Hundsleben von Nicola Förg

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2008 bei Emons.
Ort & Zeit der Handlung: , 1990 - 2009.
Folge 7 der Gerhard-Weinzierl--Serie.

  • Köln: Emons, 2008. ISBN: 978-3897056152. 220 Seiten.
  • München: Goldmann, 2012. ISBN: 978-3-442-47591-9. 288 Seiten.

'Hundsleben' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Dr. Johanna Kennerknecht, kurz »Jo«, ist mit einer Delegation von Tourismusvertretern in der bayerischen Vertretung in Berlin eingeladen. Zu einer Vernissage von Leonora Pia Pfaffenbichler. Allein die Dame liegt erschlagen auf der Toilette. Die Künstlerin und ihre Hunde waren zu Hause im Pfaffenwinkel den bäuerlichen Nachbarn ein echter Dorn im Auge. Zudem hatte Frau Pfaffenbichler Ärger mit anderen Tierschutzorganisationen und mit Anverwandten von Spendern also Verdächtige zuhauf. Aber wo liegt die mörderische Verbindung zwischen Berlin und dem äußersten Südwesten der Republik? Eine echte »Viecherei« für den bodenständigen Kommissar Gerhard Weinzirl.

Ihre Meinung zu »Nicola Förg: Hundsleben«

In Kürze ist es soweit und die Krimi-Couch erstrahlt im neuen "Couch-Look". Aus technischen Gründen müssen wir die Kommentar- und Wertungsfunktion vorübergehend deaktivieren. Vielen Dank für Euer Verständnis.

Toyota zu »Nicola Förg: Hundsleben« 13.11.2013
Ein sehr amüsant zu lesendes Buch. Ich werde mir mal von Nicola Förg weitere Bücher ansehen. Mir war nicht bekannt, dass sie schon so viele Bücher geschrieben hat. Ich war erst abgeschreckt von dem Wort "Heimatkrimi" aber als ich dann angefangen habe zu lesen, habe ich des öfteren schmunzeln müssen. Sehr gut finde ich im Glossar die Übersetzung der bayerischen Worte.
familie rahmer tanzbar hecht zu »Nicola Förg: Hundsleben« 31.01.2013
hallo frau förg,
uns gefällt das buch hundsleben sehr gut,
wir wurden in isny darauf angesprochen,
daß wir namentlich erscheinen in diesem buch "tanzbar hecht".haben es natürlich gleich gekauft.
nochmals vielen dank hat uns sehr gefreut
und weiterhin viel erfolg.
liebe grüße von der tanzbar hecht
fam. rahmer
rolandreis zu »Nicola Förg: Hundsleben« 07.05.2010
Im Gegensatz zu Nachtpfade hat mir dieser Band wesentlich besser gefallen. Hier besticht Weinzierl als Kommissar wesentlich mehr. Nett umgesetzt ist auch seine anfängliche Distanz zu dem Berliner Kollegen und dessen Annäherung an "Jo", wobei dies dann bei den weiteren Ermittlungen in einer Männerfreundschaft mündet.
Dieser Band erhält von mir 80 von 100 Punkte.
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.

Seiten-Funktionen: