Uta-Maria Heim

Uta-Maria Heim wurde am 14. Oktober 1963 in Schramberg geboren. Sie studierte Literaturwissenschaft, Linguistik und Soziologie. Danach arbeitete sie bei der Stuttgarter Zeitung als Kritikeren und schrieb Hörspiele für verschiedene Rundfunksender. 1985 veröffentlichte sie ihren ersten Gedichtband. Nach einem Band mit Novellen kam dann 1991 ihr erster Kriminalroman »Das Rattenprinzip« heraus, für den sie mit dem 3. Platz beim Deutschen Krimi Preis ausgezeichnet wurde. Ihr dritter Roman brachte ihr dann 1994 sogar den 2. Platz bei der Verleihung dieses Preises ein. Für ihren Psychothriller »Engelchens Ende« erhielt sie im Jahr 2000 den Glauser, den Autorenpreis für deutsche Kriminalliteratur. Uta-Maria Heim lebt heute als Kultur-Journalistin in Berlin. Seit 2006 ist sie als Dramaturgin in der Hörspielredaktion des SWR tätig.

Krimis von Uta-Maria Heim:

Seiten-Funktionen: