Ruhrbeben von Ursula Sternberg

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2014 bei Emons.
Ort & Zeit der Handlung: Deutschland / Ruhrgebiet, 2010 - heute.

  • Köln: Emons, 2014. ISBN: 978-3954513048. 400 Seiten.

'Ruhrbeben' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Ein mysteriöser Todesfall und zweifelhaftes Recycling von giftigen Schlämmen: Werden Ruhrgebiet und Münsterland zum Schauplatz eines riesigen Umweltskandals? Vier Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, suchen fieberhaft nach den Gründen. Dabei stoßen die Ex-Geliebte des Toten, ein Kriminalhauptkommissar a.D., eine Umweltmedizinerin und ein Mitarbeiter der Essener Stadtwerke auf unfassbare Erkenntnisse.

Ihre Meinung zu »Ursula Sternberg: Ruhrbeben«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Wolfgang Peek zu »Ursula Sternberg: Ruhrbeben« 05.06.2015
Die Aussagen von Herrn Bierikoven kann ich voll und ganz unterstreichen. Mit dem Buch bin ich gerade "durch" und hoffe sehr, dass die Hinweise der Autorin zu ihrer Recherche 100%ig stimmen. Ich habe das Buch zwar nicht als Basis für meine Antwort an bdw-Umfrage 4/2015 (Seite 28) gemacht, fühle mich aber absolut in meiner Meinung gegen das Fracking bestätigt! Neu war für mich die Komponente mit den Radionukliden, aber gern habe ich dazu gelernt! Ich hoffe sehr, dass das unsere Politiker auch tun, wenn die Hoffnung auch sehr gering ist ...
Gert Bierikoven zu »Ursula Sternberg: Ruhrbeben« 23.04.2014
Ich hatte mich schon als Vorstandsmitglied des Kommunalwahlbündnisses "Essen steht AUF" intensiv mit Fracking beschäftigt und auch verschiedene Filme wie "Gasland" angeschaut. Neu war mir aber die radioaktive Komponente. Ich bin noch nicht ganz durch. 70 Seiten warten noch. Mein Urteil bisher: Sehr gut recherchiert. Die Fakten sind sauber und können eigentlich nicht bestritten werden. Der darauf aufbauende Krimi ist schnell wie ein Film mit kurzen Schnitten. Sehr gut gemacht. Informatives und Spannendes wechseln sich ab. Zum Ende hin fiebert man mit den Akteuren mit und hasst die Aktionäre bzw. deren Manager. Toll, so eine Schriftstellerin in Essen zu haben. Und ich habe noch nichts von ihr gehört, bis mir das Buch von "People to People" empfohlen wurde. Schlafen WAZ und NRZ oder erfüllen sie die Interessen von RAG, RWE, Exxon, Wintershall.
Ihr Kommentar zu Ruhrbeben

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: