Luiz Alfredo Garcia-Roza

Luiz Alfredo Garcia Roza wurde 1936 in Rio de Janeiro geboren und lehrte an der Universidae Federal über dreißig Jahre lang Theorie der Psychoanalyse. Nach zahlreichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen wandte er sich der Kriminalliteratur zu und gewann mit seinem Debüt »O silêncio da chuva« 1997 u.a. den Prémio Jabuti. »Die Tote von Ipanema« ist sein zweiter Roman aus dem Jahr 1998. Inzwischen erschienen bei Companhia das Letras in São Paulo zwei weitere Romane.

Krimis von Luiz Alfredo Garcia-Roza:

Kommissar Espinosa-Reihe:
Das Schweigen des Regens Rezension
(1997)
O silencio da chuva
Die Tote von Ipanema
(1998)
Achados e perdidos
Südwestwind
(1999)
Vento del sudoeste
Perseguido
(2001)
Ein Fenster in Copacabana
(2001)
Uma Janela em Copacabana
Berenice procura
(2005)
Espinosa sem saída
(2006)
Na multidão
(2007)
Céu de origamis
(2009)
Fantasma
(2012)
Um lugar perigoso
(2014)

Seiten-Funktionen: