Carlo de Luxe

Carlo de Luxe hat den schwulen Kommissar Richard Knudsen geschaffen, von dem inzwischen drei Fälle erschienen sind – Latex letal  (1997), Tödliches Tarot  (1998) und Mord in Mitte  (2000) – die alle in Berlin spielen. Auch sonst hat Carlo de Luxe sich der Berliner Schickeria verschrieben, die nirgends vor seinem schonungslosen Blick, der spitzen Feder und den immer treffsicheren Formulierungen sicher ist, siehe Berliner und andere Teilchen (1995) und Berliner und andere Pärchen (1996). Zuweilen ist er mit anderen krimi-Talenten auf einschlägigen Seminaren oder in internationalen Autorenzentren anzutreffen. Abkömmling verarmten Adels, lebt und arbeitet er in einem Charlottenburger Bröckelpalast und verbreit unbeirrt seinen festen Glauben an den mordernen Landhauskrimi.

Von Carlo de Luxe in Affaire provocante: »Der weiße Fleck«

Dagmar Fedderke

Dagmar Fedderke ist in Norddeutschland aufgewachsen, sie studierte Psychologie, dann Kunst an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg, später beschäftigte sie sich intensiv mit Computerkunst. Ihre Arbeiten wurden in vielen Ausstellungen der Öffentlichkeit vorgestellt, auch gestaltete sie Bühnenbild und Kostüme für das Gripstheater in Berlin. Seit 1989 lebt sie in Paris und begann dort ihre schriftstellerische Karriere mit dem erotischen Erfolgsroman Die Geschichte mit A.  (1993). Seither hat sie viele erotische Romane und Erzählbände veröffentlicht, die oft ihre Wahlheimt Paris zum Thema und Schauplatz haben, darunter Pissing in Paris. Ein »Reiseführer«  (1994), Notre Dame von hinten  (1995), Rosa und das Hoffnungsglück  (1997), Couchette: Erotische Erzählungen  (1998), Ein schöner Fremder  (2001) und Rendezvous de Charme  (2002).

Von Dagmar Fedderke in Affaire provocante: »Gangsters of Love«

Sonja Rudorf

Sonja Rudorf studierte Germanistik in Frankfurt, wo sie heute als freie Schriftstellerin lebt und arbeitet. 1997 erhielt sie das Werkstatt-Stipendium des Literarischen Colloquiums Berlin. Im Jahr 2000 erschien ihr erster Roman Die zweite Haut , 2001 folgte der Erzählungsband Niemansland . Wenn sie nicht schreibt, widmet sich Sonja Rudorf de Erkundung erlesener Weine, außerdem ist sie eine leidenschaftliche Jazzchor-Sängerin. Zur Zeit arbeitet sie an ihrem zweiten Roman.

Von Sonja Rudorf in Affaire provocante: »Isidura«

(Texte: Europa-Verlag)

Seiten-Funktionen: