Verrat am Lancaster Gate von Anne Perry

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

. ISBN-10: 3-453-27085-1, ISBN-13: 978-3-453-27085-5.

'Verrat am Lancaster Gate' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

London 1898: Als bei einem Bombenattentat am Lancaster Gate zwei Polizisten sterben, werden wie selbstverständlich die Anarchisten beschuldigt. Doch Thomas Pitt, der Chef des Staatsschutzes, erkennt schnell, dass die beiden Toten keine zufälligen Opfer sind: Sie scheinen sich der Korruption und noch schlimmerer Verbrechen schuldig gemacht zu haben. Mit Entsetzen erkennt er, welche Missstände im Polizeiapparat herrschen  und gerät in kürzester Zeit gnadenlos zwischen alle Fronten.

Ihre Meinung zu »Anne Perry: Verrat am Lancaster Gate«

In Kürze ist es soweit und die Krimi-Couch erstrahlt im neuen "Couch-Look". Aus technischen Gründen müssen wir die Kommentar- und Wertungsfunktion vorübergehend deaktivieren. Vielen Dank für Euer Verständnis.

Claus Peter Scherf zu »Anne Perry: Verrat am Lancaster Gate« 18.11.2016
Ich habe mich lange auf den neuen Pitt gefreut und wurde nicht enttäuscht. Das Warten hat sich gelohnt. Die spannende und dichte Erzählkunst macht es schwer das Buch aus der Hand zu legen. Mir gefiel besonders das Inspector Tellman und Gracie, die Helden der ersten Pitt Romane bei diesem Fall eine wichtige Rolle spielten.

Für mich ist auch die Figur der Tante Vespasia nicht weg zu denken. Nur stellt sich hier die Frage wie alt ist sie mittlerweile?
Aber wie auch immer, dieser Roman macht schon wieder Lust auf mehr. weiter so.

Herzliochst

Claus Peter Scherf

Seiten-Funktionen: