Schwaben-Hass von Klaus Wanninger

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2001 bei KBV.
Ort & Zeit der Handlung: , 1990 - 2009.
Folge 4 der Steffen-Braig-&-Katrin-Neundorf-Serie.

  • Köln: KBV, 2001. ISBN: 978-3934638976. 316 Seiten.

'Schwaben-Hass' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Hirngespinste, Hysterie oder Verfolgungswahn? Michaela König fällt es schwer, den angsterfüllten Worten der Journalistin Verena Glauben zu schenken. Doch dann wird Verena vor ihren Augen ermordet. Zusammen mit einem Kollegen, der ebenfalls Opfer eines Mordes wird, war die Journalistin den Machenschaften einer Organisation auf der Spur, die vor nichts zurückschreckt. Und nun scheinen die Mörder Michaela im Visier zu haben. Mühsam tasten sich die Kommissare Steffen Braig und Katrin Neundorf in das Geflecht organisierter Kriminalität vor, das die scheinbar heile Welt Schwabens mehr und mehr in seinen Einfluss zu reißen droht.

Ihre Meinung zu »Klaus Wanninger: Schwaben-Hass«

In Kürze ist es soweit und die Krimi-Couch erstrahlt im neuen "Couch-Look". Aus technischen Gründen müssen wir die Kommentar- und Wertungsfunktion vorübergehend deaktivieren. Vielen Dank für Euer Verständnis.

Sabine B. zu »Klaus Wanninger: Schwaben-Hass« 26.10.2015
Meiner Ansicht nach, ist Schwaben Hass nicht der beste Krimi, den Wanninger bisher geschrieben hat.
Ziemlich verworren und "weit hergeholt".

Da war ich von der Schwabenreihe schon weit Besseres gewohnt!

Auch geht mir die ewige Politiker- und Parteischelte, die sich wie ein rotes Band durch saemtliche Schwabenromane zieht, so langsam auf die Nerven, es waere einfach mal schoen, von der ganzen "political correctness" und dem Gutmenschengesaeusel wegzukommen..

Seiten-Funktionen: