Wilkie Collins

William »Wilkie« Collins wurde am 8. Januar 1824 in London im Bezirk Marleybone als Sohn der Lehrerin Herriet Geddes und des Landschafts- und Genremalers William Collins, Mitglied der Royal Academy School, geboren. Seinen Beinamen Wilkie erhielt er von seinem Taufpaten, dem Maler David Wilkie, einem Freund seines Vaters.

Am 25. Januar 1828 wurde Wilkies Bruder Charles Allston Collins geboren, wie sein Vater Maler und 1843 an der Royal Academy School zugelassen und der spätere Schwiegersohn von Charles Dickens, den Wilkie im März 1851 durch den gemeinsamen Bekannten Augustus Egg kennenlernte und mit dem ihn eine enge Freundschaft verband, die sein Werk prägend beeinflusste.

Seine schulische Ausbildung begann Wilkie 1935 auf der Maida Hill Academy, unterbrochen durch eine zweijährige Reise seiner Familie durch Frankreich und Italien, und führte sie dann, nach einem Umzug, auf einer Privatschule in Highbury Place fort.

1941 begann er eine kaufmännische Lehre im Teeimportgeschäft Antrobus & Co., schrieb zu jener Zeit seine erste Geschichte The last stage coachman und veröffentlichte sie 1943 im »Illuminated magazine«. Kurz darauf begann Wilkie die Arbeit an Antonina.

Unzufrieden und wenig tüchtig in seinem Beruf entschied sich William drei Jahre später auf Drängen seines Vaters zu einem Jurastudium an der Lincolns Inn und wurde 1851 als Anwalt zugelassen, praktizierte jedoch nie.

Am 17. Februar 1847 starb sein Vater William Collins, worauf Wilkie seine Arbeit an Antonina unterbrach, um dessen Biographie, basierend auf seinen Tagebucheinträgen und Beschreibungen seiner Bilder, zu verfassen. Sie wurde im November 1848 unter dem Titel Memoirs of William Collins, R.A. veröffentlicht und wohlwollend aufgenommen, was ihn wohl in seinem Beschluss, sich hauptsächlich der Literatur zu widmen, bestärkte.

Am 27. Februar 1850 wurde auch Antonina veröffentlicht, ein historischer Roman, ein Genre, dem sich Wilkie vor seiner Bekanntschaft mit Dickens bevorzugt widmete.

Im März 1851, wie bereits erwähnt, traf Wilkie, der in seiner Freizeit gerne reiste und Theater spielte, auf Dickens, der beide Interessen teilte (die beiden spielten bereits im Mai gemeinsam in Lord Lyttons Stück Not so bad as we seem), dem jungen Mann sehr zugetan war und ihn in tatkräftig unterstützte.

Im Jahr darauf veröffentlichte Wilkie am 24. April zum ersten Mal eine seiner Kurzgeschichten in Dickens Zeitschrift »Household Words« und wurde dort ein fester Mitarbeiter. Unter Dickens Lektorat wandte er sich in seiner schriftstellerischen Tätigkeit mehr und mehr der Gattung Sensationsroman zu. Mit The Woman in white, das 1959-60 nach einem Zerwürfnis mit den Herausgebern von »Household Words« in Dickens neu gegründeter Zeitschrift »All The Year Round« in Folgen erschien, erzielte Collins seinen großen Durchbruch; seine folgenden Romane »No Name« und The Moonstone festigten seinen Erfolg.

1861, obwohl Wilkie »All the Year Round« noch ein Jahr lang verpflichtet gewesen wäre, unterschrieb er einen Vertrag mit dem Verlag Smith and Elder.

Dickens gewann Wilkie jedoch für die Veröffentlichung von The Moonstone zurück, obgleich er diesem Werk kritisch gegenüberstand. Zudem belasteten Wilkies immer stärkere Abhängigkeit von Opium, das er zur Linderung seiner durch Gicht verursachten Schmerzen einnahm, seine intimen Beziehungen zu Caroline Graves, die mit ihrer Tochter bei ihm lebte, die er jedoch nie heiratete, da er die Ehe generell verabscheute und zu Martha Rudd, sowie die Spannungen zwischen Dickens und seinem schwer kranken Schwiegersohn Charley, Wilkies Bruder, die Freundschaft der beiden Autoren und sie entfremdeten sich zunehmend.

Wilkie’s bekanntestes Bühnenstück ist The Frozen Deep, das er 1856 für Dickens und seine Amateur-Theatergruppe verfasste, der er selbst angehörte. Sie führte es 1857 zunächst ganz privat ihren Angestellten und dann in vier halb-öffentlichen Vorstellungen auf, die großen Anklang fanden. Er selbst spielte Frank Aldersley, den Rivalen von Richard Wardour, dem Hauptcharakter, gespielt von Dickens.

Nach dem Tod eines Freundes, Douglas William Jerrold, im selben Jahr plante Dickens, das Stück als Wohltätigkeitsveranstaltung zugunsten dessen Witwe und Kindern aufzuführen, zu deren erster am 4. Juli des gleichen Jahres auch Königin Viktoria und Prinz Albert wie auch Hans Christian Anderson und William Thackerey erschienen.

Spätere professionelle Aufführungen 1966, für die Wilkie das Stück überarbeitete, floppten allerdings. Im Zuge einer Lesereise 1873/74 durch Amerika schrieb er das Stück schließlich zu einer Novelle um.

Am 23.9.1889 verstarb Wilkie Collins im Alter von 65 Jahren und hinterließ Caroline Graves, die neben ihm auf dem Kensal Green Cemetery begraben liegt sowie Martha Rudd und drei Kinder, die Töchter Marian Dawson (* 4.July 1869), Harriet Dawson (*14. Mai 1971) und den Sohn William Charles Collins Dawson (*25. Dezember 1874).

Wilkie Collins gilt heute als Begründer der Detektivgeschichte.

Krimis von Wilkie Collins:

  • (1840) Iolani
  • (1850) Antonina or the fall of Rome
  • (1852) Mr Wray’s Cash-Box
  • (1852) Basils Liebe
    Basil. A story of modern life
  • (1854) Verbergen und Suchen
    Hide and Seek
  • (1856) In der Dämmerstunde
    After Dark
  • (1857) Das Geheimnis des Myrtenzimmers
    The Dead Secret
  • (1859) The Queen of Hearts
  • (1860) Die Frau in Weiß / Die weiße Frau
    The Woman in White
  • (1862) Ohne Namen
    No Name
  • (1866) Der rote Schal
    Armadale
  • (1868) Der Monddiamant / Der Mondstein
    The Moonstone
  • (1870) Mann und Weib
    Man and Wife
  • (1872) Lucilla
    Poor Miss Finch
  • (1873) Die neue Magdalena
    The New Magdalen
  • (1973) Fräulein oder Frau
    Miss or Mrs?
  • (1874) The Frozen Deep: and other Stories
  • (1875) Gesetz und Frau / Nicht bewiesen / Was ein Weib vermag
    The Law and the Lady
  • (1876) Zwei Schicksalswege
    The two Destinies
  • (1879) A Rogue’s Life
  • (1879) Gefallene Blätter
    The Fallen Leaves
  • (1879) My Lady’s Money
  • (1880) Jezebels Tochter
    Jezebels Daughter
  • (1881) Der schwarze Rock
    The Black Robe
  • (1883) Herz und Wissen
    Heart and Sience
  • (1884) Ich sage Nein
    "I say NO”
  • (1886) The Guilty River
  • (1886) Der böse Genius
    The Evil Genius
  • (1887) Little Novels
  • (1889) The Legacy of Cain
  • (1890) Blinde Liebe
    Blind Love
  • (1890) The Lazy Tour of Two Idle Apprentices (mit Charles Dickens)
  • Kurzgeschichten:
    • (1843) Volpurno – or the Student
    • (1843) Der letzte Postkutscher
      The Last Stage Coachman
    • (1851) The Twin Sisters
    • (1851) The New Dragon of Wantley
    • (1852) A Passage in the Life of Perugino Potts
    • (1852) Des Reisenden Erzählung von einem schauerlichen Bett / Ein schauerliches, fremdes Bett / Ein grausiges Bett
      A Terribly Strange Bed
    • (1852) Nine O’Clock!
    • (1853) Die Geschichte der Nonne von Gabriels Heirat
      Gabriel’s Marriage
    • (1854) Das verschwundene Schriftstück
      A Stolen Letter
    • (1855) Der Fluch der Monktons. Die Geschichte einer Prophezeiung / Mad Monktons Geist
      Mad Monkton
    • (1855) Schwester Rose
      Sister Rose
    • (1855) Die Frau im Traum / Die Traumfrau
      The Dream Woman
    • (1855) Die gelbe Maske
      The Yellow Mask
    • (1856) Anne Rodway
    • (1856) Die Geschichte des Anglers von der Dame von Glenwith Grange
      The Lady of Glenwith Grange
    • (1857) A Fair Penitent
    • (1857) Die schwarze Hütte
      The Black Cottage
    • (1857) The Dead Hand
    • (1857) The Family Secret
    • (1858) A Plot in Private Life
    • (1858) Fauntleroy
    • (1858) Ein Fall für Mr. Sharpin / Der Wermutstropfen
      The Biter Bit / Who is he thief?
    • (1858) Das vergiftete Essen
      The Poisoned Meal
    • (1859) Geh hoch mit der Brigg
      Blow Up With the Brig!
    • (1859) The Parson’s Scruple
    • (1861) Memoiren eines Adoptivsohnes
      Memoirs of an Adopted Son
    • (1861) Die Ölhütte
      The Cauldron of Oil
    • (1861) Die verhängnisvolle Wiege
      The Fatal Cradle
    • (1871) Fräulein oder Frau
      Miss or Mrs?
    • (1874) A Mad Marriage
    • (1874) John Jagos Geist / Der Ermordete kommt wieder / Die Amerikanerin
      The dead alive / John Jago’s Ghost
    • (1874) The Frozen Deep
    • (1874) Verhängnisvolle Erbschaften
      Fatal Fortune
    • (1875) Miss Jeromettes Erscheinung
      Miss Jeromette and the Clergyman
    • (1876) Mr Captain and the Nymph
    • (1877) Das Duell im Walde
      Miss Bertha and the Yankee / The duel in Herne Wood
    • (1877) Percy Linwood und der Prophet
      Mr Percy and the Prophet
    • (1878) Fräulein Minna und der Reitknecht
      Miss Mina and the Groom
    • (1878) Herr Marmaduke und der Pfarrer
      Mr Marmaduke and the Minister
    • (1879) Mrs Zant und ihr Geist.
      Mrs Zant and the Ghost
    • (1879) Der geheimnisvolle Palazzo / Das geheimnisvolle Hotel
      The Haunted Hotel
    • (1879) The Devil’s Spectacles
    • (1881) Fräulein Morris und der Fremde
      Miss Morris and the Stranger
    • (1881) Die Heirat wider Willen
      Mr Cosway and the Landlady
    • (1881) Der Polizist und die Köchin
      Mr Policeman and the Cook
    • (1882) Fie! Fie! or, the Fair Physician
    • (1883) Herr Lismore und die Witwe
      Mr Lismore and the Widow
    • (1883) A little Fable
    • (1884) Herr Lepel und die Haushälterin
      Mr Lepel and the Housekeeper
    • (1884) Mr Medhurst and the Princess
    • (1884) Love’s Random Shot
    • (1885) The Poetry Did It
    • (1886) Ein unverdienter Tod
      A Sad and Brave Life
    • (1886) Bauer Fairweather
      Farmer Fairweather
    • (1886) Das versteckte Geld
      The Hidden Cash
    • (1886) Miss Dulane and My Lord
    • (1887) The First Officer’s Confession
  • Schauspiele:
    • (1850) A Court Duel (Aus dem Französischen von Wilkie Collins übersetzt)
    • (1855) The Lighthouse
    • (1857) The Frozen Deep
    • (1858) The Red Vial
    • (1860) The Woman in White
    • (1863) No Name
    • (1866) Armadale
    • (1967) Der verschwundene Erbe (mit Charles Dickens)
      No Thorougfare
    • (1869) Black and White (mit Charles Fechter)
    • (1870) Mann und Weib
      Man and Wife
    • (1873) The New Magdalen
    • (1877) The Dead Secret (von E.J. Bramwell)
    • (1875) Miss Gwilt
    • (1877) The Moonstone
    • (1883) Rank and Riches
    • (1885) The Evil Genius (h Charles Fechter) (1869)
  • Sonstiges
    • (1848) Memoires of The Life of William Collins R. A.
    • (1851) Rambles Beyond Railways
    • (1863) My Miscellanies

Seiten-Funktionen: