Maigret vor dem Schwurgericht von Georges Simenon

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1960 unter dem Titel Maigret aux assises, deutsche Ausgabe erstmals 1960 bei Kiepenheuer & Witsch.
Ort & Zeit der Handlung: Frankreich, 1950 - 1969.
Folge 55 der Maigret-Serie.

  • Paris: Presses de la Cité, 1960 unter dem Titel Maigret aux assises. 190 Seiten.
  • Köln; Berlin: Kiepenheuer & Witsch, 1960. Übersetzt von Hansjürgen Wille & Barbara Klau. 158 Seiten.
  • München: Heyne, 1966. Übersetzt von Hansjürgen Wille & Barbara Klau. 140 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 1979. Übersetzt von Wolfram Schäfer. ISBN: 3-257-20692-5. 167 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 2009. Übersetzt von Wolfram Schäfer. Sämtliche Maigret-Romane in 75 Bänden, Bd. 55. ISBN: 978-3-257-23855-6. 165 Seiten.

'Maigret vor dem Schwurgericht' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Ein anonymer Hinweis, Blutspuren auf einem Jackenärmel, eine überfällige Rechnung, drei Indizien, die den Rahmenmacher Gaston Meurant als mutmaßlichen Mörder seiner Tante und der kleinen Cécile vors Schwurgericht gebracht haben. Mangels stichhaltiger Beweise wird Gaston freigelassen. Und der weiß, wer ihn am liebsten im Gefängnis sehen würde.

Ihre Meinung zu »Georges Simenon: Maigret vor dem Schwurgericht«

In Kürze ist es soweit und die Krimi-Couch erstrahlt im neuen "Couch-Look". Aus technischen Gründen müssen wir die Kommentar- und Wertungsfunktion vorübergehend deaktivieren. Vielen Dank für Euer Verständnis.

Seiten-Funktionen: