Marc Ritter

Marc Ritter wurde 1967 in München geboren und wuchs ab 1974 in Garmisch-Partenkirchen auf, wo er seine ersten journalistischen Gehversuche bei der dortigen Lokalzeitung machte. Nach dem Zivildienst begann er ein Studium der Neueren Deutschen Lite­ratur, Organisations­psychologie und Politikwissen­schaft in München und arbeitete nebenbei als Reporter und Fotograf. Das Studium brach er ab und wechselte in die Medien- und Marketingbranche.  2002 machte er sich mit einer Unternehmensberatung selbständig. 2006 gründete er das Internetportal Sportsella.com, trat dann jedoch in die Dienste der Schörghuber Unternehmensgruppe ein, für die er das weltweite Beziehungsmanagement und das Sponsoring leitete. Heute gehört er zum Kreis von Senior Consultants der Digital-Unternehmensberatung aquarius consulting mit Sitz in München und Hong Kong.

Marc Ritter ist verheiratet, Vater von fünf Kindern, Hunde- und Zierfischbesitzer und wohnt in München.

Krimis von Marc Ritter(in chronologischer Reihenfolge):

Thien-Hung-Baumgartner:
Kreuzzug (2012)
Bluteis (2013)
»Gonzo«-Hartinger:
Josefibichl (2011)
Herrgottschrofen (2013)
Stieranger (2014)
Frauenmahd (2015)
Transalp (2015)

Mehr über Marc Ritter:

Seiten-Funktionen: