Eva Reichl

Eva Reichl wurde 1970 in Kirchdorf an der Krems geboren und ist hauptberuflich als Controllerin in einem mittelständischen Unternehmen tätig.
Eva Reichl verbindet beide Leidenschaften ihres Lebens – die Literatur und die Kunst – indem sie unter anderem die Vorlagen für die Covers ihrer Bücher selbst malt. Umgekehrt finden sich in vielen Gemälden Elemente der Literatur wieder. Seit kurzer Zeit schreibt sie auch Geschichten für Kinder und Jugendliche.
Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern in Ried in der Riedmark, Oberösterreich.

Krimis von Eva Reichl(in chronologischer Reihenfolge):

Hitlers Sohn (2007)
Rattenmörder (2008)
Kasparows Züge (2012)
Teufelspoker (2013)
Tödliches Handicap (2017)
Mühlviertler Blut (2018)

Mehr über Eva Reichl:

Seiten-Funktionen: