Das letzte Bild der Sara de Vos von Dominic Smith

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2016 unter dem Titel The last painting of Sara de Vos, deutsche Ausgabe erstmals 2016 bei Ullstein.

  • New York: Farrar, Straus and Giroux, 2016 unter dem Titel The last painting of Sara de Vos. 290 Seiten.
  • Berlin: Ullstein, 2016. Übersetzt von Sabine Roth. ISBN: 978-3-550-08187-3. 352 Seiten.
  • Berlin: Ullstein, 2018. Übersetzt von Sabine Roth. ISBN: 978-3-548-29051-5. 351 Seiten.
  • [Hörbuch] München: audio media, 2017. Gesprochen von Elisabeth Günther. ISBN: 3956391977. 6 CDs.

'Das letzte Bild der Sara de Vos' ist erschienen als HardcoverTaschenbuchHörbuchE-Book

In Kürze:

Sara de Vos ist 1631 die erste Malerin, die in die Meistergilde in Amsterdam aufgenommen wird. 300 Jahre später ist nur noch ein einziges ihrer Gemälde erhalten. Das Bild hängt über dem Bett eines reichen, etwas ruhelosen New Yorker Anwalts. Ohne böse Absichten kopiert eine junge Studentin das Bild. Doch die Kopie wird in Umlauf gebracht, mit erschütternden Konsequenzen. Jahrzehnte später treffen die beiden Bilder, die Fälscherin und der Anwalt noch einmal aufeinander.

Ihre Meinung zu »Dominic Smith: Das letzte Bild der Sara de Vos«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Das letzte Bild der Sara de Vos

Hinweis: Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen. Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre. Werbung ist nicht gestattet. Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.

Seiten-Funktionen: