Þráinn Bertelsson

Þráinn Bertelsson wurde 1944 in Reykjavik geboren. Er studierte Philosophie und Psychologie und machte 1977 seinen Abschluß in Filmtechnik und Regie am Dramatiska Institutet in Stockholm. Er arbeitete bis 1995 vorwiegend als Filmemacher, aber auch als Journalist beim Radio und Fernsehen, in einer Weinhandlung, einer Fischfabrik und als Lehrer. Bisher hat er sieben Filme veröffentlicht, darunter auch den Film Magnús, der 1989 für den »Felix«, den europäischen Filmpreis nominiert war. Seine Autobiographie »Einhvers konar ég« wurde in Englisch unter dem Titel »Myself & I« veröffentlicht. Zur Zeit schreibt er eine regelmäßige Kolumne für die Zeitung "Fréttablaðið. Þráinn Bertelsson lebt mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in Reykjavik.

Krimis von Þráinn Bertelsson:

Dauðans óvissi tími
(2004)
Walküren Rezension
(2005)
Valkyrjur
Höllenengel Rezension
(2007)
Englar dauðans

Seiten-Funktionen: