Claudia Rossbacher

Claudia Rossbacher wurde in Wien geboren, ihre Kindheit war aber von fernen Ländern und fremden Kulturen geprägt. So lebte sie mit ihrer Mutter in Teheran, bevor die Revolution des Ayatollah Khomeini die Rückkehr nach Wien erzwang. danach folgten mehrere längere Aufenthalte bei ihrem Vater in Jakarta. Nach einem Tourismusmanagementstudium zog es Claudia Rossbacher in die Modemetropolen Europas und Japans, wo sie als Model arbeitete. Danach war sie einige Jahre als Texterin und Kreativdirektorin in diversen Werbeagenturen beschäftigt. Seit 2006 arbeitet Rossbacher als freie Autorin und Texterin in Wien. Zudem ist sie für die Organisation der österreichischen KriminalschriftstellerInnen www.krimiautoren.at verantwortlich.

Krimis von Claudia Rossbacher(in chronologischer Reihenfolge):

Sandra-Mohr:
Steirerblut (2011)
Steirerherz (2012)
Steirerkind (2013)
Steirerkreuz (2014)
Steirerland (2015)
Steirernacht (2016)
Steirerpakt (2017)
Steirerquell (2018)
Hillarys Blut (2007)
Drehschluss (2009)
Enter ermittelt (Stories) (2013)
Enter ermittelt in Wien (Stories) (2016)

Kurzkrimis:

  • (2009/2010/2011) Rätselkrimis für »Die Presse am Sonntag«
  • (2010) Frau Trude und die mörderische 77 – Kurier Freizeit-Fortsetzungskrimi
  • (2010) Nur über seine Leiche, in »Gemischter Satz« – Krimianthologie, Hrsg. Sabina Naber
  • (2011) Er oder ich, in »Mördchen fürs Örtchen« – Krimianthologie, Hrsg. Petra Busch

Mehr über Claudia Rossbacher:

Seiten-Funktionen: