Der Einfaltspinsel von Tom Sharpe

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2004 unter dem Titel Wilt in nowhere, deutsche Ausgabe erstmals 2005 bei Goldmann.

  • London: Hutchinson, 2004 unter dem Titel Wilt in nowhere. ISBN: 0091799457. 256 Seiten.
  • München: Goldmann, 2005. Übersetzt von Hans M. Herzog. ISBN: 3-442-30683-3. 252 Seiten.
  • München: Goldmann, 2006. Übersetzt von Hans M. Herzog. ISBN: 978-3-442-46315-2. 252 Seiten.

'Der Einfaltspinsel' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Berufsschullehrer Henry Wilt hat Urlaub dringend nötig: In der Schule herrscht Chaos, und daheim strapazieren Frau und Töchter seine Nerven. Henry beschließt, eine mehrtägige Wanderung durch das idyllische ländliche England zu unternehmen. Doch was als erholsamer Kurztrip geplant war, entpuppt sich als abenteuerlicher Ausflug mit allerhand turbulenten Verwicklungen …

Ihre Meinung zu »Tom Sharpe: Der Einfaltspinsel«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Demir Sejfovic zu »Tom Sharpe: Der Einfaltspinsel« 10.11.2013
es ist cool denn es ist cooller als coller das Coole beehreschen vom Coolen.
muss ich unbeding nen kommentar hinterlassen das verstehe ich ganz und gar nicht ich schaue hir rein damit ich etwas über diess buch erfahre und ihr steinig mich hier einfach kann ich nicht verstehen ich hoffe es waren 300 buchstaben
Ihr Kommentar zu Der Einfaltspinsel

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: