins Romanfach wechselte er mit Finding Jake, der in den USA ein großer Bestseller wurde. Bryan Reardon lebt mit seiner Familie in West Chester, Pennsylvania. [Quelle: Bastei Lübbe] Finding Jack (2015) Wer ist Michael Swann? (2018) The real Michael Swann

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Wer ist Michael Swann?

Rebello, Stephen

aus der Kategorie USA und Kanada

Stephen Arthur Rebello, geboren und aufgewachsen in Massachusetts, studierte Literatur und Psychologie und arbeitete danach einige Jahre als Therapeut in Boston. Nach seinem Umzug nach Los Angeles begann er neben seiner Arbeit als Therapeut auch Artikel in verschiedenen Magazinen zu veröffentlichen. Bekannt wurde er durch seine Interviews mit Schauspielern und Persönlichkeiten des Filmgeschäfts. Sein Buch Hitchcock und die Geschichte von Psycho gilt in Amerika als Standardwerk und wird in Filmklassen gelesen. (1988) Reel art. Great posters from the golden age of the silver screen (1990) Hitchcock und die Geschichte von Psycho Alfred Hitchcock and the Making of Psycho (1993) Bad movies we love (1995) Art of Pocahontas (1996) Art of The hunchback of Notre Dame (1997) Art of Hercules. The chaos of creation

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Hitchcock und die Geschichte von Psycho

Rech, Kerstin

aus der Kategorie

Kerstin Rech wurde 1962 in Blieskastel im Saarland geboren. Sie wuchs in Bierbach auf und ging in Homburg zur Schule. Ihr Mathematik-Studium in Stuttgart brach sie nach drei Semstern ab und jobte danach als Lagerarbeiterin, Redakteurin einer Firmenzeitung, Chefsekretärin, Korrektorin und Sachbearbeiterin im Adress-Marketing. Ihre Schriftstellerkarriere startete sie 1988 mit Prosa, Theaterstücken und Hörspielen. Mit ihrem ersten Krimi "Das fünfte Geschlecht" erreichte sie eine Nominierung für den Debüt-Glauser. Kerstin Rech lebt seit vielen Jahren in Stuttgart. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Hotel Excelsior

Rector, John

aus der Kategorie USA und Kanada

John Rector, geb. am 23. August 1970, wuchs in Colorado Springs auf. Er hat zahlreiche, teilweise mit Preisen ausgezeichnete Kurzgeschichten in diversen Publikationen und Magazinen veröffentlicht, während er seinen Lebensunterhalt mit verschiedensten Jobs, u.a. als Gärtner, Barkeeper und Musiker, bestritt. The grove war sein erster Roman, er erschien 2009 zunächst als E-Book, 2010 dann als gedrucktes Buch.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Frost

Redhead, Leigh

aus der Kategorie Australien und Neuseeland

Leigh Redhead, geboren am 18. November 1971 in Adelaide/Südaustralien, verbrachte nach der Scheidung ihrer Eltern eine chaotische Kindheit als Tochter einer Hippie-Mutter, die sie quer durch Australien, nach Neuseeland, Europa und Kalifornien führte. Zurück in Australien arbeitete sie als Köchin auf einem Fischerdampfer, als Masseuse, Bedienung und wie ihre Serienheldin Simone Kirsch als Stripperin und studierte später Kommunikationswissenschaften und Englisch.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Peepshow

Redmann, J. M.

aus der Kategorie USA und Kanada

Jean Marie Redmann wurde am 9. Juni 1955 geboren und wuchs in der Kleinstadt Ocean Springs, Mississippi, am Golf von Mexico auf. Mit achtzehn Jahren ging sie in den Nordosten an das Vassar College in Poughkeepsie, New York, wo sie ihren Abschluß in Dramaturgie machte. Sie zog nach New York City und arbeitete dort an verschiedenen Bühnen. 1988 veröffentlichte sie ihren ersten Kriminalroman. 1989 zog sie nach New Orleans, wo sie als Koordinatorin und Beraterin für eine Aidshilfeorganisation tätig ist. Micky Knight (1990) Mississippi Death By The Riverside (1992) Stirb, Jokaste! Deaths of Jocasta (1995) Sag niemals ja The Intersection of Law and Desire (1999) Stein der Waisen Lost Daughters (2009) Death of a Dying Man (2010) Water Mark (2012) Ill will (2013) Shoal of time (2017) The girl on the edge of summer

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Mississippi

Redmond, Patrick

aus der Kategorie

Patrick Redmond wurde 1966 in der englischen Grafschaft Essex als Sohn eines Rechtsanwalts und einer Lehrerin geboren. Mit 15 Jahren zog er nach Guernsey auf die Kanalinseln und schloss dort seine schulische Laufbahn ab. Er studierte Jura in Leicester und in Vancouver, Kanada. Nach Abschluß seines Studiums kehrte er nach England zurück und arbeitete für verschiedene Kanzleien in London. Während dieser Zeit begann er mit dem Schreiben. Erst für seinen dritten Roman fand er einen Verleger. Mittlerweile ist er als Schriftsteller so erfolgreich, dass er seinen Beruf als Rechtsanwalt aufgegeben hat. Er lebt heute in West-London. (1999) Das Wunschspiel The Wishing Game / Something Dangerous (2000) Der Schützling The Puppet Show (2002) Der Musterknabe Apple of My Eye (2006) Die Gottesanbeterin All She Ever Wanted (2014) The replacement die offizielle Homepage von Patrick Redmond

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Das Wunschspiel

Redondo, Dolores

aus der Kategorie Spanien & Portugal

Dolores Redondo Meira wurde 1969 in Donostia - San Sebastián, der Hauptstadt der Provinz Gipuzkoa (spanisch: Guipúzcoa) in der spanischen Autonomen Gemeinschaft Baskenland, geboren. Sie studierte Jura, schwenkte dann jedoch auf die Gastronomie um und führte einige Jahre ein Restaurant. Nachdem Redondo zunächst Kurz- und Kindergeschichten geschrieben hatte, veröffentlichte sie 2009 ihr Romandebüt Los privilegios del ángel. Ihm folgte 2013 El guardián invisible (dt. Das Echo dunkler Tage), ein Kriminalroman, der gleichzeitig erster Band der Baztán-Trilogie ist.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Das Echo dunkler Tage

Reef, Rob

aus der Kategorie

Rob Reef, geb. 1968, studierte Literaturwissenschaft und Philosophie an der Freien Universität Berlin und arbeitet als Texter in einer Werbeagentur. Auf sein Handicap angesprochen, antwortet er: "Golf." [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Stableford

Rees, Matt Beynon

aus der Kategorie Nahost und Nordafrika

Matt Beynon Rees wurde am 8. Juli 1967 in Newport/South Wales geboren und wuchs ebendort, in Croydon, Cardiff und Süd-London auf. Nach seinem Englisch-Studium am Wadham College in Oxford und einem Journalismus-Studium an der University of Maryland, arbeitete er als Journalist für The Scotsman, Newsweek und das Time-Magazin, darunter fünf Jahre lang in New York, bevor er 1996 der Liebe wegen in den Nahen Osten ging. Von 2000 bis 2006 war Rees Jerusalemer Bürochef der Time, für die er weiterhin schreibt. Er spricht u. a. Arabisch und Hebräisch und ist der Autor von "Cain's field: Faith, Fratricide and Fear in the Middle East".

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Reese, John

aus der Kategorie USA und Kanada

John Henry Reese (1910-1981) war ein wenig bekannter aber viel beschäftigter Unterhaltungsschriftsteller, wie bereits die Zahl seiner Pseudonyme belegt: Eddie Abbott, John Jo Carpenter, Camford Cheavly, Camford Sheaveley & Camford Sheavely. Für die Pulp-Magazine schrieb er Kriminalgeschichten mit so schönen Titeln wie "Guys Who Kill People" oder "Shadow of the Axe", vor allem jedoch Western-Romane und -Stories, die er gern um Elemente des Krimis bereicherte. (1943) Sheehans Mill (1968) Heiße Beute The Looters (1969) Mit der Unschuld im Bunde Pity us all  

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Reese, Laura

aus der Kategorie USA und Kanada

Laura Reese hat mit einem Stipendium der Squaw Valley Community of Writers an der University of California in Davis studiert. Ihr Debütroman Brennende Fesseln wurde in den teilweise hymnischen Kritiken als "Die Marquise von O. der neunziger Jahre" bezeichnet und schaffte den Sprung in die Bestsellerlisten. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Brennende Fesseln

Reich, Helena

aus der Kategorie Osteuropa

Helena Reich wurde 1965 im westböhmischen Bäderdreieck (Tschechoslowakei) geboren und lebt seit 1969 in Deutschland. Nach einem Studium der Politik, Amerikanistik und Geschichte arbeitete Reich zunächst als Journalistin u. a. für die "Süddeutsche Zeitung, The Prague Post, Vital sowie natur&kosmos". Seit 1999 ist sie praktizierende klassische Homöopathin. Nach Stationen in München, Bonn, Berlin und Prag, lebt Helena Reich mit ihrer Familie derzeit wieder in Berlin. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Nasses Grab

Reiche, Susanne

aus der Kategorie

Susanne Reiche, Jahrgang 1962, hat eine erwachsene Tochter und wohnt mit ihrem Lebensgefährten, Hund Jasper und drei Katzen im Nürnberger Stadtteil Wetzendorf. Schon früh entdeckte die gebürtige Nürnbergerin ihre Leidenschaft für Bücher. Nach Abitur und Gärtnerlehre studierte sie in Erlangen Biologie und war 14 Jahre lang beim Nürnberger Umweltamt im Bereich Umweltplanung tätig. 2014 gewann ihre Geschichte »Der Tod des Baulöwen« den Publikumspreis des Fränkisches Krimipreises. [Quelle: ars vivendi] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Reichelt, Bettine

aus der Kategorie

Bettine Reichelt, 1967 im Vogtland geboren, aufgewachsen in Jocketa, studierte von 1986 bis 1992 Theologie in Leipzig. Nach Abschluss des Studiums und Vikariat war sie zunächst als Pfarrerin in der Nähe von Leipzig tätig. Ab dem Jahr 2000 arbeitete sie als Lektorin und wirkte in verschiedenen Kirchgemeinden als Gemeindepädagogin. Seit 2003 lebt und arbeitet Bettine Reichelt als freiberufliche Autorin und Lektorin in Leipzig. Tendenz steigend ist ihr erster Kriminalroman. [Quelle: Bild und Heimat] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Tendenz steigend

Reichl, Eva

aus der Kategorie

Eva Reichl wurde 1970 in Kirchdorf an der Krems geboren und ist hauptberuflich als Controllerin in einem mittelständischen Unternehmen tätig. Eva Reichl verbindet beide Leidenschaften ihres Lebens - die Literatur und die Kunst - indem sie unter anderem die Vorlagen für die Covers ihrer Bücher selbst malt. Umgekehrt finden sich in vielen Gemälden Elemente der Literatur wieder. Seit kurzer Zeit schreibt sie auch Geschichten für Kinder und Jugendliche. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern in Ried in der Riedmark, Oberösterreich. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Reichlin, Linus

aus der Kategorie

Linus Reichlin , geboren 1957, begann nach längeren Aufenthalten in Südfrankreich und Kanada Reportagen zu schreiben, für die er 1996 mit dem "Ben Witter-Preis" der ZEIT ausgezeichnet wurde. "Ungewöhnliche Themen, effektvolle Dramaturgie, mitreissende Sprache", schrieb die ZEIT über seine Reportagen. Seit zehn Jahren schreibt Reichlin, der in Zürich und Berlin lebt, mit großem Erfolg Kolumnen. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Die Sehnsucht der Atome

Reichs, Kathy

aus der Kategorie USA und Kanada

Kathy Reichs wurde 1950 in Chicago geboren. Sie besuchte dort auch die High School und schloß ihr Studium an der University Northwestern als Ph.D. mit Auszeichnung ab. Heute arbeitet sie als eine von nur 50 zertifizierten forensischen Anthropologinnen in den USA und Kanada für das "Office of the Chief Medical Examiner" in North Carolina und für das "Laboratoire des Sciences Judiciaires et de Médecine Légale" für die kanadische Provinz Quebec. Außerdem ist sie Professorin für Anthropologie an der Universität von North Carolina und ist häufig Expertenzeugin bei Kriminalfällen. Sie doziert beim FBI in Quantico über Spurenerkennung und -sammlung. Für die Regierung war sie bei der Identifizierung von Leichen aus verschiedenen Kriegsschauplätzen tätig. Ihr erster Temperance-Brennan-Roman gewann 1997 den "Crime Writers of Canada's Arthur Ellis Award" für die beste Erstveröffentlichung. Der Roman wurde bereits in 15 Sprachen übersetzt und war ein großer internationaler Erfolg, den sie mit Death du Jour noch steigern konnte.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Reid, Iain

aus der Kategorie USA und Kanada

Der Kanadier Iain Reid, Jahrgang 1981, veröffentlichte zunächst zwei preisgekrönte Memoirs; seine literarischen Arbeiten erschienen u.a. im New Yorker und in der National Post. Sein Romandebüt "The Ending" elektrisierte Presse und Leser und führte zur Gründung einer Website zum Austausch über das Buch. Der Autor lebt in Ontario, Kanada. [Quelle: Droemer] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

The Ending

Reinartz, Philipp

aus der Kategorie

Philipp Reinartz, 1985 in Freiburg geboren, ist ein in Berlin lebender Autor und Kreativer. Er studierte in Koln, Saragossa und Potsdam und veroffentlichte 2013 seinen Debütroman »Katerstimmung«. Als Mitgründer einer Berliner Ideenschmiede entwickelt er digitale und analoge Spiele. Daneben schreibt er feuilletonistische Texte, u.a. für ZEIT online und das Süddeutsche Magazin. Mit »Die letzte Farbe des Todes« hat er seinen ersten Kriminalroman geschrieben und die Reihe um den Berliner Kommissar Jerusalem »Jay« Schmitt begonnen. [Quelle: Random House] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Fremdland

Reinbacher, Stephan

aus der Kategorie

Stephan Reinbacher, Jg. 1964, ist in Hamburg aufgewachsen und lebt seit knapp fünfzehn Jahren in der Nähe von Wiesbaden. Nach Jura- und Psychologiestudium, Jobs als Autowäscher, Vorleser und Songwriter landete er beim Fernsehen. Seine Kurzgeschichten wurden mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. Sein erster Roman »Die Schatten von Wiesbaden« war 2015 der Siegertitel im Krimiwettbewerb mit dem Wiesbadener Kurier. [Quelle: Emons] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Reinbold, Michael

aus der Kategorie

Michael Reinbold, Jahrgang 1956, studierte Geschichte und Archäologie und wurde 1986 über ein Thema der Stadtgeschichte Lüneburgs promoviert. Er arbeitet in Oldenburg am Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte und hat unter anderem eine Biografie über Robert Louis Stevenson veröffentlicht. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Bachs Todeskantate

Reiß, Günter

aus der Kategorie

Günter Reiß, Jahrgang 1939, war Staatsanwalt in München und viele Jahre lang Richter am Amtsgericht Starnberg. Seit vierzig Jahren wohnt er am Starnberger See. Er ist verheiratet und hat zwei Töchter und einen Sohn. [Quelle: Schardt] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Vier Tote im See

Reisdorf, Theodor J.

aus der Kategorie

Theodor J. Reisdorf gilt als Erfinder der "Friesenkrimis", Krimis mit deutlichem ostfriesischen Lokalkolorit. Reisdorf wurde jedoch 1935 im nordrhein-westfälischen Neuss (genauer: Uedesheim) geboren, lebte aber seit den 70ern in Ostfriesland bis zu seinem Tod im Jahr 2015. Der Wahlostfriese erlernte nach dem Abitur 1958 den Beruf des Industriekaufmannes und studierte anschließend in Hamburg, Köln und Mannheim Wirtschafts- und Sozialwissenschaften mit dem Abschluß als Diplom-Handelslehrer. Sein Referendariat leistete er in Bielefeld ab, anschließend arbeitete er als Studienrat und Oberstudienrat in Aachen, Norden und Emden.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Reißmann, Britt

aus der Kategorie

Britt Reißmann, Jahrgang 1963, war Intarsienschneiderin und Sängerin. Seit 1999 arbeitet sie bei der Mordkommission Stuttgart und schreibt Krimis, die ganz besonders realitätsnah sind. Für ihren Roman Der Traum vom Tod wurde sie mit dem DeLiA-Literaturpreis ausgezeichnet. Britt Reißmann lebt mit ihrer Familie in Stuttgart. [Quelle: Random House] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Scherbenkind

Reiss, R. Scott

aus der Kategorie USA und Kanada

R. Scott Reiss, geb. 1951, wuchs in New York City auf und studierte Journalismus an der Northwestern University und der University of Oregon. Danach war er Reporter der Chicago Tribune und Korrespondent des Outside Magazines. Seine Artikel erschienen u.a. im Washington Post Magazine und im Rolling Stone. Unter dem Pseudonym Ethan Black  in Deutschland als Scott Canterbury  veröffentlichte er die Krimireihe um den New Yorker Polizisten Conrad Voort. Reiss lebt mit der Fernsehproduzentin Wendy Roth in New York. Wenn er nicht gerade mit neuen Buch- Fernseh- oder Filmprojekten befasst ist, setzt er sich auf Vortragsreisen vehement für besseren Klimaschutz ein. Conrad Voort-Reihe: (als Ethan Black bzw. Scott Canterbury) (1999) Der Club der toten Herzen The broken hearts club (2000) Der Racheengel Irresistible (2001) Fremd ist nur der Tod All the dead were strangers (2003) Dead for life (2004) At hells gate (1980) Summer fires (1983) The Casco deception (1985) Divine assassin (1988) Saltmaker (1989) Flamingo (1992) The last spy (1995) Und kalt ist der Tod Purgatory Road (2006) Serum The side effect (2007) Black Monday Black Monday (2009) Todesspiel The Animal game Bob Reiss - die offizielle Homepage

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Black Monday

Reitemeier, Jürgen & Tewes, Wolfram

aus der Kategorie

Jürgen Reitemeier, geboren 1957 in Hohenwepel-Warburg/Westfalen. Nach einer handwerklichen Ausbildung zum Elektromaschinenbauer studierte er Elektrotechnik, Wirtschaft und Sozialpädagogik an den Hochschulen Paderborn und Bielefeld. Seit vielen Jahren verheiratet, lebt und arbeitet er seit mehr als zwanzig Jahren in Detmold. Wolfram Tewes, geboren 1956 in Peckelsheim/Westfalen. Er arbeite über viele Jahre für eine regionale Tageszeitung und genießt jetzt seinen wohlverdienten Ruhestand. Mit seiner Familie lebt er in Horn Bad-Meinberg. [Quelle: Pendragon]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Varusfluch

Rekel, Gerhard J.

aus der Kategorie

Gerhard Johannes Rekel wurde 1965 in Graz geboren. Mit zwölf entdeckte er die Leidenschaft am Spiel mit Worten, Szenen und Geschichten. In Wien studierte er an der Filmakademie, schrieb Hörspiele, Drehbücher für Dokumentar- und Spielfilme (Preis für das beste Drehbuch, Tokio FFICS 1992; British Academy of Film & Television Arts Nomination 1992), u.a. stammen die Drehbücher zu zwei TATORT-Folgen (Hahnenkampf, 1997 und Zartbitterschokolade, 2002) aus seiner Feder. Er verfasste mehrere Theaterstücke, von denen "Unterm Strich" zum "Besten österr. Beitrag beim 1. Europäischen Dramatiker Wettbewerb" gewählt wurde. Seine Einakter "Der Trafikant" und "Der Scherbenkopf" gingen auf Tournee und wurden in Deutschland, Österreich und der Schweiz aufgeführt. 2004 kürte die Jury des Hamburger Thalia Theaters Machiavellis Masseuse zu einem der besten vier Nachwuchsstücke. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Der Duft des Kaffees

Remes, Ilkka

aus der Kategorie Skandinavien

Ilkka Remes wurde als Petri Pykälä am 13. Dezember 1962 in Luumäki, einer Gemeinde im südostfinnischen Seengebiet, geboren. Er studierte an der Wirtschaftshochschule in Turku Wirtschaftswissenschaften, schloss das Studium mit dem Magisterexamen ab und hängte ein Studium der Kommunikationswissenschaften in London an. Er war sowohl in Finnland als auch im Ausland im Medienbereich tätig. 1997 veröffentlichte er seinen ersten Roman :Pääkallokehrääjä9, der sogleich einen Literaturpreis erhielt, von den Kritikern gelobt wurde und sich an die Spitze der Bestsellerliste setzte. Remes war der erste Autor, der einen finnischen Thriller reinsten Wassers vorlegte. Er hat die finnische Variante des Genres eingeführt und etabliert.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Remin, Nicolas

aus der Kategorie Italien

1948 in Berlin geboren, studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Philosophie und Kunstgeschichte in Berlin und Santa Barbara. Eigenen Angaben zufolge hat er sein Leben hauptsächlich lesend auf dem Sofa verbracht - an der kalifornischen Küste, in der Toskana und in der Lüneburger Heide.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Schnee in Venedig

Rendell, Ruth

aus der Kategorie

Ihre beliebtesten Krimis von Ruth Rendell Ruth Rendell wurde am 17. Februar 1930 in South Woodford/London als Tochter eines Lehrerehepaars geboren. Sie litt sehr unter der unglücklichen Ehe ihrer Eltern. In London ging sie auch zur Schule. Später arbeitete sie zunächst als Journalistin bei einer kleinen Wochenzeitschrift. Nach der Geburt ihres einzigen Sohns war sie zehn Jahre lang Hausfrau, bis ein Verleger ihr den Tip gab, Krimis zu schreiben. Ihr erstes Buch erschien 1964. Von ihrem ersten Erfolg kaufte sie sich einen Jaguar.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Urteil in Stein

Rendon, Marcie

aus der Kategorie USA und Kanada

Marcie R. Rendon, Stammesangehörige der Anishinabe White Earth Nation, ist Dichterin, Stückeschreiberin und Performancekünstlerin, engagiert sich als kulturpolitische Aktivistin, kuratiert indigene Künstler*innenförderung, schreibt Sach- und Geschichtsbücher für Kinder, hält Schreibkurse in Gefängnissen ab und unterstützt indianische und mexikanische Nachwuchskunst. Vier ihrer Theaterstücke sind veröffentlicht, und sie ist der kreative Kopf hinter Raving Native Theater, Raving Native Cabaret und Raving Native Radio. [Quelle: Argument] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Am roten Fluss

Renk, Ulrike

aus der Kategorie

Ulrike Renk wurde am 25. Januar 1967 geboren. Nach dem Studium der Literatur- und Medienwissenschaft in den USA und in Deutschland stand erst mal die Familie im Vordergrund. Die Mutter von vier Kindern beschäftigte sich mit Kindergruppen und Arbeiten für das Jugendamt. Nach ihrer Scheidung 1998 wandte sie sich wieder ernsthaft ihrer ursprünglichen Beschäftigung zu. Schreiben, lange Zeit nur ein Hobby, wurde ein Hauptbestandteil ihres Lebens. Auch begann sie wieder zu lektorieren. 2004 lernte sie Robert Herbig und seine Anthologiereihe AdA kennen und lektoriert seitdem die Kurzgeschichten der Reihe, die beim Web-Site Verlag erscheinen. 2005 wurde sie dort zur Mitherausgeberin. Ulrike Renk wohnt mit Kindern, Katzen, Mäusen, Hasen, Enten und Freund am Niederrhein. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Seidenstadt-Leichen

Reski, Petra

aus der Kategorie Italien

Petra Reski wurde im Ruhrgebiet geboren und lebt in Venedig. Seit 1989 schreibt sie über Italien und immer wieder über das Phänomen Mafia. Für ihre Reportagen und Bücher wurde sie mehrfach ausgezeichnet, in Deutschland zuletzt mit dem Journalistinnenpreis und als »Reporterin des Jahres«. Petra Reski hat mehrere Romane und Sachbücher veröffentlicht. [Quelle: Hoffmann & Campe] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Bei aller Liebe

Reuter, Manfred

aus der Kategorie

Manfred Reuter, Jahrgang 1957, stammt aus der Eifel und arbeitet als Redakteur beim Ostfriesischen Kurier in Norden. Vier Jahre war er für den Kurier auf Norderney, zuletzt auch als Chefredakteur der Norderneyer Badezeitung. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Norderney-Flucht

Reverte, Jorge M.

aus der Kategorie Spanien & Portugal

Jorge Martínez Reverte wurde 1948 in Madrid geboren. Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit arbeitet Reverte außerdem als Journalist für verschiedene spanische Zeitungen und einen Radiosender. Gálvez-Reihe: Demasiado para Gálvez (1979) Baskisches Wechselgeld (1982) Gálvez en Euskadi Gálvez y el cambio del cambio (1995) Gálvez stößt an seine Grenzen (2001) Gálvez en la frontera Gudari Gálvez (2005) Gálvez entre los leones (2013) Terrorista. El mensajero (1980) El último café (Stories) (1989) Una vida de héroe (1991) Triple agente (2007)

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rhode, Max

aus der Kategorie

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rhodes, Kate

aus der Kategorie

Kate Rhodes wurde 1964 in London geboren. Sie ist promovierte Literaturwissenschaftlerin und lehrte jahrelang an amerikanischen und britischen Universitäten. Für ihre Lyrik wird sie von der Presse hoch gelobt und erhält regelmäßig Preise. Sie lebt mit ihrem Mann, dem Autor Dave Pescod, in Cambridge, am Ufer des Flusses für dessen Erkundung sie sich extra ein Kanu zugelegt hat. Alice Quentin-Reihe: Im Totengarten (2012) Crossbone yard Blutiger Engel (2013) A killing of angels Eismädchen (2014) The winter foundlings Grabeskind (2015) River of souls / The girl in the river In tödlicher Stille (2016) Blood symmetry Ben Kitto-Reihe: Hell bay (2018) Ruin Beach (2018) die offizielle Homepage

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Im Totengarten

Ribas, Rosa

aus der Kategorie

Rosa Ribas wurde 1963 in Barcelona geboren und studierte an der dortigen Universität Hispanistik. Sie lebt seit 15 Jahren in Frankfurt. Vor zwei Jahren gab sie ihre Universitätslaufbahn zugunsten des Schreibens auf. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Kalter Main

Ribeiro, Gil

aus der Kategorie Spanien & Portugal

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rice, Craig

aus der Kategorie USA und Kanada

Craig Rice, geboren am 5. Juni 1908 als Georgiana Ann Randolph Walker Craig in Chicago, US-Staat Illinois, gehört zu jenen relativ wenigen weiblichen Autoren, die keine Rätsel- oder Häkel-Krimis, sondern "Hardboiled"-Krimis schrieben. Weil man in der guten, alten Zeit der 1930er und 40er Jahre einer zarten Frau nicht zutraute, auf diesem rauen Pflaster wirklich trittsicher zu sein, legte sich Craig ein maskulines Pseudonym zu. Rice sah sich früh gezwungen, auf eigenen Beinen zu stehen. Sie arbeitete in der Werbung und für das Radio. Außerdem komponierte und schrieb sie Gedichte, Storys und Romane, die jedoch bis 1939 unveröffentlicht blieben. "Eight Faces at Three" (dt. "Drei Stunden nach Mitternacht") wurde nicht nur Rices Romandebüt, sondern brachte auch den Durchbruch. Schon in diesem ersten Roman um den Anwalt und Detektiv John Joseph Malone mischte Craig auf gelungene Weise Mystery und Screwball-Comedy. Sie legte dabei einen gesunden Sinn für schrägen bis absurden Humor an den Tag, für den sie oft  die Medien lieben Schubladen  mit Dorothy Parker (1893-1963) verglichen wurde.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Mord am Gerichtshof

Richards, Emilie

aus der Kategorie USA und Kanada

Bevor Emilie Richards, Jg. 1948, mit dem Schreiben begann, studierte sie Psychologie. In ihren preisgekrönten, spannenden Romanen zeigt sie sich als fundierte Kennerin der menschlichen Seele. Nach einem mehrjährigen Auslandsaufenthalt in Australien wohnt die erfolgreiche Autorin heute mit ihrem Mann, einem Pfarrer, in North Virginia. (2005) Mrs. Wilcox und die Tote auf der Terrasse Blesses is the busybody (2006) Mrs. Wilcox und die mörderische Bescherung Let there be suspects (2007) Mrs. Wilcox und der Teufel in Prada Beware fals profits (2009) Mrs. Wilcox und der Jahrmarkt der Eitelkeiten A Lie for a Lie (2010) A truth for a truth (1989) Das Geheimnis des Opals Rainbow Fire (1999) Das Geheimnis der Perle Beautiful lies (2000) Das Geheimnis des Priesters Whiskey Island Emilie Richards - die offizielle Homepage

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Mrs. Wilcox und die Tote auf der Terrasse

Richards, Neil

aus der Kategorie

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Richardson, Matthew

aus der Kategorie

Matthew Richardson, Jahrgang 1990, hat Englische Literatur an der Durham Universität und am Merton College in Oxford studiert. Nach seinem Abschluss arbeitete er als Journalist, Redenschreiber und Wissenschaftler. [Quelle: Rowohlt] Wilde & Vine-Reihe: Niemand kennt deinen Namen (2017) My name is nobody The insider (2018)

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Niemand kennt deinen Namen

Richmann, Marcus

aus der Kategorie Schweiz

Marcus Richmann hat russische Wurzeln, in denen die Ursprünge zu seinem äußerst authentischen Ermittler Maxim Charkow zu finden sind. Der Schweizer ist Autor von Romanen und Drehbüchern und, Dozent für Kreatives Schreiben sowie für Film und Literatur. Darüberhinaus arbeitet er auch als Unternehmensberater und Business-Coach.  »Eisväter« wurde vom RSI als Zweiteiler unter dem Titel »Cuore di ghiaccio« (Herz aus Eis) verfilmt. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Januskinder

Richmond, Michelle

aus der Kategorie USA und Kanada

Michelle Richmond unterrichtet Creative Writing und ist Herausgeberin der Literaturzeitschrift Fiction Attic. Sie schrieb mehrere erfolgreiche Romane, darunter den New-York-Times-Bestseller »Ein einziger Blick«, für den sie mehrfach ausgezeichnet wurde und der auch in Deutschland auf der Bestsellerliste stand. Ihr Thriller »Der Pakt - Bis dass der Tod euch scheidet« wurde in dreißig Sprachen übersetzt und eroberte die »Sunday-Times-Bestsellerliste«, die Filmrechte sicherte sich 20th Century Fox. Michelle Richmond lebt mit ihrer Familie in San Francisco.[Quelle: Diana-Verlag] Im blauen Licht der Nacht / Das Bootshaus unten am Fluss (2002) Dream of the blue room Ein einziger Blick (2007) The year of the fog Niemand den du kennst (2008) No one you know Golden State (2014) Der Pakt - Bis dass der Tod uns scheidet (2017) The marriage pact

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Niemand den du kennst

Richter, Andrea

aus der Kategorie

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rickards, John

aus der Kategorie USA und Kanada

Der Engländer John Rickards wurde am 7. Januar 1978 in Barnet, einer Vorstadt nördlich von London geboren. An der University of Cardiff studierte Rickards Umwelttechnik, anschließend arbeitete er als Journalist für Magazine, die über Neuigkeiten auf dem Gebiet der Transportschifffahrt berichten. Bereits 2002 gelang Rickards die Veröffentlichung eines ersten Romans. Winter's End (Die Tote im Regen) erschien unter seinem Geburtsnamen und wurde Start einer weiterhin fortgesetzten Serie über den ehemaligen FBI-Agenten Alex Rourke: Obwohl gebürtiger Engländer (und inzwischen in Eastbourne an der Südküste der Insel ansässig), schreibt Rickards Romane, die in den USA spielen. Dies gilt auch für eine 2010 begonnene zweite Serie, die Rickards actionbetont anlegte und die er als "Sean Cregan" veröffentlicht. Unter diesem Namen verfasst er zudem Science-Fiction-Stories, die sich dem Cyberpunk zuordnen lassen. John Rickards lebt heute mit Partner und Sohn in Eastbourne, an der Südküste Englands. Alex Rourke-Reihe: (2003) Die Tote im Regen Winter’s End (2004) Die Stadt der toten Seelen The touch of ghosts (2007) The darkness inside (2008) Burial ground Newport-Reihe: (als Sean Cregan) (2010) Das Areal The levels (2011) The razor gate Sonstige: (als Sean Cregan) (2012) Murder park (2012) Day zero die offizielle Homepage

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Die Tote im Regen

Rickman, Phil

aus der Kategorie

Philipp Rickman, geboren in Lancashire, ist ein englischer Autor, Journalist und Radiomoderator. Zu seinen Werken gehören auch bemerkenswert erfolgreiche Spannungsromane, die er unter dem Pseudonym Will Kingdom verfasst. Seit Ende der neunziger Jahre schreibt er an seiner Krimireihe um Merrily Watkins, die in England seit langem Kult-Status genießt. «Erstklassige Thriller mit dem besonderen Etwas», heißt es im «Guardian», und der «Spectator» urteilt knapp: «Eine der besten Krimiserien überhaupt». Phil Rickman lebt mit seiner Frau Carol, ebenfalls Journalistin, in der Nähe von Hay-on-Wye/Wales. Nach wie vor schreibt und präsentiert er auf BBC Radio Wales seine Buch-Sendung "Phil the Shelf".

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Ridder, Markus

aus der Kategorie

Markus Ridder Jg. 1971, ist Schriftsteller und Kommunikationsberater in München. Zuvor arbeitete er als Journalist und schrieb unter anderem für die Süddeutsche Zeitung, Die Zeit, Horizont und abenteuer & reisen. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Das Messias-Projekt

Ridpath, Michael

aus der Kategorie

Michael Ridpath wurde am 7. März 1961 in Devon geboren. Er wuchs in Yorkshire auf und studierte in Oxford Geschichte. Bis 1991 arbeitete er erfolgreich als Trader bei einer internationalen Großbank in London, und noch heute ist er bei einer Investmentfirma angestellt. Mit "Der Spekulant", an dem er vier Jahre lang abends und am Wochenende schrieb, seinem Debüt als Schriftsteller, schaffte er sofort den Sprung an die Spitze der Bestsellerlisten. Er lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in London. Magnus Jonson-Reihe: Fluch (2010) Where the shadows lie Wut (2011) 66° North/ Far north Edge of nowhere (2011) Meltwater (2012) Sea of stone (2014) Alex Calder-Reihe: Absturz (2005) On the edge Die Jagd (2008) See no evil Power & Money-Reihe: Der Spekulant (1995) Free to trade Tödliche Aktien (1996) Trading reality Der Marktmacher (1998) The marketmaker Feindliche Übernahme (2000) Final venture Das Programm (2002) The predator Fatal Error (2003) Fatal error The partnership track (2016) Traitor's gate (2013) Shadows of war (2015) Amnesia (2017) die offizielle Homepage von Michael Ridpath

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Fluch

Riebel, Anne

aus der Kategorie

Anne Riebel, 1972 geboren und aufgewachsen in der malerischen Landschaft der Südpfalz, zog 1994 nach Berlin, wo sie in namhaften Wirtschaftsunternehmen verschiedener Branchen tätig war. 2003 hatte sie – ausgelöst durch einen Traum – die Idee für einen Krimi. Vier Jahre später erschien Riesling pur oder ein mörderischer Jahrgang. [Quelle: Societäts-Verlag] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rieckhoff, Alexander & Ummenhofer, Stefan

aus der Kategorie

Nach Abitur und Zivildienst machte Alexander Rieckhoff, geb. 1960 in Villingen, zunächst eine Lehre als Bankkaufmann und wandte sich dann dem Journalismus zu. Wie sein Co-Autor Stefan Ummenhofer volontierte er beim "Schwarzwälder Boten" und stieg später zum Redakteur auf. Es folgten Geschichts- und Politikwissenschafts-Studium in Konstanz und als Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung in Rom. Seit 2002 arbeitet Rieckhoff als Redakteur für das ZDF in Mainz, für das er schon während seiner Zeit in Rom tätig gewesen war. Stefan Ummenhofer, 1969 in Villingen-Schwenningen geboren und aufgewachsen, absolvierte nach Abitur und Zivildienst ein Volontariat bei der Tageszeitung Schwarzwälder Bote. Dort war er auch als Redakteur tätig, ehe er in Freiburg, Wien und Bonn Politikwissenschaft und Geschichte studierte. Er promovierte 2003 mit einer Untersuchung über Katholizismus und Sozialdemokratie in der Weimarer Republik bei Prof. Dr. Peter Brandt an der Fernuniversität Hagen zum Dr. phil. Danach war er als persönlicher Referent eines Bundestagsabgeordneten sowie als Journalist für die dpa und das ZDF tätig. Neben den Kriminalromanen hat er auch eine Reihe Sachbücher zu kriminalistischen Themen verfasst. Ummenhofer lebt heute als Journalist und Autor in Freiburg.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Giftpilz

Riedel, Helga

aus der Kategorie

Helga Riedel, Jahrgang 1942, war Lehrerin. Die Autorin wurde 1985 mit dem 1. Deutschen Krimi-Preis ausgezeichnet.  [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Riess, Erwin

aus der Kategorie

Erwin Riess wurde 1957 in Wien geboren. Nach der Schulzeit in Krems/ Niederösterreich nahm er an der Universität Wien das Studium der Politik- und Theaterwissenschaften auf. Danach wechselnde Tätigkeiten, unter anderem als Verlagslektor.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Herr Groll und der rote Strom

Rikl, Claudia

aus der Kategorie

Claudia Rikl, 1972 in Naumburg geboren und dort aufgewachsen, hat die Wendezeit als Abiturientin erlebt. Die Zeit der Demonstrationen und überfüllten Kirchen, des Zusammenbruchs und Neubeginns war prägend für sie. Die Juristin und Literaturwissenschaftlerin lebt mit ihrer Familie in Leipzig. [Quelle: Rowohlt] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Das Ende des Schweigens

Riley, Mary-Jane

aus der Kategorie

Mary-Jane Riley hat viele Jahre als Journalistin und Talkmasterin beim BBC gearbeitet und sich in dieser Zeit immer wieder mit spektakulären Verbrechensfällen befasst, bevor sie ihren ersten Roman »All die bösen Dinge« verfasste. Mary-Jane Riley ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in Suffolk. [Quelle: Random House] Alex Devlin-Reihe: All die bösen Dinge (2015) The bad things Kalte Strömung (2016) After she fell Dark waters (2018)

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rimington, Stella

aus der Kategorie

Die Engländerin Stella Rimington fing als Sekretärin beim Secret Service, dem Geheimdienst in Indien an, wohin sie ihrem Mann gefolgt war und wo sie das Hausfrauendasein furchtbar langweilte. Der Beginn einer großen Karriere: Rimington arbeitete in allen Bereichen des Geheimdienstes: Staatsgefährdung, Spionage, Terrorismus. 1992 wurde sie Chefin des MI 5, des Inlandsgeheimdienstes - sie war die erste Frau, die diese Position innehatte. Rimington diente bereits kurz nach Übernahme der Leitung des MI5 als Vorlage für die Geheimdienstchefin "M"; eine Filmfigur in den James Bond-Kinofilmen, die ab 1995 als Frau dargestellt wurde und als fiktive Leiterin des britischen Auslandsgeheimdienstes MI6 fungierte. 2001 erschien ihre Biographie OPEN SECRET, die in ihrer Heimat ein Bestseller wurde. Über ihre Beziehung zum Schreiben sagte Stella Rimington in einem BBC-Interview: "Persönliche Erfahrung ist das Rohmaterial der Fantasie. Obwohl ich einen Thriller geschrieben habe, der vollkommen frei erfunden ist, habe ich als Basis dafür in gewisser Weise mein Leben benutzt, nicht nur meinen Job im Geheimdienst, sondern auch andere Aspekte meines Lebens." [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Angstpartie

Rimkus, Claudia

aus der Kategorie

Claudia Rimkus wurde 1956 in Hannover geboren, wo sie noch heute lebt und arbeitet. Die zweifache Mutter und Großmutter ist mit ihrer Heimatstadt eng verbunden, weshalb die Leinemetropole oft Schauplatz ihrer Geschichten ist. Diese sind trotz aller Dramatik immer mit Humor gewürzt. Ihre ersten Erzählungen wurden erfolgreich als Fortsetzungsromane in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung veröffentlicht. Es folgten mehrere Kurzgeschichten und Romane. Wenn die Autorin nicht schreibt, ist sie gern mit der Kamera unterwegs. Das genaue Beobachten ihrer Umwelt inspiriert sie zu ihren Geschichten. [Quelle: Gmeiner] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Eichengrund

Rinaldi, Patrizia

aus der Kategorie Italien

Patrizia Rinaldi wurde am 14. März 1960 in Neapel geboren. Nach ihrem Philosophiestudium konzentrierte sie sich auf das Schreiben von Theaterstücken zusammen mit Francesco Silvestri und beschäftigte sich mit Didaktik-Projekten. Neben Kriminalromanen veröffentlichte sie auch eine Reihe von Kinderbüchern und zahlreiche Kurzgeschichten in Anthologien Patrizia Rinaldi lebt in Neapel. Il commissario Gargiulo (1995) Napoli-Pussuoli uscita 14 (2007) Blanca (2009) Die blinde Kommissarin (2012) Tre, numero imperfetto Rosso Caldo (2014) die offizielle Homepage (ital.)

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Die blinde Kommissarin

Rinehart, Mary Roberts

aus der Kategorie USA und Kanada

Mary Roberts Rinehart wurde am 12. August 1876 in Pittsburgh, Pennsylvania, geboren. Sie ließ sich als Krankenschwester ausbilden und heiratete 1896 den Arzt Dr. Stanley M. Rinehart. Geldnot plagte das junge Paar. Ab 1904 begann Rinehart deshalb zu schreiben. Zunächst verkaufte sie Kurzgeschichten an die Billigmagazine jener Zeit. Ihr erstes Buch (The Man in Lower Ten, dt. Der Mann in Nummer zehn) erschien 1906. The Circular Staircase (1908, dt. Die Wendeltreppe) ist wohl ihr bekanntestes, bis heute nie vergriffenes Werk, das von Robert Siodmaks brillanter Verfilmung aus dem Jahre 1946 (The Spiral Staircase) endgültig unsterblich gemacht wurde (auch wenn das Drehbuch Elemente aus dem Roman mit Motiven aus Ethel Lina Whites "Some Must Watch" mischt). Rinehart schuf hier den "Romantic Thriller", der eine Heldin in den Mittelpunkt stellt, die sich in einem Gespinst mysteriöser Geschehnisse und schließlich allein mit einem Mörder in einem dunklen, einsamen Haus oder an einem anderen unerfreulichen Ort gefangen sieht. Ihre Geschichten erzählt Rinehart streng chronologisch und spielt (scheinbar) mit offenen Karten, so dass der Leser miträtseln kann, um letztlich doch hinters Licht geführt zu werden. Dabei liebt sie die Rückschau, die sie mit düsteren Andeutungen auf künftiges Geschehen verbrämt. Mary Roberts Rinehart gilt daher auch als Erfinderin der "HIBK"-Schule ("Had I But Known" - "Hätte-ich-nur-gewusst, dass ..."). Das ist durchaus spöttisch gemeint, weil sie und vor allem ihre zahlreichen Nachahmerinnen es oft übertrieben. Sparsam und kundig eingesetzt erfüllt dieser Kniff freilich durchaus seinen Zweck die Spannung zu schüren.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Die Wendeltreppe

Ritter, Krysten

aus der Kategorie USA und Kanada

Krysten Ritter, geboren 1981, ist eine Hollywood- und Serienschauspielerin, die man u. a. aus den Erfolgsserien »Breaking Bad«, »Marvel's Jessica Jones«, »Apartment 23« sowie den Filmen »Shopaholic« und »27 Dresses« kennt. Sie ist eine schillernde Persönlichkeit: Sie spielt ausgefallene Rollen, ist feministische Produzentin, singt in einer Indie-Rockband, sieht aus wie Schneewittchen und hat mit »Bonfire« einen bemerkenswerten Thriller geschrieben. [Quelle: Random House] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Ritter, Marc

aus der Kategorie

Marc Ritter wurde 1967 in München geboren und wuchs ab 1974 in Garmisch-Partenkirchen auf, wo er seine ersten journalistischen Gehversuche bei der dortigen Lokalzeitung machte. Nach dem Zivildienst begann er ein Studium der Neueren Deutschen Lite­ratur, Organisations­psychologie und Politikwissen­schaft in München und arbeitete nebenbei als Reporter und Fotograf. Das Studium brach er ab und wechselte in die Medien- und Marketingbranche.  2002 machte er sich mit einer Unternehmensberatung selbständig. 2006 gründete er das Internetportal Sportsella.com, trat dann jedoch in die Dienste der Schörghuber Unternehmensgruppe ein, für die er das weltweite Beziehungsmanagement und das Sponsoring leitete. Heute gehört er zum Kreis von Senior Consultants der Digital-Unternehmensberatung aquarius consulting mit Sitz in München und Hong Kong. Marc Ritter ist verheiratet, Vater von fünf Kindern, Hunde- und Zierfischbesitzer und wohnt in München.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Kreuzzug

Ritter, Todd

aus der Kategorie USA und Kanada

Todd Ritter, geboren im ländlichen Pennsylvania, begann seine Karriere als Filmkritiker und war dann als Polizeireporter tätig. Seit vielen Jahren ist er Journalist bei «The Star-Ledger», New Jerseys größter Tageszeitung. Er schreibt erfolgreich Theaterstücke und Kurzgeschichten. [Quelle: Rowohlt] Kate Campbell-Reihe: (2010) Das Schweigen der Toten Death notice (2011) Totennacht Bad moon (2013) Devil's night (2015) Death night (2015) Death falls (2011) Vicious circle die offizielle Homepage

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Das Schweigen der Toten

Ritzel, Ulrich

aus der Kategorie

Ulrich Ritzel, Jahrgang 1940, langjähriger Journalist, 1981 ausgezeichnet mit dem "Wächter-Preis", schrieb als Chefreporter bis 1998 über Gerichtsfälle und Politik in Ulm. 1999 gelang ihm mit seinem ersten Roman Der Schatten des Schwans ein nachhaltiger Erfolg. Für seinen zweiten Berndorf-Roman Schwemmholz wurde Ulrich Ritzel im Januar 2001 mit einem der wichtigsten Kritikerpreise ausgezeichnet (Deutscher Krimi-Preis) und für den Krimipreis der Autoren ("Glauser") nominiert. Verfilmungen aller drei Romane sind projektiert. 2010 erhielt auch der Roman "Beifang" den Deutschen Krimi-Preis. Ulrich Ritzel lebt heute abwechselnd am Bodensee und im Schwarzwald.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Der Schatten des Schwans

Robb, J. D.

aus der Kategorie USA und Kanada

J. D. Robb ist das Pseudonym von Nora Roberts. Nora Roberts wurde am 10. Oktober 1950 in Silver Spring, Maryland, als jüngstes von fünf Kindern und einziges Mädchen geboren. Ihre Ausbildung endet mit der High School in Silver Spring. Mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen zog sie Anfang der Siebziger Jahre aufs Land. Sie begann zu schreiben, als sie im Winter tagelang eingeschneit waren und sie jedes im Haus verfügbare Buch gelesen hatte. Drei Jahre später hatte sie hat bereits mehrere fertige Manuskripte in der Schublade, und 1981 wurde ihr Roman "Irish Thoroughbred" veröffentlicht, der über eine halbe Million mal verkauft wird. Seitdem hat sie bereits über 100 Bücher auf den Markt gebracht, die in 26 Sprachen übersetzt sind. Nora Roberts gehört zu den erfolgreichsten Autorinnen ihres Genres, dem (historischen) Liebesroman. Hochrechnungen haben ergeben, dass in den USA heute alle fünf Minuten ein Buch von ihr verkauft wird. Von dem Romantic Times Magazine wurde sie mit dem Lifetime Achievement Award ausgezeichnet.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Röbel, Udo

aus der Kategorie

Udo Röbel, geboren am 20. Januar 1950 in Neustadt an der Weinstraße, ging nach einem Volontariat bei der "Rheinpfalz" in Ludwigshafen als Polizei-Reporter zur "Bild"-Zeitung. Nach verschiedenen Stationen beim "Express" in Köln und der "Bild am Sonntag" kehrte er zu "Bild" zurück, wo er bis Ende 2000 als Chefredakteur fungierte. 1984 erhielt er den »Wächterpreis« der deutschen Tageszeitungen für die Aufdeckung der Affäre um General Günther Kießling. 1988, während seiner Zeit als stellvertretender Chefredakteur des Kölner "Express", machte er Schlagzeilen, als er zu den Gladbecker Geiselgangstern ins Auto stieg und damit eine Diskussion über die Rolle der Medien in Gang setzte.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Der rote Reiter

Roberts, John Maddox

aus der Kategorie Italien

Ihre beliebtesten Krimis von John Maddox Roberts John Maddox Roberts, 1947 in Ohio geboren, machte sich zunächst als Autor zahlreicher Science-Fiction-Romane einen Namen und hat einige Bücher der "Conan"-Serie geschrieben. Sein erster historischer Kriminalroman "SPQR" wurde 1991 für den Edgar Allan Poe Award nominiert und war der Beginn einer Serie ausgesprochen erfolgreicher Romane mit dem Helden Decius Caecilius Metellus. SPQR steht für Senatus Populesque Romanus - der Senat und das Volk Roms. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

SPQR

Roberts, Mark

aus der Kategorie

Mark Roberts wurde 1961 in Liverpool geboren und arbeitete dort zwanzig Jahre als Lehrer, unter anderem an einer Förderschule. Er gewann den Manchester Evening News Theatre Award für das beste Stück des Jahres, außerdem wurden seine Kriminalromane international veröffentlicht. Mit "Totenprediger" beginnt Roberts eine neue Krimireihe um die Liverpooler Polizistin Eve Clay, die nicht nur grausame Morde, sondern auch ihre eigene Vergangenheit aufklären will. [Quelle: Bastei Lübbe] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Totenprediger

Robinson, Frank M. & Scortia, Thomas N.

aus der Kategorie USA und Kanada

Frank Malcolm Robinson, geboren am 9. August 1926 in Chicago/Illinois, begann seine berufliche Laufbahn als Laufbursche für einen großen Verlag. 1944 wurde er eingezogen und zog mit der US-Navy in den II. Weltkrieg. Nach dem Ende seiner Dienstzeit studierte Robinson Physik am Beloit College in Wisconsin. Da er nach seinem Abschluss 1950 keine Arbeit fand, kehrte er in den Militärdienst zurück. Dieses Mal diente er in Korea. Zurück in den USA studierte Robinson Journalismus. Ab 1956 arbeitete er für ein populärwissenschaftliches Magazin, zwischen 1959 und 1973 für verschiedene Herren-Magazine, zuletzt für den "Playboy", bevor er sich als freier Schriftsteller in San Francisco niederließ. Ab 1950 hatte er Kurzgeschichten und bereits 1956 den SF-Thriller The Power (dt. Die lautlose Macht) veröffentlicht, der 1968 verfilmt wurde.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Inferno

Robinson, Patrick

aus der Kategorie

Patrick Robinson, geboren 1939 in Kent/England, arbeitete viele Jahre als Journalist und im Verlagswesen. Der Durchbruch als Romanautor gelang ihm mit seinem aufsehenerregenden Debüt "Nimitz Class". Auch die nachfolgenden Marine-Thriller wurden zu internationalen Bestsellern und etablierten ihn im Genre Technothriller. Daneben schreibt Robinson Sachbücher; zuletzt erschien in Zusammenarbeit mit Lawrence G. McDonald Dead bank walking. Wie Lehman Brothers zusammenbrach (A Colossal Failure of Common Sense  the inside story of the collapse of Lehman Brothers). Patrick Robinson lebt heute in Irland und verbringt die Sommermonate in Cape Cod/Massachusetts. Mark Bedford-Reihe: Mission auf Leben und Tod (2002) Diamondhead Lauschangriff (2010) Intercept The Delta solution (2011) Power play (2012) Arnold Morgan-Reihe: Nimitz Class (1997) Nimitz class Kilo Class (1998) Kilo class In tödlicher Mission. H.M.S. Unseen (1999) H.M.S. unseen Unter Beschuss. U.S.S. Seawolf (2000) Seawolf / U.S.S. Seawolf Tödliche Tiefe. U.S.S. Shark (2001) The shark mutinity Barracuda 945. Gefährlicher Einsatz (2003) Barracuda 945 Tödliche Flut. Scimitar SL-2 (2004) Scimitar SL-2 Jagd in der Tiefe (2005) Hunter killer Codename Viper (2006) Ghost force Bis zum bitteren Tod (2008) To the death Slider (2002) die offizielle Homepage

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Unter Beschuss

Robinson, Peter

aus der Kategorie

Ihre beliebtesten Krimis von Peter Robinson Peter Robinson wurde 1950 in Castleford, Yorkshire geboren. Er studierte englische Literatur und lebt seit seinem Studienabschluß vor etwa zwanzig Jahren in Toronto, Kanada. Er feiert mit seiner Serie um den sympathischen und sehr menschlichen Inspector Alan Banks diesseits und jenseits des Atlantiks große Erfolge und erhielt zahlreiche Preise in den USA, Großbritannien und Europa. Großbritannien besucht er regelmäßig, aber außerhalb zu leben, bringt seiner Meinung nach "eine sehr sinnvolle Distanz zu Großbritannien".

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Robotham, Michael

aus der Kategorie

Michael Robotham wurde 1960 in New South Wales, Australien, geboren. Er startete in Sydney eine Laufbahn als Journalist und übersiedelte später nach London, wo er für die Mail on Sunday, die Sunday Times, den Daily Telegraph und den Tatler arbeitete. 1993 verabschiedete er sich vom Journalismus und konzentrierte sich ganz auf seine Tätigkeit als Ghostwriter. In Zusammenarbeit mit namhaften Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Wissenschaft und Sport - darunter Rolf Harris, Geri Halliwell und Tracy Edwards - schrieb er zahlreiche Biographien, die zu Bestsellern avancierten. Mit seinem ersten Roman "Adrenalin" (Goldmann 2005) sorgte er international für Furore und wird seitdem als neuer Stern am englischen Krimihimmel gefeiert. Sein zweiter Roman "Amnesie", der jetzt in Deutschland erscheint, wurde von der australischen Crime Writers Association zum "Crime Book of the Year 2005" gewählt. Michael Robotham lebt heute mit seiner Frau und seinen drei Töchtern wieder in Sydney. (Text: Goldmann) 

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Dein Wille geschehe

Rock, C.V.

aus der Kategorie USA und Kanada

Am 18. Juni 1906 wurde Kurt Walter Roecken in Berlin geboren. Ursprünglich strebte er eine Laufbahn als Künstler und Kunsthistoriker an. Da er im Nazideutschland der 1930er Jahre mit einer "Halbjüdin" verheiratet war und dies zu bleiben gedachte, musste er das Studium abbrechen. Roecken schlug sich als Grafiker und Übersetzer durch. Er bearbeitete viele angelsächsische Kriminalromane und versuchte sich bald selbst als Autor. Mit der ihm eigenen Gründlichkeit arbeitete sich Roecken in die Materie ein, recherchierte außerdem vor Ort in Polizeirevieren, Archiven sowie an Tatorten und eignete sich ein reiches kriminaltechnisches Wissen an. Roecken arbeitete schnell und lieferte zuverlässig publikumswirksame Geschichten, wobei er sich nicht auf den Kriminalroman beschränkte. Die UFA verschaffte ihm die Möglichkeit einer Dramaturgenausbildung. Als "Kurt E. Walter" arbeitete er anschließend als Drehbuchautor - eine Tätigkeit, die er nach dem II. Weltkrieg fortsetzte und auf Dokumentar- und TV-Filme ausweitete -, und schuf ein Werk von etwa 80 Drehbüchern!

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Der 4. Grad

Rode, Tibor

aus der Kategorie

Tibor Rode, 1974 in Hamburg geboren, studierte Rechtswissenschaften und arbeitete als Journalist. Heute ist er als Anwalt für Wirtschafts- und IT-Recht tätig und Lehrbeauftragter an der Universität Hamburg. Tibor Rode lebt mit Familie und Hund in Schleswig-Holstein. [Quelle: Bastei Lübbe] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Das Morpheus-Gen

Roderick, Mark

aus der Kategorie

Mark Roderick ist das Pseudonym eines Autors, der unter verschiedenen Namen zahlreiche Bücher verfasst hat. Der Betriebswissenschaftler arbeitete jahrelang als Personalentwickler und Projektmanager im Finanzbereich, bevor er 2008 ins Controlling eines juristischen Fachverlags wechselte. Er lebt mit seiner Familie in der Nähe von Stuttgart. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rodrian, Irene

aus der Kategorie

Irene Rodrian, geboren am 12. November 1937 in Berlin, arbeitete zunächst einige Jahre in der Werbebranche und als selbständige Werbeberaterin und Grafikerin in München, bevor sie das Schreiben zum Beruf machte. In den 60er-Jahren steuerte sie insgesamt zehn Hefte der legendären Jerry-Cotton-Reihe bei und hielt sich mit diversen Jobs über Wasser. 1967 beteiligte sie sich mit gleich zwei Manuskripten am Edgar-Wallace-Krimipreis des Goldmann-Verlags - und gewann tatsächlich den 1. Preis für "Tod in St. Pauli". Doch weil der Verleger nicht glauben konnte, dass eine Frau diesen Krimi geschrieben hatte, reduzierte er kurzerhand das ausgelobte Preisgeld von 5000 auf 3000 DM!

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Tod in St. Pauli

Roesch, Richard R.

aus der Kategorie

Richard R. Roesch, mit bürgerlichem Namen Volker H. Altwasser, wurde 1969 in Greifswald geboren. Mittlerweile lebt und schreibt er in Rostock. 2009 erreichte der Schriftsteller die Endrunde beim Alfred-Döblin-Preis, 2010 war er für den Ingeborg-Bachmann-Preis nominiert, 2011 wurde er mit dem Italo-Svevo-Preis ausgezeichnet.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

French 75

Rogneby, Jenny

aus der Kategorie Skandinavien

Jenny Rogneby wurde 1974 in Äthiopien geboren und als Ein-jährige zur Adoption freigegeben. Sie wuchs im Norden von Schweden auf, wo ihre Adoptiveltern früh ihr musikalisches Talent entdeckten. Jenny Rogneby machte Karriere als Sängerin und stand u. a. mit Michael Jackson auf der Bühne. Sie studierte Kriminologie und arbeitete als Ermittlerin bei der Stockholmer Polizei. Über ihre Arbeit kam ihr die Idee für die Figur der Leona. Der erste Band der Trilogie wurde auf Anhieb ein Bestseller und wird in zehn Ländern erscheinen. [Quelle: atrium-verlag.de] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rohm, Guido

aus der Kategorie

Guido Rohm, am 26. August 1970 in Fulda geboren und aufgewachsen, schreibt u. a. Buchrezensionen für verschiedene Onlinemagazine wie z.B. www.evolver.at. Dabei entdeckte er auch den amerikanischen Kultautor Tom Torn für den deutschsprachigen Raum und machte ihn zur Hauptfigur seines ersten Romans Blut ist ein Fluss (2010). Sein Debüt gab er mit dem Kurzgeschichtenband »Keine Spuren« (2009), zu dem der deutsch-französische Schriftsteller und Übersetzer Georges-Arthur Goldschmidt das Vorwort schrieb.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Blutschneise

Rohmer, Sax

aus der Kategorie

Sax Rohmer wurde am 15. Februar 1883 als Arthur Henry Ward und Sohn irischstämmiger Eltern im englischen Birmingham geboren. William Ward, der Vater, arbeitete als Büroangestellter, Margaret, die Mutter, war nervenkrank und alkoholsüchtig, der Familienalltag deshalb ungeregelt. Arthur besuchte erst im Alter von neun oder zehn Jahren die Schule - sein Vater unterrichtete ihn daheim. Schon als Kind träumte Arthur angeblich von einer Karriere als Autor. Nach Abschluss der Schule versuchte er sich allerdings zunächst in einer ganzen Reihe von Jobs. Anfang des 20. Jahrhunderts arbeitete er als Reporter für eine Wochenzeitschrift. In diese Jahre fallen auch erste literarische Veröffentlichungen.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rohn, Reinhard

aus der Kategorie

Reinhard Rohn wurde am 7. April 1959 in Osnabrück geboren und ist seit 1999 Programmchef von Ruetten & Loening (Aufbau Verlagsgruppe), Berlin. Der Spezialist für historische Romane, Krimis und große außereuropäische Romane möchte Privates und Geschäftliches trennen und veröffentlicht seine Krimis daher nicht bei seinem Arbeitgeber. Eigentlich wollte er keine Krimiserie schreiben, doch als er das erste Buch mit dem Protagonisten Kommissar Matthias Brasch beendet hatte, hatte er das Gefühl, dass er der Figur sehr nahe war und wollte sie weiterentwickeln. Als Schauplatz seiner Krimis dient ihm seine Heimatstadt Köln. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Von sanfter Hand

Rojas, Alejandra

aus der Kategorie Lateinamerika

Alejandra Rojas wurde 1958 in Viña del Mar in Chile geboren. Sie studierte Medizin an der Universidad de Chile und arbeitete viele Jahre in einer psychiatrischen Klinik. Sie ist die Autorin von mehreren Romanen und einer illustrierten Biographie über Salvador Allende. "Dantes Geige" ist ihr erstes Buch, das auf Deutsch erscheint. Alejandra Rojas ist mit einem englischen Konzernmanager verheiratet und befindet sich mit Mann und Kindern auf permanenter Weltreise. Legitima defensa (1993) Noches de estreno (1995) El beneficio de la duda (1997) Dantes Geige (1999) Stradivarius penitente

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Dantes Geige

Roll, Liselotte

aus der Kategorie Skandinavien

Liselotte Roll wurde 1973 geboren. Nach einem Archäologiestudium, das sie nach Argentinien und Australien führte, lebt sie heute mit ihrer Familie im Norden Stockholms am Meer. Sie arbeitet als Autorin und Journalistin. [Quelle: Bastei Lübbe] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Schwarze Asche

Rollins, James

aus der Kategorie USA und Kanada

James Rollins alias James Czajkowski, geboren 1961 in Chicago/Illinois und aufgewachsen im Mittleren Westen und Kanada, hat einen Abschluss in Veterinärmedizin von der University of Missouri und betrieb viele Jahre lang eine eigene Tierarztpraxis in Kalifornien. Seine zahlreichen Abenteuerromane erscheinen in vierzig Sprachen. Unter dem Pseudonym James Clemens veröffentlicht er Fantasyromane. Sigma Force-Reihe: Sandsturm (2004) Sandstorm Feuermönche (2005) Map of bones Der Genesis-Plan (2006) Black order Der Judas-Code (2007) The Judas strain Das Messias-Gen (2008) The last oracle Das Flammenzeichen (2009) The doomsday key The skeleton key (2011) Feuerflut (2011) The devil colony Tracker (2012) Mission Ewigkeit (2012) Bloodline Das Auge Gottes (2013) The eye of God Projekt Chimera (2014) The 6th extinction The midnight watch (2015) Das Knochenlabyrinth (2015) The bone labyrinth Crash and burn (2016) Die siebte Plage (2016) The seventh plague Ghost ship (2017) The demon crown (2017) Crucible (2018) Wayne Tucker-Reihe: Killercode (2014) The kill switch War hawk (2015) Erin Granger-Reihe (zus. mit Rebecca Cantrell): City of sreams (2012) Das Evangelium des Blutes (2013) The blood gospel Blood brothers (2013) Das Blut des Verräters (2013) Innocent blood Die Apokalypse des Blutes (2015) Blood infernal Sub Terra (1999) Subterranean Das Blut des Teufels (2000) Excavation Im Dreieck des Drachen (2001) Deep fathom Operation Amazonas (2002) Amazonia Mission Arktis (2003) Ice hunt Altar of Eden (2009) die offizielle Homepage

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Projekt Chimera

Römer, Carolin

aus der Kategorie

Carolin Römer lebt in Saarbrücken und arbeitet dort seit Mitte der Achtziger als Cutterin beim Fernsehen. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Die irische Meerjungfrau

Rommel, Heike

aus der Kategorie

Heike Rommel, geb. 1962 in Olpe, hat Psychologie und Visuelle Kommunikation studiert und lebt heute in Bielefeld. Sie arbeitet seit über zwanzig Jahren in verschiedenen Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen. Ihre ersten Schreib-erfahrungen machte sie beim Verfassen von Fantasy-Texten, bevor sie zum Krimi-Genre wechselte, das ihr als leidenschaftlicher Krimileserin und Tochter eines Kriminalbeamten und einer Polizeiangestellten naheliegt. [Quelle: KBV] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Nacht aus Eis

Rönkä, Matti

aus der Kategorie Skandinavien

Matti Rönkä wurde 1959 in der finnischen Provinz Karelien geboren. Heute lebt er mit seiner Frau und drei Kindern in Helsinki, wo er als Nachrichtensprecher beim finnischen Fernsehen tätig ist. Der Grenzgänger ist der erste Roman um den sympathischen Viktor Kärppä und wurde mit dem finnischen Krimipreis ausgezeichnet. Rönkä ist außerdem für den Glasnykkeln 2006, den Preis für den besten gesamtskandinavischen Kriminalroman, nominiert worden.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rooy, Michael van

aus der Kategorie USA und Kanada

Michael van Rooy wurde 1968 in Kamloops, Kanada, geboren. Er hat als Lehrer, Barkeeper, Käsehersteller, Croupier und Journalist gearbeitet. Heute leitet er ein Restaurant und lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Winnipeg. Sein Debütroman "Ein gewöhnlicher Verbrecher" bekam in Kanada viel Beachtung. Michael van Rooy starb überraschend am 27. Januar  2011 während einer Lesereise in Montréal.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Ropponen, Markku

aus der Kategorie Skandinavien

Markku Ropponen, geboren am 12. Februar 1955 im finnischen Lappeenranta, veröffentlichte zunächst eine Reihe von hochgelobten Gedichten, bevor er sich dem Krimigenre zuwandte. Mit seinem Witz und seiner Erzählfreude zählt der gelernte Bibliothekar zu den renommiertesten Krimiautoren Finnlands und wurde für den besten Kriminalroman des Jahres ausgezeichnet. 1995 erhielt er den Kulturpreis der Stadt Jyväskylä, wo er mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen lebt. Otto Kuhala-Reihe: Puhelu kiusaajalta (2002) Reusenkadaver und andere Unannehmlichkeiten / Finnischer Mittsommer (2003) Kuhala ja musta juhannus Ein beschissenes Sortiment an Schwierigkeiten (2004) Kuhala ja viimeinen kesävieras Tote Finnen tanzen keinen Tango (2005) Linnut vaikenevat Faule Finnen fangen keine Fische (2006) Kuhala ja takapihojen tuonenvarjo Kuhala ja kuoleman hipaisu (2007) Suruaika päättyy (2008) Kuhala ja hautausmaan risteys (2009) Kuhala ja kevään ensi ruumis (2010) Kuhala ja vanginvartijan mandoliini (2011) Kuhala & yöjuna (2012) Kuhala & jokimurhat (2013) Kuhala ja tuomitut (2014) Kuhala ja vapaa pudotus (2015) Kuhala ja isku Helsingissä (2016) Pronssijuhlat (1990) Kuolemanuni (1991) Ein Mann verschwindet im Regen (1992) Mies katoaa sateeseen Paholaisen kiireet (1993) Viimeinen auringonnousu (1994) Lavastus (2009) Pimento (2012) Laskevan auringon talo (2014)

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Faule Finnen fangen keine Fische

Rose, Joel

aus der Kategorie USA und Kanada

Joel Rose wurde 1960 in Los Angeles geboren, wuchs aber in New York City auf, wo er Literatur am Hobart College sowie an der Columbia University studierte. Anschließend war er als Assistant für den Drehbuchautoren Leonard Kanter tätig und arbeitete an der TV-Serie "Miami Vice" mit, was ihn zu seinem Thriller "Kill the Poor" (1988) inspirierte. Dieser wurde 2006 verfilmt; dies geschah 2008 auch mit Roses Roman "Kill Kill Faster Faster". Beide Filme wurden von der Kritik sehr positiv besprochen. Neben seinen Romanen verfasste Rose auch den Comic-Thriller "La Pacifica" (1995) sowie das historische Sachbuch "New York Sawed in Half" (2001). Mit seiner Familie lebt und arbeitet Joel Rose in New York.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Kein Rabe so schwarz

Rose, Karen

aus der Kategorie USA und Kanada

Karen Rose, geb. 1964 in Baltimore unter dem Namen Karen Rose Hafer und aufgewachsen in Washington D. C., arbeitete viele Jahre als Lebensmittelingenieurin, bevor sie ihr Hobby Schreiben zum Beruf machte - mit Erfolg: Ihr Thriller Das Lächeln deines Mörders wurde zum USA-Today-Bestseller, und Des Todes liebste Beute trug ihr den renommierten RITA-Award für den besten Ladythriller des Jahres 2005 ein. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Todesschrei

Rose, M. J.

aus der Kategorie USA und Kanada

Morgan J. Rose, Jahrgang 1953, war nach dem Studium an der Syracuse University, in der Werbebranche tätig, bevor sie Schriftstellerin wurde. Vermarktete Sie ihr erstes Buch Lip service (1998) noch selbst, so avancierten die späteren Bücher regelmäßig zu Bestseller. Inzwischen erscheinen auch ihre Kurzgeschichten und Gedichte in zahlreichen Anthologien und Zeitschriften. M. J. Rose lebt mit Doug Scofield, einem Komponisten, in Connecticut. Wenn sie nicht gerade selber schreibt, berät sie Kollegen bei der Vermarktung ihrer Bücher; dafür gründete sie eine eigene Online-Plattform. Morgan Snow-Reihe: (2004) Die Magdalenen-Morde The halo effect (2006) Das Delilah-Komplott The Delilah complex (2006) Das Venus-Gift The Venus fix Reincarnationist: (2007) Der Memory-Code The reincarnationist (2008) Der Beethoven-Fluch The memorist (2009) Der Visionist The hypnotist (2012) The book of lost fragrances (2013) Seduction (2014) The collector of dying breaths (1999) Lip service Lip service (2001) In fidelity (2002) Flesh tones (2003) Sheet music (2006) Lying in bed (2012) The seduction of Victor Hugo die offizielle Homepage

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Die Magdalenen-Morde

Rosenberg, Joel C.

aus der Kategorie USA und Kanada

Joel C. Rosenberg wurde 1967 in Syracuse, New York geboren. 1989 schloss er das Studium der Filmdramaturgie ab. Ein Jahr später heiratete er seine Collegeliebe Lynn. Die beiden wohnten 24 Jahre in Washington, D. C., bis sie mit ihren Söhnen Caleb, Jacob, Jonah und Noah nach Israel umsiedelten. Joel trat in Hunderten von Radio- und TV-Sendungen auf und nahezu jede seriöse Zeitschrift in den USA hat seine Artikel und Essays veröffentlicht. Er gilt als Nahost-Experte. Weil er in seinen Romanen mehrmals große politische Entwicklungen vorhersagte, wird er von den Medien als »modern-day Nostradamus« bezeichnet. [Quelle: Festa-Verlag] J. B. Collins-Reihe: Der dritte Anschlag (2015) The third target The first hostage (2015) Whitout warning (2017) David Shirazi-Reihe: The twelfth Imam (2010) The Tehran initiative (2011) Damascus countdown (2013) Jon Bennett-Reihe: The last Jihad (2002) The last days (2003) The Ezekiel option (2005) The copper scroll (2006) Dead heat (2007) The Auschwitz escape (2014) The Kremlin conspiracy (2018) The persian game (2019)

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Der dritte Anschlag

Rosenberg, Nancy Taylor

aus der Kategorie USA und Kanada

Nancy Taylor Rosenberg wurde am 9. Juli 1946 in Dallas/Texas geboren. Sie studierte Kriminologie und arbeitete als Polizistin für das Dallas Police Department, die New Mexico State Police und das Police Department von Ventura. Seit 1993 widmet sie sich ganz dem Schreiben. Sie lebt mit ihrem zweiten Mann und fünf Kindern in Kalifornien. Lily Forrester-Reihe: (1992) Mildernde Umstände Mitigating circumstances (2000) Rache verjährt nicht Buried evidence (2009) Der blutrote Engel The cheater (2010) Mädchenjagd My lost daughter Carolyn Sullivan-Reihe: (2004) Sullivans Gesetz Sullivan's law (2005) Sullivans Rache Sullivan's justice (2006) Dunkler Garten Sullivan's evidence (2007) Revenge of innocence (1993) Im Namen der Gerechtigkeit Interest of justice (1994) Unter Verdacht First offence (1995) California Angel California angel (1995) Die Feuerprobe Trial by fire (1997) Das Gesetz der Macht Abuse of power (2002) Eine Frage des Gewissens Conflict of interests

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rosenberg, Robert

aus der Kategorie Nahost und Nordafrika

Robert Rosenberg wurde 1951 in Boston geboren, lebte seit 1973 aber in Israel. Er studierte an der Tel Aviv University und in Harvard, bevor er als Journalist für zahlreiche Magazine und Zeitungen, darunter Time/Life und Playboy. Seine Avram-Cohen-Reihe gehört zu den wenigen reinrassigen Polizei-Krimi-Veröffentlichungen aus Israel. Robert Rosenberg starb am 25. Oktober 2006 in Tel Aviv an Krebs.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Im Namen des Herrn

Rosende, Mercedes

aus der Kategorie Lateinamerika

Mercedes Rosende, geboren 1958 in Montevideo, Uruguay, studierte Recht und Integrationspolitik. Neben ihrer schriftstellerischen Arbeit ist sie als Anwältin und Journalistin aktiv. Für ihre Romane und Erzählungen wurde sie mehrfach ausgezeichnet. 2005 erhielt sie den Premio Municipal de Narrativa für Demasiados Blues, 2008 den uruguayischen Nationalliteraturpreis für La Muerte Tendrá tus Ojos und 2014 den Código Negro für Mujer Equivocada. Mercedes Rosende lebt in Montevideo. [Quelle: Unionsverlag] Demasiados blues (2005) La muerte tendrá tus ojos (2008) Mujer equivocada (2011) Krokodilstränen (2016) El miserere de los cocodrilos

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rosenfelt, David

aus der Kategorie USA und Kanada

David Rosenfelt, geb. 1949 in Paterson/New Jersey, arbeitete als Marketingchef einer großen amerikanischen Filmproduktionsfirma, bevor er sich als Drehbuchautor selbständig machte. Er lebt mit seiner Frau in New Jersey. Gemeinsam kümmern sie sich um herrenlose Hunde. Andy Carpenter-Reihe: (2002) Klarer Fall Open and shut (2003) Kopf ab First degree (2004) Bleivergiftung Bury the lead (2005) Sudden death (2006) Dead center (2007) Play dead (2009) New tricks (2010) Dog tags (2011) One dog night (2012) Leader of the pack (2013) Unleashed (2014) Hounded (2015) Who let the dog out? (2016) Outfoxed (2016) The twelve dogs of Christmas (2017) Collared (2008) Dont tell a soul (2010) Down to the wire (2011) On borrowed time (2012) Heart of a killer (2013) Airtight (2014) Without warning (2016) Blackout die offizielle Homepage

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Kopf ab

Rosenhayn, Paul

aus der Kategorie USA und Kanada

Paul Rosenhayn wurde am 11. Dezember 1877 in Hamburg als Sohn eines Handelskapitäns geboren. Die weiten Reisen des Vaters scheinen mit einer für diese hurrapatriotische Ära nicht selbstverständlichen (aber vererbbaren) Weltoffenheit einhergegangen zu sein. Paul wuchs jedenfalls zunächst in England auf, wo er auch zur Schule ging, bis er auf ein deutsches Gymnasium wechselte. Später studierte er zwar einige Semester Jura, entschied sich dann jedoch für eine journalistische Laufbahn. Seine guten englischen Sprachkenntnisse öffneten ihm buchstäblich die Welt. Rosenhayn reiste ausgiebig durch Europa und Amerika; in Indien siedelte er sich für mehrere Jahre fest an. In dieser Zeit schrieb er für englische und deutsche Zeitungen. Als der I. Weltkrieg diesem Wanderleben ein Ende setzte, sattelte Rosenhayn um. In Deutschland begann er, Kriminalgeschichten zu schreiben. Rosenhayn erwies sich als gewandter Autor, der sehr genau wusste, was dem Publikum gefiel. Sich vage am Vorbild Sherlock Holmes orientierend, schuf er den ähnlich scharfsinnigen aber wesentlich tatkräftigeren Joe Jenkins, der zwar aus den USA stammt, aber in Europa und hier vor allem in Deutschland wie zu Haus ist. Bis zum Eintritt der Vereinigten Staaten in den Krieg (April 1917) und wieder nach 1918 löste der bei den Lesern überaus beliebte Jenkins zahlreiche Kriminalfälle. Rosenhayns zweites Standbein wurde die noch junge aber aufstrebende Filmindustrie. Nicht Kino-Kunst, sondern Unterhaltung ließ die Kassen klingeln, und Rosenhayn konnte liefern. Zuverlässig und schnell schrieb er insgesamt etwa 40 verfilmte Drehbücher, wobei er den Krimi bevorzugte und sich stark auf tagesaktuelle Ereignisse stützte, wie u. a. der 1923 auf dem Höhepunkt der Inflation veröffentlichte Roman Der Herr der Valuta belegt. Dank seiner Zweisprachigkeit konnte Rosenhayn seine Werke auch im Ausland anbieten. 1929 entstand in den USA der (Ton-) Film "Careers", zu dem Rosenhayn mit Alfred Schirokauer die Vorlage geliefert hatte. Der Weg über den Atlantik und eine Zukunft in Hollywood schienen nahe, als Paul Rosenhayn am 11. September 1929 im Alter von nur 52 Jahren in Berlin starb. In den Jahren der Nazi-Diktatur geriet Rosenhayns allzu kosmopolitisches Werk in Vergessenheit. Auch nach dem II. Weltkrieg wurde es nicht mehr aufgelegt. Die meisten nach Rosenhayn-Drehbüchern gedrehten Filme sind verlorengegangen. Nur einem kleinen Kreis fachkundiger Spezialisten ist Paul Rosenhayn, der viele Jahre zu den Größen der deutschen Unterhaltungsliteratur und des Unterhaltungsfilm gehörte, noch bekannt. Nicht einmal seine Grabstätte auf dem Neuen Zwölf-Apostel-Kirchhof in Berlin-Schöneberg ist erhalten. [Michael Drewniok] Joe-Jenkins-Reihe: (1915) Elf Abenteuer des Joe Jenkins  (1916) Die weiße Orchidee und anderes (1919) Die Drei auf der Platte (1919) Salto mortale. Fünf Kriminalesken (1922) Der Schlittschuhläufer (1923) Cascapol (1929) Der Fall Pompejus Pym. Zwei Kriminalesken (1929) Joe Jenkins (1930) Der Mann am Fenster (1931) Anruf in der Nacht / Nachtanruf Anmerkung: Dies ist nur eine vorläufige Liste; sie beschränkt sich auf Titel, die der Rezensent nachweislich sicher der Joe-Jenkins-Serie zuordnen konnte. Es ist nicht nur möglich, sondern sogar wahrscheinlich, dass einige der unter "Sonstige" gelisteten Titel zur Serie gehören.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Elf Abenteuer des Joe Jenkins

Rosenzweig, Werner

aus der Kategorie

Werner Rosenzweig wurde 1950 in der kleinen mittelfränkischen Stadt Herzogenaurach geboren. Seine berufliche Laufbahn führte ihn in alle fünf Kontinente. Zurückgekehrt begann er im Jahr 2009 mit dem Schreiben von Regionalkrimis, deren Handlungen im Aischgrund spielen. Heute lebt, wohnt und schreibt der Autor in dem kleinen fränkischen Dorf Röttenbach, dem Tor zum Aischgrund. Den Steigerwald kennt er seit seiner Jugend wie seine Westentasche. [Quelle: Volk Verlag] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Zeckenalarm im Karpfenland

Roslund & Thunberg

aus der Kategorie Skandinavien

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Roslund, Anders & Hellström, Börge

aus der Kategorie Skandinavien

Anders Roslund, geb. 1961, ist ein anerkannter Fernsehjournalist und preisgekrönter Dokumentarfilmer. Er leitet die Culture News auf Kanal 1 des schwedischen Fernsehens. Börge Hellström, geb. 1957, ein ehemaliger Strafgefangener, ist freier Autor und Berater in mehreren schwedischen Fernsehsendungen zum Thema Drogenabhängige und Jugendliche im Strafvollzug. Ewert-Grens-Reihe: Die Bestie (2004) Odjuret Blasse Engel (2005) Box 21 Todesfalle (2006) Edward Finnigans upprättelse Blinder Glanz  (2007) Flickan under gatan Två soldater (2012) Piet Hoffmann-Reihe: Drei Sekunden (2009) Tre sekunder Drei Minuten (2016) Tre minuter Drei Stunden (2018) Tre timmar Roslund & Hellström - die offizielle Homepage

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Die Bestie

Rosman, Ann

aus der Kategorie Skandinavien

Ann Rosman, Jahrgang 1973, hat Universitätsabschlüsse in Computertechnologie und Betriebswirtschaft und arbeitete als IT-Beraterin. Ihren ersten Kriminalroman schrieb sie während eines Mutterschaftsurlaubs. Ann Rosman lebt mit ihrem Mann und den beiden Kindern auf der Insel Marstrand, wenn die passionierte Seglerin nicht gerade die Weltmeere bereist. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Die Tochter des Leuchtturmmeisters

Ross, Ann B.

aus der Kategorie USA und Kanada

Ann B. Ross ist als Autorin eine Spätberufene. Nachdem ihre Kinder das Heim verlassen hatten, schrieb sie sich am College ein und promovierte in Englischer Literatur. Die unterrichtete einige Jahre an der University of North Carolina in Asheville, bevor sie zu schreiben begann. Ann B. Ross lebt in Hendersonville, North Carolina. Miss Julia-Reihe: Das unerwartete Erbe / Ein Geschenk für Miss Julia (1999) Miss Julia speaks her mind Die seltsame Entführung (2001) Miss Julia takes over Ein Strauß voller Überraschungen (2002) Miss Julia throws a wedding Die Reise ins Glück (2003) Miss Julia hits the road Miss Julia meets her match (2004) Miss Julia's school of beauty (2005) Miss Julia stands her ground (2006) Miss Julia strikes back (2007) Miss Julia paints the town (2008) Miss Julia delivers the good (2009) Miss Julia renews her vows (2010) Miss Julia rocks the cradle (2011) Miss Julia to the rescue (2012) Miss Julia stirs up trouble (2013) Miss Julia's marvelous makeover (2014) Etta Mae's worst bad-luck-day (2014) Miss Julia lays down the law (2015) Miss Julia inherits a mess (2016) Miss Julia weathers the storm (2017) Miss Julia raises the roof (2018) die offizielle Homepage

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Ross, Jack

aus der Kategorie USA und Kanada

Jack Ross, Jg. 1964, hat als Journalist für die Daily Mail und den Daily Telegraph geschrieben. Die Medienbranche ist ihm bestens vertraut, und seine Beschreibungen des Journalisten-Alltags sind daher sehr authentisch. Die Minuten vor dem Tod ist sein erster Roman. Der Autor lebt in Schottland. Die Minuten vor dem Tod (2008) Requiem Dark waters (2009)

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Die Minuten vor dem Tod

Ross, Kate

aus der Kategorie USA und Kanada

Die amerikanische Autorin Katherine Ross wurde 1956 geboren. Sie studierte Geschichte und Jura und arbeitete in Boston als Strafverteidigerin. Ihr Roman "The Devil in Music" wurde mit dem Agatha Award ausgezeichnet. Ihr Krimireihe um den Dandy und Hobbydetektiv Julian Kestrel spielt in England um 1820. Kate Ross starb am 12. März 1998 nach langer Krankheit an Krebs. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Der zerrissene Vorhang

Ross, Stefanie

aus der Kategorie

© Schwitzke Stefanie Ross wurde in Lübeck geboren. Sie verbrachte einen Teil der Schulzeit in Amerika und unternahm später ausgedehnte Reisen unter anderem durch die USA, Kanada und Mexiko. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre folgten leitende Positionen bei Banken in Frankfurt und Hamburg. Sie ist verheiratet, Mutter eines Sohnes, fährt gerne Motorrad und schreibt seit 2012 Thriller.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Das Schweigen von Brodersby

Ross, Tomas

aus der Kategorie Benelux

Tomas Ross ist das Pseudonym des Autors W(illem) P(ieter) Hoogendorn, einer der führenden niederländischen Kriminalschriftsteller. Ross, dessen Vater selbst beim niederländischen Sicherheitsdienst (BVD) war, wurde am 16. September 1944 geboren. Nach seinem Studium arbeitete er eine Zeitlang als schreibender Journalist. Promotion in Soziologie 1974. Danach war er für verschiedene Menschenrechtsorganisationen tätig. Seit 1984 widmet er sich seiner Fernsehproduktionsfirma und dem Schreiben. Zu seinen Werken zählen auch Dreh- und Kinderbücher. Seine Krimis wurden bereits dreimal mit dem "Gouden Strop", dem Preis für den besten niederländischen Spannungsroman, ausgezeichnet. (1980) De honten van het verraad (1981) De ogen van de mol (1982) De moordmagnaten (1982) Van koninklijken bloede (1983) Het verraad van ´42 (1984) Het Poesjkin plan (1985) Schaduwen uit Gethsemane: Martin Finch in El Salvador en Nicaragua (1986) De strijders van de Regenboog (1987) Bèta (1988) Wij Alexander (1989) Mode voor Moskou (1989) Donor (1990) Gouden bergen (1990) Eine Frau wie Greta Garbo De vrouw die op Greta Garbo leek (zus. mit Maj Sjöwall) (1991) Walhalla (1992) De ingewijden (1993) Wachters voor Wilhelmina (1994) De man van Sint Maarten (1995) De broederschap (1995) Babyface: King en de moordtransfer (1996) Koerier voor Sarajevo (1996) Pin-up: King en de televisiemoorden (1997) De vlucht van de 4de oktober (1998) Het goud van Salomon Pinto (1999) Superdeal: King en de dood van een callgirl (2001) Tranen over Hollandia (2002) Blue Curacao: King en de vrouw die twee keer leefde (2002) Omwille van de troon (2003) De mannen van de maandagochtend (zus. mit. Rinus Ferdinandusse) (2003) De klokkenluider (2003) Der Tod des Kandidaten De zesde mei (2003) Mathilde (2004) Kidnap (zus. mit Rinus Ferdinandusse) (2004) Bloed aan de paal (2004) De dubbelganger (2005) De anjercode (2005) Plaats delict (2005) De hand van God (2006) King Kong (2007) De tranen van Mata Hari (2009) De Marionet (2009) Het meisje uit Buenos Aires (2009) Der Schutzkeller De schuilkelder (2010) De tweede verlosser (2011) Havank Ross: de Schaduw en het mysterie van de Denker (2011) Kort (2011) Havank Ross: de Schaduw contra de Schorpioen (2012) Onze vrouw in Tripoli (2013) De Nachtwaker: Het koningscomplot (2013) De Tweede November (2014) De vrienden van Pinocchio (2015) Operation Butterfly Doodskopvlinder (zus. mit Corine Hartman) (2015) Van de doden niets dan goed (2016) Zwarte weduwe (zus. mit Corine Hartman) (2017) De onderkoning van Indië Tomas Ross - die offizielle Homepage

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Der Tod des Kandidaten

Rossbacher, Claudia

aus der Kategorie

Claudia Rossbacher wurde in Wien geboren, ihre Kindheit war aber von fernen Ländern und fremden Kulturen geprägt. So lebte sie mit ihrer Mutter in Teheran, bevor die Revolution des Ayatollah Khomeini die Rückkehr nach Wien erzwang. danach folgten mehrere längere Aufenthalte bei ihrem Vater in Jakarta. Nach einem Tourismusmanagementstudium zog es Claudia Rossbacher in die Modemetropolen Europas und Japans, wo sie als Model arbeitete. Danach war sie einige Jahre als Texterin und Kreativdirektorin in diversen Werbeagenturen beschäftigt. Seit 2006 arbeitet Rossbacher als freie Autorin und Texterin in Wien. Zudem ist sie für die Organisation der österreichischen KriminalschriftstellerInnen www.krimiautoren.at verantwortlich. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Steirerblut

Rossmann, Eva

aus der Kategorie

Eva Rossmann wurde 1962 in Graz (Österreich) geboren. Sie arbeitete als Verfassungsjuristin im Bundeskanzleramt und war später als politische Journalistin tätig. Als Mitinitiatorin des österreichischen Frauenvolksbegehrens und als Wahlkampfkoordinatorin der Quereinsteigerin Gertraud Knoll bei den österreichischen Bundespräsidentschaftswahlen 1998 sammelte sie politische Erfahrungen. Eva Rossmann lebt als Autorin im Weinviertel und veröffentlichte zahlreiche Sachbücher. Vor einigen Jahren wechselte Eva Rossmann mit ihrer Reihe um die Lifestyle-Journalistin Mira Valensky aus Wien, die erstaunliche Ähnlichkeiten zu ihrer Schöpferin aufzeigt, erfolgreich ins Krimi-Genre.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Freudsche Verbrechen

Roters, Connie

aus der Kategorie

Connie Roters studierte Publizistik und Germanistik an der FU Berlin, dort wohnt sie auch seit über 30 Jahren, liebt die Stadt und möchte nirgendwo anders leben. Nach dem Studium schrieb sie für diverse Tageszeitungen, arbeitete im Theater, beim Film und als Sozialarbeiterin. Außerdem lehrt sie Kreatives und Autobiografisches Schreiben und ist Mitglied im Syndikat und bei den Mörderischen Schwestern. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Tod in der Hasenheide

Roth, Silvia

aus der Kategorie

Silvia Roth studierte Literaturwissenschaft, Anglistik und Philosophie und arbeitete einige Jahre in unterschiedlichen Berufen, bevor sie mit dem Schreiben begann.Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Deutschland und Italien. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rother, Stephan M.

aus der Kategorie

[$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Ich bin der Herr deiner Angst

Roversi, Paolo

aus der Kategorie Italien

Der Autor Paolo Roversi nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Starfotografen! wurde am 29. März 1975 in Suzzara in der Lombardei geboren und wuchs in Mantua auf. Sein Geschichtsstudium in Nizza schloss er mit einer Arbeit über die Besetzung der italienischen Riviera während des 2. Weltkriegs ab. Danach arbeitete er als freier Journalist und Autor für verschiedene Zeitungen und Magazine sowie fürs Fernsehen. Neben seinen "Urban noir"-Kriminalromanen hat Roversi u.a. mehrere Werke über Charles Bukowski, darunter die erste italienischsprachige Biographie, und ein Jugendbuch, das inzwischen zur Schullektüre zählt, geschrieben.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Die linke Hand des Teufels

Rowe, Jennifer

aus der Kategorie Australien und Neuseeland

Jennifer Rowe, geb. am 2. April 1948 in Sydney/Australien und ebendort aufgewachsen, studierte Englische Literatur an der University of Sydney und arbeitete danach viele Jahre als Lektorin und Herausgeberin bei verschiedenen Verlagen. Nebenbei begann sie  unter dem Pseudonym Emily Rodda (dem Namen ihrer Großmutter) , Kinderbücher zu schreiben, die in unzählige Sprachen, darunter auch Deutsch, übersetzt wurden. Gleich ihr erster Roman wurde mit einem wichtigen australischen Kinderbuchpreis ausgezeichnet; diesen Preis gewann sie seither weitere viermal. Unter ihrem eigenen Namen dagegen erschienen die beiden Krimi-Serien um Verity Birdwood und Tessa Vance.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rowe, Michèle

aus der Kategorie Afrika

Michèle Rowe studierte Creative Writing in Johannesburg und Kapstadt. Sie arbeitet als Drehbuchautorin und Dokumentarfilmerin; ihre Filme wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Sie war Mitbegründerin der "Free Film Makers", einer Anti-Apartheid-Gruppe von Filmschaffenden, und setzt sich in ihren eigenen Arbeiten intensiv mit der Wirklichkeit des neuen Südafrika auseinander. Michèle Rowe lebt mit ihrer Familie in Kapstadt. Für "Kap der Lügen", ihr Debüt als Kriminalschriftstellerin, erhielt sie 2011 auf Anhieb den begehrten Debut Dagger der britischen Crime Writers' Association. [Quelle: Droemer] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rowe, Sean

aus der Kategorie USA und Kanada

Sean Rowe, geboren 1964, wuchs in den USA und in Finnland auf. Nach dem Abitur befuhr er mit einem selbstgebauten Floß den Mississippi, arbeitete als Journalist und als Krankenpfleger auf einer Krebsstation. 1999 geriet Rowe vor einen Zug. Er überlebte wie durch ein Wunder. Zur Genesung zog er sich nach North Carolina zurück, wo er, während er langsam wieder ins Leben zurückfand, den Roman Traumschiff schrieb.  Sean Rowe starb 2010. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Traumschiff

Rowland, Laura Joh

aus der Kategorie Asien

Laura Joh Rowland wurde 1954 als Enkelin koreanischer und chinesischer Einwanderer in Michigan geboren, wo sie auch aufwuchs. Sie studierte Mikrobiologie und arbeitete als Chemikerin, Biologin und Qualitätsingenieurin, unter anderem auch beim Bau des Space Shuttle. Zum Spaß schrieb sie ein Kinderbuch. Dabei entdeckte sie, dass ihr das Schreiben liegt und so schrieb sie als nächstes Mystery-Roman. Ihre ersten beiden wurden nie veröfentlich, dann jedoch begann sie mit der Reihe um ihren Serienheld Sano Ichiro, ein Samurai und Privatdetektiv in Japan im 17. Jahrhundert.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rowling, Joanne K.

aus der Kategorie

Eine ausführliche Biographie gibt es u.a. auf der Phantastik-Couch. Cormoran-Strike-Reihe (als Robert Galbraith): Der Ruf des Kuckucks (2012) The cuckoo's calling Der Seidenspinner (2014) The silkworm Die Ernte des Bösen (2015) Career of evil Ein plötzlicher Todesfall (2012) The casual vacancy

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Der Ruf des Kuckucks

Rubenfeld, Jed

aus der Kategorie USA und Kanada

Jed Rubenfeld (*1959) studierte zunächst an der Princeton University und später an der Harvard Law School Jura. Seinen Abschluss machte er 1986; gleichzeitig studierte er Kunst und Literatur an der Juilliard School of the Performing Arts. Ab 1986 arbeitete Rubenfeld für eine Anwaltskanzlei in New York. Später wurde er ein Assistent des Staatsanwaltes in New York. Außerdem lehrte er an der Duke University School of Law als Gastdozent. 1990 wechselte Rubenfeld gänzlich in die Lehre und ging als Dozent zur Universität Yale, wo er 1994 zum Professor ernannt wurde. Sein Spezialgebiet ist das Verfassungsrecht, das er nicht nur in Yale, sondern u. a. als Gastdozent der Stanford University School of Law lehrt. Bereits während seiner Studienzeit in Princeton beschäftigte sich Rubenfeld mit Sigmund Freud. Dieses Wissen floss 2006 in seinen Romanerstling The Interpretation of Murder (dt. Morddeutung) ein, der den berühmten Vater der modernen Psychoanalyse während eines (realen) USA-Aufenthaltes 1909 als Berater in einem (fiktiven) Mordfall präsentiert. Dem erfolgreichen Debüt ließ Rubenfeld - der keineswegs hauptberuflicher Schriftsteller, sondern weiterhin Jurist und Dozent ist - 2010 eine ähnlich erfolgreiche Fortsetzung folgen.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Todesinstinkt

Rubens, Bernice

aus der Kategorie

Bernice Ruth Rubens Nassauer wurde am 26. Juli 1928 als Tochter russisch-jüdischer Einwanderer im walisischen Cardiff geboren. Sie studierte Anglistik an der Universität von Wales, wo sie auch einen Lehrauftrag innehatte. Sie hat viele Reisen nach Afrika und Asien unternommen, wo sie Dokumentarfilme produzierte. Seit 1961 hat sie einundzwanzig Romane veröffentlicht. Sie bekam zahlreiche Auszeichnungen, darunter für ihren Roman Elected member 1970 den renommierten Booker-Preis. Bernice Rubens verstarb am 13. Oktober 2004 in London.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Ich, Dreyfus

Rubin, Michael H.

aus der Kategorie USA und Kanada

Michael H. Rubin war Jazzpianist in New Orleans und arbeitete in verschiedenen Funktionen für das Fernsehen. Heute ist er als Anwalt, Jura-Professor und Sachbuchautor tätig. Er ist ein gefragter, internationaler Vortragsredner. Cottoncrest ist sein erster, sofort hochgepriesener Roman. [Quelle: suhrkamp.de] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Cottoncrest

Rucka, Greg

aus der Kategorie

Gregory Rucka, geb. am 29. November 1969 in San Francisco und aufgewachsen in der Nähe von Monterey/Kalifornien, ist vor allem in der Comic-Szene eine bekannte Größe. Bereits im Alter von zehn gewann er einen Preis in einem Kurzgeschichten-Wettbewerb und betrachtet das Schreiben seither als seine Berufung. Rucka studierte Englisch und Professional Writing am Vassar College und an der Universität von Südkalifornien. 1996 erschien sein erster Roman aus der Atticus Kodiak-Reihe mit einem Bodyguard als Hauptfigur. Ende der 90er schaffte er mit "Without" (und dem Sequel "Without. Melt") den Durchbruch als Comic-Autor. Seither schreibt er regelmäßig Stories für Superman, Batman und Wonderwoman, kreierte aber auch eigene Charaktere, z. B. Tara Chase aus der Queen & Country-Reihe. Daneben ist Rucka auch als Drehbuchschreiber tätig. Heute lebt Greg Rucka mit seiner Frau, der Autorin Jennifer Van Meter, und zwei Söhnen in Portland/Oregon. Atticus Kodiak-Reihe: (1996) Keeper (1997) Finder (1998) Smoker (1999) Shooting at Midnight (2001) Critical Space (2007) Patriot Acts (2009) Walking Dead Tara Chace-Reihe (Queen & Country): (2004) Dschihad A Gentleman's Game (2005) Ein Job in Taschkent Private Wars (2010) The Last Run Jad Bell-Reihe: (2012) Alpha (2014) Bravo (2003) A Fistful of Rain Greg Rucka - die offizielle Homepage

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Dschihad

Rudolph, Alexa

aus der Kategorie

Alexa Rudolph, geboren 1949 und aufgewachsen am Fuße des wildromantischen Wehratals im Schwarzwald, war zwanzig Jahre als freischaffende Malerin tätig. Seit 2006 schreibt und publiziert sie. Sie hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Mann in Freiburg. [Quelle: Emons] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Der letzte Spargel

Rudolph, Dieter Paul

aus der Kategorie

Dieter Paul Rudolph, in Krimikreisen bekannt unter dem Kürzel dpr, wurde 1955 in Blieskastel/Saar geboren. Er studierte Germanistik und hat als Multimedia-Entwickler gearbeitet. Er ist Krimikritiker, Mitherausgeber des Krimijahrbuchs und Betreiber des Blogs "Watching the Detectivs". Nachdem er bereits einige Sachbücher zu verschiedensten Themen veröffentlicht hat, wagte er sich auch ans Krimi-Schreiben. Dieter Paul Rudolph starb überraschend am 29. Mai 2017.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Menschenfreunde

Rüetschi, Eva

aus der Kategorie Schweiz

Dr. jur. Eva Rüetschi, geboren 1944, ist Juristin, mit einem Arzt verheiratet und Mutter von zwei Söhnen. Nach ihrer mehrjährigen Gerichtstätigkeit arbeitete sie als Friedensrichterin, Ausbildungsleiterin, Organisations- und Personalberaterin. Ab 1984 wirkte sie als Gemeinderätin, Landrätin und 1990-2004 als Gemeindepräsidentin von Reinach BL. Nach dem Rücktritt von allen politischen Ämtern startete Eva Rüetschi eine neue Karriere als Autorin. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Sesseltanz mit Dame

Rufin, Jean-Christophe

aus der Kategorie Frankreich

Der französische Arzt und Schriftsteller Jean-Christophe Rufin wurde am 28. Juni 1952 in Bourges geboren. Er wuchs bei seinen Großeltern auf. Der Großvater war Arzt und in der Résistance und zwei Jahre in Buchenwald inhaftiert. Rufin studierte Medizin und Politik und arbeitete nach seinem Studium als Entwicklungshelfer in Tunesien und Eritrea. Er war Vizepräsident der französischen Sektion von "Ärzte ohne Grenzen", Berater im französischen Verteidigungsministerium und beim Roten Kreuz. 1997 veröffentlichte er seinen ersten Roman. Er engagiert sich gegen Antisemitismus und Rassismus. Seit 2005 ist er Präsident der humanitären Gesellschaft "Aktion gegen den Hunger". Zwischen 2007 und 2010 war er französischer Botschafter in Senegal. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

100 Stunden

Ruhk, Thomas A.

aus der Kategorie

Thomas A. Ruhk, geboren am 30. Januar 1973, ist gelernter Kaufmann. Schon zwölf Jahren schrieb er erste eigene Erzählungen, die sich um die Masters of the Universe-Action-Figuren drehten. 1989 erschien seine Kurzgeschichte Im Reich des Schreckens in Band 129 der dritten Auflage der Romanserie Geisterjäger John Sinclair. 2007 veröffentlichte er seinen ersten Kriminalroman, der wie die nachfolgenden in seiner Heimat, dem Landkreis Birkenfeld, spielen. Thomas A. Ruhk wohnt mit seiner Frau und seinen Kindern in Mackenrodt. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Runcie, James

aus der Kategorie

James Runcie, geboren 1959, ist ein britischer Autor, Fernsehproduzent, Theaterregisseur, Dokumentarfilmmacher und seit 2009 Intendant des Bath Literature Festivals. Sein Vater war Erzbischof von Canterbury, aber nicht detektivisch tätig. Runcie lebt mit seiner Frau in Edinburgh. [Quelle: Hoffmann & Campe] Sidney Chambers-Reihe: Der Schatten des Todes (2012) Sidney Chambers and the shadow of death Der Schrecken der Nacht (2013) Sidney Chambers and the perils of night Das Problem des Bösen (2014) Sidney Chambers and the problem of evil Sidney Chambers and the forgiveness of sins (2015) Sidney Chambers and the dangers of temptation (2016) Sidney Chambers and the persistence of love (2017)

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Der Schatten des Todes

Rungger, Duri

aus der Kategorie Schweiz

Duri Rungger, 1941 geboren, hat bis zur Matura die Schulen in Chur besucht. Später studierte er Biologie an der Universität Zürich, betrieb Forschung an der Stazione zoologica von Neapel und war viele Jahre in Genf als Professor für Biologie tätig. Dazu kamen Forschungsaufenthalte in Deutschland und den USA sowie wissenschaftliche Reisen nach Afrika. Seit seiner Pensionierung lebt er in Aarau. Sein erster Krimi, "Kein Fall in Disentis?" erschien 2010. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Kein Fall in Disentis?

Rusch, Hans-Jürgen

aus der Kategorie

Hans-Jürgen Rusch, geboren 1957 in der Niederlausitz und aufgewachsen auf Rügen, studierte Schiffsbetriebstechnik und Elektrotechnik. Als Offizier fuhr er zur See und lehrte anschließend an der Marinehochschule in Stralsund als Fachgruppenleiter. Nach 1990 quittierte er den Dienst in der Marine und zog mit seiner Familie in das niedersächsische Umland von Bremen. In den Folgejahren arbeitete er als Ingenieur in verschiedenen mittelständischen Unternehmen. 2005 veröffentlichte er mit »Reparaturschweißen« ein Fachbuch. In den Jahren danach wandte er sich dem Krimigenre zu und legte 2008 seinen ersten Roman vor. [Quelle: Gmeiner] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Stahlsarg

Rusch, Sheldon

aus der Kategorie USA und Kanada

Sheldon Rusch wurde offenkundig so rasch (oder unerwartet) erfolgreich, dass die PR-Maschinerie ins Hintertreffen geraten ist. Bekannt ist nur, dass Rusch als Marketingmanager und Yogalehrer arbeitet - eine Kombination, die Neugier wecken bzw. einen unkonventionellen, lässig-lockeren Zeitgenossen signalisieren soll. Schon immer interessierte er sich angeblich für Edgar Allan Poe; eine "Information", die ebenso werbewirksam wie schwer überprüfbar ist. Rusch lebt mit Frau und drei Kindern in der Nähe von Milwaukee im US-Staat Wisconsin. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rabenmord

Rusch, Veronika

aus der Kategorie

Veronika Rusch wurde 1968 in Garmisch-Partenkirchen geboren. Sie studierte Rechtswissenschaften und Italienisch in Passau und Verona/Italien. Nach dem Studium arbeitete sie zunächst einige Zeit in Italien und dann in einer internationalen Anwaltskanzlei in München, bis sie sich selbständig machte. Heute betreibt sie zusammen mit ihrem Vater eine eigene Kanzlei in Garmisch-Partenkirchen, wo sie mit ihrer Familie auch lebt. Veronika Rusch ist verheiratet und hat eine Tochter. [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rüskamp, Arnd

aus der Kategorie

Arnd Rüskamp ist am südlichen Rand des Ruhrgebiets am Baldeneysee geboren. Er hat Publizistik studiert, war Reporter und Moderator, Soldat und Biker, Autor und Verleger. Er lebt im Ruhrgebiet und in seiner Teilzeitheimat zwischen Schlei und Ostsee. [Quelle: Emons] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Tod auf der Kohleninsel

Russell, Craig

aus der Kategorie

Craig Russell wurde 1956 im schottischen Fife geboren. Bevor er sich 1990 als freier Schriftsteller versuchte, arbeitete er als Polizist und in der Werbung, was sich für einen Verfasser möglichst erfolgreicher Kriminalromane als ideale Mischung erweist; Russell selbst weist auf die Parallelen zwischen der Planung einer Marketingstrategie und das Verfassen eines Romans hin. Hamburg wählte Russell als Kulisse für den ersten Teil seiner Serie um Hauptkommissar Jan Fabel, weil er seit jeher recht germanophil (bzw. "deutschophil" das Wort gibt es offenbar wirklich; ich habe es auf Russells Website www.craigrussell.com entdeckt) veranlagt ist, wobei sein besonderes Interesse der deutschen Sprache und Geschichte gilt. Als alte Hafenstadt ist Hamburg darüber hinaus politisch, wirtschaftlich und kulturell eng mit der ganzen Welt verbunden, was sie zum internationalen Schauplatz aufwertet. Jan-Fabel-Reihe: Blutadler (2005) Blood Eagle Wolfsfährte (2006) Brother Grimm Brandmal (2007) Eternal Carneval (2008) The Carnival Master Walküre (2009) The Valkyrie Song Tiefenangst (2011) A fear of deep water Auferstehung (2015) Th Ghosts of Altona Lennox-Reihe: Lennox (2009) Lennox Lennox' Rückkehr (2010) The long Glasgow Kiss Lennox - Der dunkle Schlaf (2011) The deep dark sleep Dead men and broken hearts (2012) The quiet death of Thomas Quaid (2016) Wo der Teufel ruht (2019) The devil aspect Die offizielle Homepage von Craig Russell.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Blutadler

Russell, Leigh

aus der Kategorie

Ihr Studium der englischen und amerikanischen Literatur an der University of Kent schloss Leigh Russell mit einem Master ab. Als Gesamtschullehrerin spezialisierte sie sich anschließend auf die Förderung von Schülern mit Lernbehinderungen. Ihre Kriminalromane um DI Geraldine Steel begeistern Leser und Kritiker auf der ganzen Welt. Leigh Russell ist verheiratet und lebt mit ihrem Ehemann und zwei Töchtern in Hertfordshire. [Quelle: Bastei Lübbe] Geraldine Steel-Reihe: Wer auf bösen Wegen wandelt (2009) Cut short So ruhe auch du (2010) Road closed Blutrot ist die Sünde (2011) Dead end Death bed (2012) Stop dead (2013) Fatal act (2013) Killer plan (2014) Murder ring (2015) Deadly alibi (2016) Class murder (2017) Killer christmas (2017) Death rope (2018) DI Ian Peterson-Reihe: Cold sacrifice (2013) Race to death (2014) Blood axe (2015) Lucy Hall-Reihe: Journey to death (2016) Girl in danger (2016) The wrong suspect (2017)

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

So ruhe auch du

Rutenberg, Birgit

aus der Kategorie

Birgit Rutenberg, Jahrgang 1962, wurde in Aurich geboren und wuchs in der Kleinstadt Weener im Rheiderland (Ostfriesland) auf. Abgesehen von einem dreijährigen England-Aufenthalt (Norwich), ist die Sekretärin ihrem Heimatort zwischen Fluss und Nordsee treu geblieben und lebt dort mit ihrem Mann direkt hinterm Deich. Rutenberg ist Mitglied des Arbeitskreises Ostfriesischer Autoren sowie des Schrieverkrings Weser-Ems und verfasst Kurzgeschichten und Gedichte in platt- und hochdeutscher Sprache. [Quelle: Leda Verlag] [$BIBLIOGRAPHY] 

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Vier Pfoten und ein Todesfall

Rüth, Burkhard

aus der Kategorie Italien

Burkhard Rüth, Jahrgang 1965, ist Unternehmensberater und betriebswirtschaftlicher Fachautor. Er lebt in Kiel an der Ostsee. Doch schon seit seiner frühen Jugendzeit fühlt Rüth sich Südtirol mit seinen Menschen und seiner so vielfältigen Landschaft eng verbunden. Er hat der faszinierenden Region zwischen dem Brenner im Norden und dem Trentino im Süden mit seinem Romanhelden Commissario Vincenzo Bellini deshalb eine eigene, erfolgreiche Krimireihe gewidmet. [Quelle: Emons] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Das Monster von Bozen

Ryan Howard, Catherine

aus der Kategorie

Catherine Ryan Howard, geboren 1982, stammt aus Cork in Irland. Sie hat zwei Reisegeschichten veröffentlicht und Seminare bei der Faber Academy, den Guardian Master Classes und Publishing Ireland absolviert und auch geleitet. Sie arbeitet als freie Social-Media-Marketingexpertin für Penguin Ireland. Nebenbei macht sie ihren Abschluss in Englisch am Trinity College. [Quelle: Rowohlt] Distress signals (2016) Ich bringe dir die Nacht (2018) The liar's girl

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Ich bringe dir die Nacht

Ryan, William

aus der Kategorie Russland

William Ryan, 1965 in London geboren, ist in Irland aufgewachsen. Er hat als Anwalt und Justiziar gearbeitet, bevor er sich dem Schreiben zuwandte. Nach Arbeiten für Film und Fernsehen veröffentlichte er 2006 die Kurzgeschichte "Dänemark". William Ryan lebt heute mit seiner Frau Joanne in London. Alexei Koroljow-Reihe: Russisches Requiem (2010) The holy thief Die Informantin (2011) The bloody meadow / The darkening field The twelfth department (2013)

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Russisches Requiem

Rychter, Bartlomiej

aus der Kategorie Osteuropa

BartBomiej Rychter, geboren 1978 in Sanok/Polen, arbeitete nach seinem Jura-Studium in verschiedenen Anwaltskanzleien und Inkasso-Unternehmen in Schlesien und Krakau. Sein Krimi-Debüt Kurs do Genewy wurde 2007 für den Preis des besten polnischen Kriminalromans nominiert. Heute arbeitet Bartlomiej Rychter als Manager einer Bank in Sanok. Kurs do Genewy (2007) Die Bestie von Sanok (2009) Zloty wilk Ostatni dzien lipca (2012) Czarne zloto (2013)

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Die Bestie von Sanok

Rydahl, Thomas

aus der Kategorie Skandinavien

Thomas Rydahl, 1974 in Aarhus geboren, lebt mit seiner Familie in Kopenhagen. Er studierte Philosophie und Psychologie und ist ausgebildeter Feuerwehrmann. Nach seinem Abschluss an der Dänischen Schriftstellerakademie veröffentlichte er 1999 eine erste Kurzgeschichtensammlung. Seit 2001 arbeitet er in der Kommunikationsbranche, wo er Storytelling als Strategie vermittelt. [Quelle: Heyne] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Der Einsiedler

Ryker, Ben

aus der Kategorie

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Rymer, James Malcolm

aus der Kategorie

James Malcolm Rymer, als Sohn schottischer Eltern am 1. Februar 1814 im Londoner Stadtteil Clerkenwell geboren, war ein äußerst produktiver Autor von Unterhaltungsliteratur. Für den Verleger Edward Lloyd hat er über 100 Romane aller Genres geschrieben, Krimis, Meldodrame, Schauergeschichten und Abenteuerromane. Dabei benutzte er diverse Pseudonyme, u.a. die anagrammatischen "Malcolm J. Errym" and "Malcolm J. Merry". Daneben war er Herausgeber des Queen's Magazine. Ansonsten ist wenig über ihn bekannt. James Malcolm Rymer starb am 11. August 1884. (1846) Sweeney Todd. Der dämonische Barbier der Fleet Street The string of pearls (1847) Varney, der Vampir oder das Fest des Blutes Varney the Vampyre or the Feast of Blood Anm.: Wegen der zahllosen Pseudonyme ist es schwierig, bestimmte Werke gesichert der Autorenschaft von Rymer zuzuordnen. Die Bibliographie beschränkt sich daher auf die auf deutsch erschienenen Titel.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

Seiten-Funktionen: