Die schwanzlosen Schweinchen von Georges Simenon

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1950 unter dem Titel Les petits cochons sans queue, deutsche Ausgabe erstmals 1985 bei Diogenes.

  • Paris: Presses de la Cité, 1950 unter dem Titel Les petits cochons sans queue. 223 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 1985. Übersetzt von Linde Birk. ISBN: 3-257-21284-4. 219 Seiten.

'Die schwanzlosen Schweinchen' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Sechs Novellen, um eine Pariser Hausfrau dunkler Herkunft, eine Mutter, die mit ihren Kindern nicht nur Ferien, einen Hutmacher, der nicht nur Hüte macht, einen unwillkommenen Feriengast, der eine tödliche Vergangenheit mitbringt, einen Trauerfall und einen merkwürdigen Autounfall.

Ihre Meinung zu »Georges Simenon: Die schwanzlosen Schweinchen«

In Kürze ist es soweit und die Krimi-Couch erstrahlt im neuen "Couch-Look". Aus technischen Gründen müssen wir die Kommentar- und Wertungsfunktion vorübergehend deaktivieren. Vielen Dank für Euer Verständnis.

Seiten-Funktionen: