Fememord von Boris Meyn

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2018 bei Rowohlt.

  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2018. ISBN: 978-3-499-29053-4. 256 Seiten.

'Fememord' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Hamburg/Berlin 1925: Die junge Journalistin Ilka Bischop erfährt zufällig, dass in Russland deutsche Militärflieger ausgebildet werden: ein brisanter Verstoß gegen den Versailler Vertrag. Ilka geht der Sache nach. Kurz darauf stirbt einer ihrer Informanten, ein befreundeter Pilot. Der Tote hatte eine Liaison mit einem Hamburger Architekten, der ermordet wird, bevor Ilka ihn kontaktieren kann. Unter der Regie von Oberbaudirektor Fritz Schumacher soll derweil ein neues Hamburg entstehen. Und wo es um große Bauaufträge geht, werden schnell krumme Dinger gedreht. Aber Mord? Ilka stößt auf einen Zirkel, der viel weitreichendere Ziele hat, als am Neubau der Stadt zu verdienen. Und dafür über Leichen geht.

Ihre Meinung zu »Boris Meyn: Fememord«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Fememord

Hinweis: Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen. Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre. Werbung ist nicht gestattet. Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.

Seiten-Funktionen: