Rote Grütze mit Schuss von Krischan Koch

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2013 bei dtv.
Ort & Zeit der Handlung: Deutschland / Nordfriesland, 2010 - heute.
Folge 1 der Thies-Detlefsen-Serie.

  • München: dtv, 2013. ISBN: 978-3423214339. 272 Seiten.
  • [Hörbuch] Berlin: Der Audioverlag, 2013. Gesprochen von Bjarne Mädel. ISBN: 3862312615. 4 CDs.

'Rote Grütze mit Schuss' ist erschienen als TaschenbuchHörbuch

In Kürze:

Fredenbüll in Nordfriesland hat drei Deiche, 176 Einwohner (inklusive Adelsfamilie), 600 Schafe (Bio!), Bäcker Hansen, Frisörsalon Alexandra, die Kneipe »De Hidde Kist«, eine Feuerwehr und eine Polizeistation mit Polizeiobermeister Thies Detlefsen. Noch. Denn die kleine Wache ist vom Rotstift des Kieler Innenministeriums bedroht, und Thies setzt alles daran, die Kriminalitätsrate im Kreis hochzuhalten. Hinter jedem toten Schaf wittert er das Werk militanter Ökoaktivisten und bei Falschparkern geht er schon mal von Selbstmordattentätern aus. Doch dann liegt Biobauer Brodersen höchst unappetitlich zugerichtet im eigenen Mähdrescher. Gleichzeitig verschwindet die Gattin von Versicherungsvertreter Ketels spurlos. Ist das friedliche Fredenbüll ein Hort brutalster Kriminalität?

Ihre Meinung zu »Krischan Koch: Rote Grütze mit Schuss«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Eismond28 zu »Krischan Koch: Rote Grütze mit Schuss« 07.03.2018
Ich bin gerade im Krischan Koch - Fieber.
In Form der Hörbücher wird mir die Autofahrt zur Arbeit versüßt und inzwischen frage ich, wann kommt der nächste Roman,
Herr Koch??

Ob als Autorenlesung oder von Hinnerk Schönemann gelesene, es ist super umgesetzt und ich bin vom friesischen Humor angetan, obwohl ich selbst Sachsen-Anhaltinerin bin,
trafik zu »Krischan Koch: Rote Grütze mit Schuss« 27.07.2017
Ich bin ganz zufällig auf diesen Autor gestossen. Hab in vorher nicht gekannt.
Am Anfang tat ich mir ziemlich schwer beim lesen. Kann man glaube ich nur richtig als Norddeutscher verstehen.
Mit der Zeit hat mir der Krimi aber immer besser gefallen. Auch der Humor und der Witz kamen nicht zu kurz.
Werde bald den nächsten Krimi dieser Serie lesen.
bine0772 zu »Krischan Koch: Rote Grütze mit Schuss« 10.09.2016
Zu Beginn fand ich es etwas albern aber nachdem ich mich an die Schreibweise gewoehnt hatte war es ein sehr interessanter Krimi. - Es glich mehr einer Achterbahnfahrt und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Sehr viele twists and turns. Allerdings waere es mir lieb gewesen, wenn am Ende wirklich alle Unklarheiten beseitigt worden waeren. Aber das haelt mich nun auch nicht davon ab, sofort mit dem 2. Band in der Reihe zu beginnen :)
Krimi.Mimi zu »Krischan Koch: Rote Grütze mit Schuss« 11.12.2015
Rundum stimmig, die Typen, die Umgebung, die Handlung, sogar der Schreibstil passt zu diesem lakonischen Menschenschlag und dazu noch Spannung bis zum Schluss! Besser geht es nicht!
5 von 5 Sternen, freue mich schon auf die Folgebände der Serie, gerne mehr, viel mehr davon!
Tipp: auch mal in die Hörbücher reinhören, gelesen vom großartigen Bjane Mädel ebenfalls ein Genuss!
Felix Wachtler zu »Krischan Koch: Rote Grütze mit Schuss« 05.11.2013
Ein sehr gut geschriebenes Buch. humorvoll und witziger Krimi.Es wird einem beim Lesen dabei nie langweilig von Seite zu Seite. Einer der besten Romane die ich bisher gelesen habe. Werde ganz sicher noch andere Bücher von diesem Autor lesen.
Der Autor versteht es die Spannung bis zuletzt aufrecht zu erhalten und die Geschehnisse so zu umschreiben als wäre man mitten drin.
Annette Traks zu »Krischan Koch: Rote Grütze mit Schuss« 02.11.2013
Die 176-Seelen-Gemeinde Fredenbüll liegt genau in der Mitte einer gedachten Linie zwischen Amsterdam und Kopenhagen und könnte mit seinen 3 Deichen und 600 Bio-Schafen eigentlich die reinste Idylle sein. Doch der Schein trügt. Denn der Leiter der Ein-Mann-Polizei- station, Thies Detlefsen, setzt alles daran, die Verbrechensrate hochzu- treiben – nur so kann er eine Schließung der Zweigstelle und seine Ver- setzung nach Husum verhindern.Als dann Swaantje, die attraktive Frau des Versicherungsvertreters Leif Ketels, spurlos verschwindet, erklärt Thies dies diensteifrig zum Entführungs- fall. Kurz darauf findet man ihren Geliebten, Bio-Bauer Jörn Brodersen, übelst zugerichtet in seinem Mähdrescher – tot! Fredenbüll ist in Aufruhr! Gut, dass POM Detlefsen Unterstützung durch seine Kieler Kollegin KHK Nicole Stappenbek bekommt – was Ehefrau Heike allerdings eher miss- trauisch beäugt.
Das ganze Dorf nimmt eifrig Anteil an den Ermittlungen, und in der Kneipe von Wirtin Antje, deren Rote Grütze legendär ist, findet ein reger Meinungs- austausch statt. In einem zweiten „Brennpunkt“, der abgelegenen Remise eines Gutes, floriert hingegen das dörfliche Liebesleben.
Und dann gibt es einen dritten Toten …
Resümee: Krischan Koch hat echte norddeutsche Originale geschaffen: ein wenig eigensinnig, manchmal auch schrullig-skurril, mit einer ganz eigenen Sicht der Dinge, aber durchweg liebenswert. Das Lokalkolorit wird durch Dialoge, die oft aus einem Mix von moderatem Platt- und Hochdeutsch be- stehen, noch unterstrichen! Dieses „Gesamtpaket“ bewirkt, dass man oft schmunzeln, manchmal sogar laut loslachen muss.
Nur eine kleine Kostprobe der herrlichen Situationskomik:
Thies bestellt weisungsgemäß für seine Kieler Kollegin zwei „Coffee to go“ bei Wirtin Antje. Diese antwortet: „ Ja, nee, da kann ich nich mit dienen (…) Weißt was, Thies, ich geb dir einfach zwei Becher Kaffee mit und tu zwei Deckel drauf.“ (E-Book, Position 1107)
Ein Wermutstropfen ist allerdings, dass es anfangs auf Grund der vielen Charaktere verwirrend war, wer mit wem verheiratet ist und ein Verhältnis hat. Hier half aber ein Notizzettel. Und die Verbrechensserie samt Aufklärung finde ich stellenweise ein wenig verworren und allzu abenteuerlich.Insgesamt ist dies aber wirklich eine gute, herzerfrischende Unterhaltung für zwischendurch!
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
ck + kk aus T zu »Krischan Koch: Rote Grütze mit Schuss« 10.09.2013
Sehr kurzweiliger und erfrischender Nordsee-Krimi gepaart mit einem Hauch Ohnsorgtheater. Die Charaktere sind gut herausgearbeitet und zeigen menschliche Züge. Die Polizisten sind halt einmal keine amerikanischen Superbullen. Im Hintergrund kann man die Nordsee riechen und rauschen hören.
Witziges und kurzweiliges Werk, das auf übertriebene Grausamkeiten verzichten kann.
Hanfried Kimstädt zu »Krischan Koch: Rote Grütze mit Schuss« 01.08.2013
Ein toller Krimi aus Nordfriesland.
Man merkt, Krischan Koch kennt dieses Völkchen und kann es gut beschreiben.
Drei ganz tolle Morde von denen ich eine Mordart nach 50 Jahren Krimilesen noch nicht kannte und dann dieser sehr norddeutsche Humor.
Ein Lesevergnügen durch und durch. Leider so gut geschrieben, dass ich schon nach 6 Stunden durch war;–)))
Ihr Kommentar zu Rote Grütze mit Schuss

Hinweis: Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen. Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre. Werbung ist nicht gestattet. Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.

Seiten-Funktionen: