Die dritte Ebene von Ulrich Hefner

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2009 bei Goldmann.

  • München: Goldmann, 2009. 732 Seiten.
  • [Hörbuch] Daun: TechniSat Digital, Radioropa Hörbuch, 2009. Gesprochen von Jürgen Holdorf. ISBN: 3836803887. 19 CDs.

'Die dritte Ebene' ist erschienen als Hörbuch

In Kürze:

2004. Flugzeugabstürze, Schiffskatastrophen und Überschwemmungen gefährden die Weltbevölkerung. In einer kleinen Kirche in Venedig »weint« die Jungfrau eines Altarbildes blutige Tränen und prophezeit eine neue Sintflut. Sind das die Vorboten einer gigantischen Klimaveränderung? Doch wie sind andere seltsame Vorkommnisse zu erklären, wie der komaähnliche Schlaf, in den zwei Astronauten gefallen sind? Die Wissenschaftler Brian Saint-Clair und Suzannah Shane sollen den Phänomenen auf den Grund gehen und entdecken ein ungeheures Experiment, das nicht nur ihr Leben bedroht.

Ihre Meinung zu »Ulrich Hefner: Die dritte Ebene«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

uwe zu »Ulrich Hefner: Die dritte Ebene« 02.08.2016
Recht langweilig erzählt, auch die vielen szenenwechsel bringen keine spannung.
teilweise recht einfacher erzählstil. habe mich bis seite 230 durchgequält, in der hoffnung: kann ja nur besser werden, wurde aber entäuscht. Fazit: thema sehr aktuell und gut rechachiert, story kommt nicht so richtig voran und ist langweilig. vielleicht hätten 450 seiten auch gereicht.
Gerd Schmidt zu »Ulrich Hefner: Die dritte Ebene« 10.07.2012
Eines Vorweg. Ein Buch mit 733 Seiten ist auch für Vielleser eine echte Herausforderung. Zeit und Durchhaltevermögen sind hier absolut gefragt. Aber der Autor macht es uns Lesern einfach. Das Thema aktueller den je, die Schauplätze so abwechslungsreich wie das Aprilwetter in Deutschland und dazu noch Hefners perfekt recherchierte Details und lebendige Hauptpersonen garantieren Spannung und Lesevergnügen pur. Hätte das Buch nur 732 Seiten würde ich sicher etwas vermissen, den jede Seite hat mich gefesselt bis zum letzten Buchstaben. Der ist übrigens ein "E". E wie Exzelent !!!
Silberfee28 zu »Ulrich Hefner: Die dritte Ebene« 05.07.2012
In Ulrich Hefners Roman "Die dritte Ebene" geht es um das zur Zeit allseits beliebte Thema natur, Naturkatastrohen und ihre Auswirkungen auf den bösen Menschen der alles verursacht.

Der Autor macht es dem Leser nicht leicht, soviel schonmal dazu geschrieben.
Szenewechsel sind beinahe so häufig wie das Seiten umblättern. Der Leser muss mit voller Aufmerksamkeit beim Thema bleiben, ein einfaches monotones herunter lesen einerr Story sieht anders aus. Geschickt gemacht alle male handelt es sich doch um ein brisantes Thema das die ganze aufmerksamkeit wirklich verdient hat.
Die einzelnen Passagen sind dabei nicht uninteressant oder langweilig. Jede für sich hat so seine besonderen Seiten, die dazu führen das man als Leser gerne weiter liest und sich freut das Buch wieder aufzuklappen.
Die Personen sind symphatisch, real und authentisch ohne das dabei eine besonders im Vordergrund steht. Sie ergänzen sich und runden die eigentliche Story ab.
Gefüttert wird der ambitionierte Leser mit allerhand details und Fachwissen. Langeweile auf geistiger Ebene kam jedenfalls keine auf.

FAZIT: Guter Roman mit ordentlicher Länge der tatsächlich an "Der Schwarm" erinnert. Freue mich schon auf den Nachfolgeroman :-)
Boni zu »Ulrich Hefner: Die dritte Ebene« 10.05.2012
Ein wirklich großartiger, gelungener und spannender Thriller, der aufzeigt, auf welchem schmalen Grad sich die Menschheit bewegt und wie nahe wir am Abgrund stehen.
Ich konnte - einmal angefangen - gar nicht mehr davon lassen. Ein echter Pageturner...

Fazit:absoult lesenswert und eine Empfhelung für alle Fans spannender Unterhaltung
Karl Faustmann zu »Ulrich Hefner: Die dritte Ebene« 02.02.2011
Eine spanndende, das Klimaveränderungsthema und so manche kriminelle Aktivität von so manchen US Behörden aufgreifende Geschichte, die mich bis zum Schluss gefangen gehalten hat, wenn auch manches etwas kürzer zu behandeln gewesen wäre. Technisch bin ich nicht ganz mitgekommen, wird aber schon gut recherchiert sein.
Schön gemacht, wie sich die verschiedenen Handlungsstränge im Laufe der Geschichte annähern und gegen Ende zusammenfinden.
Es hat mich gefreut, gerade dieses Buch gehört zu haben.
Ihr Kommentar zu Die dritte Ebene

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: