E. Richard Johnson

Ein Leben wie ein Roman: Emil Richard Johnson, geboren 1938 als jüngstes von fünf Kindern in Printice, Wisconsin, begann es typisch amerikanisch und recht vielversprechend. Der Schule folgte der Eintritt in die Armee, wo Johnson es immerhin bis zum Sergeant brachte. Erst danach erfolgte der Bruch. Ab 1960 ließ Johnson sich treiben, zog unstet durch die USA und versuchte sich schließlich als Räuber; zwei Jahre später endete in Minnesota einer von vielen bewaffneten Überfällen in einem Fiasko, bei dem ein Wächter sein Leben ließ. Johnson landete 1964 im Staatsgefängnis von Stillwater, wo er eine vierzigjährige Haftstrafe abbüßen sollte.

In Stillwater trieb ihn die Langeweile zur Schriftstellerei. Johnson war (wenn frei) ein begeisterter Jäger und Angler. Hinter Gittern schrieb er Artikel darüber, außerdem Kurzgeschichten oder Rätsel für Kinder-Magazine. 1968 versuchte er sich an einem Kriminalroman. »Silver Street« (dt. »Der Tod auf Silver Street«), ein Cops-and-Robbers-Spektakel der gänzlich unsentimentalen Art, wurde ein glänzender Start für Johnsons Schriftsteller-Karriere und gewann den »Edgar Award« für den besten Thriller des Jahres; er wurde Johnson im Gefängnis überreicht.

Schnell folgten weitere Romane, von denen »Mongos Back in Town« (1969, dt. »Der dreizehnte Kontrakt«) sogar verfilmt wurde. Johnson wurde reich und berühmt, aber nicht glücklich; Mitte der 1970er Jahre geriet er ans Rauschgift, das er sich nun auch im Gefängnis leisten konnte. Er schrieb nicht mehr, und 1979 stand er gleich mehrfach kurz davor, einer Überdosis zu erliegen. Wider Erwarten fing er sich, kam von den Drogen los, fand sogar eine Ehefrau und begann wieder zu schreiben. 1989 wurde er begnadigt. Aber das Happy-End blieb aus: Die Ehe scheiterte, und Johnson verfiel dem Alkohol. Am 18. Dezember 1997 wurde er tot in seiner Wohnung gefunden.

 Krimis von E. Richard Johnson:

Tony Lonto-Reihe:
Der Tod auf der Silver Street
(1968)
Silver Street / The Silver Street killer
Verrat auf der Silver Street
(1969)
The inside man
Blind man’s bluff
(1987)
The hands of Eddy Loyd
(1988)
Dead flowers
(1990)
Der dreizehnte Kontrakt
(1969)
Mongo’s back in town
Es kocht in Käfig 5  Rezension
(1970)
Cage five is going to break
Weißes Gift im Blut
(1970)
The god keepers
Gefügig mit Gewalt
(1971)
Case load-maximum
Die Firma dankt mit Kugeln
(1971)
The Judas
Geheimauftrag für einen Killer
(1975)
The Cardinalli contract

Seiten-Funktionen: