Ticket für eine Hinrichtung von Bill Pronzini

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1972 unter dem Titel Panic!, deutsche Ausgabe erstmals 1973 bei Pabel.

  • New York: Random House, 1972 unter dem Titel Panic!. 160 Seiten.
  • Rastatt: Pabel, 1973. Übersetzt von Günter Riedmaier. 160 Seiten.

'Ticket für eine Hinrichtung' ist erschienen als

In Kürze:

Die Angst ist ein schlechter Ratgeber. Sie befahl Lennox zu fliehen. Und Lennox rannte davon – vor einem Toten und den beiden Killern, die er bei ihrem Handwerk beobachtet hatte. An seine Reisetasche dachte Lennox erst, als es zu spät war. Wenn die Killer sie fanden, wußten sie, daß es ihn gab. Dann brauchten sie nur die Tasche mit dem Foto neben die Leiche zu legen, als kleinen Hinweis für die Polizei.

Ihre Meinung zu »Bill Pronzini: Ticket für eine Hinrichtung«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Ticket für eine Hinrichtung

Hinweis: Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen. Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre. Werbung ist nicht gestattet. Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.

Seiten-Funktionen: