Teuflischer Sog von Clive Cussler & Jack du Brul

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2010 unter dem Titel The silent sea, deutsche Ausgabe erstmals 2011 bei Blanvalet.
Ort & Zeit der Handlung: Argentinien, 1990 - 2009.
Folge 7 der Juan-Cabrillo-Serie.

  • New York, Los Angeles: G. P. Putnam’s Sons, 2010 unter dem Titel The silent sea. 403 Seiten.
  • München: Blanvalet, 2011. Übersetzt von Michael Kubiak. ISBN: 978-3-442-37751-0. 512 Seiten.

'Teuflischer Sog' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Ein amerikanischer Satellit mit waffenfähigem Plutonium stürzt mitten in den argentinischen Dschungel ab. Juan Cabrillo und das Team der Oregon werden mit höchster Priorität beauftragt, ihn sicherzustellen. Auch ein argentinischer General setzt alles daran, den Satelliten in seine Finger zu kriegen. Doch als Cabrillo und sein Team das Plutonium endlich bergen können, erkennen sie, dass die Verschwörung noch viel weiter reicht. Denn der Satellit wurde abgeschossen – von einem Waffensystem, wie es nur die Chinesen besitzen!

Ihre Meinung zu »Clive Cussler & Jack du Brul: Teuflischer Sog«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

ronny zu »Clive Cussler & Jack du Brul: Teuflischer Sog« 30.12.2012
"Teuflicher Sog" war mein erstes Buch von Clive Cussler und ich fand es richtig klasse. Spannend, eine tolle Story, gut geschrieben und auch gut beschriebene Schauplätze und Charaktäre. Als ich damit durch war und hier die Liste all seiner Bücher mit den meist guten Inhaltsbeschreibungen gesehen habe, war ich mir sofort sicher, das dies nicht das letzte Buch von ihm war.
svenia zu »Clive Cussler & Jack du Brul: Teuflischer Sog« 01.03.2012
Ein Buch mit viel Spannung! Ich hatte erst bedenken, dass Juan Cabrillo dem Dirk Pitt nicht mithalten kann und scheute mich ein Buch mit Juan Cabrillo zu lesen. Doch das war ein Fehler! Diese Reihe ist genauso spannend und fesselt wie mit Dirk Pitt. Man legt diese Bücher erst aus der Hand, wenn es zu ende gelesen ist. Leider müssen bei mir die Nächte dran glauben :-) Was ich bei diesem Auto noch nie bereut habe.
Die Szenen sind in diesem Buch wieder super toll aufgebaut und beschreiben spannend die Geschichte.
D.Habluetzel zu »Clive Cussler & Jack du Brul: Teuflischer Sog« 04.01.2012
Wie so ziemlich alle Bücher von Clive Cussler ist auch dieses wieder eine Meisterwerk der Spannung und Action. Seit Juan Cabrillo das erste Mals in einem Dirk Pitt Roman (Höllenflut) vorgekommen ist und jetzt seit einigen Jahren seine eigene Reihe hat, hat er nichts an Reiz verloren. Das Buch ist so realistisch geschrieben, dass man teilweise das Gefühl bekommt, ein Teil der Handlung zu sein. Seit ich vor 2 Jahren angefangen habe die Bücher von Cussler zu lesen und mittlerweile schon so ziemlich alle gelesen habe, muss ich sagen, dass dieses Buch zu meinen top Favoriten gehört.
Ihr Kommentar zu Teuflischer Sog

Hinweis: Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen. Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre. Werbung ist nicht gestattet. Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.

Seiten-Funktionen: